1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was ist mit meinem Stirnchakra los?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Tscho, 21. Juni 2013.

  1. Tscho

    Tscho Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    ich würde euch gerne etwas schildern, was mich seit meiner Kindheit begleitet. Des öfteren schon habe ich versucht, mir nahestehenden das Gefühl zu erklären welches ich öfters bei meiner Stirn habe wenn ich mir wieder scheinbar aus dem nichts die Hand auf die Stirn halten muss.
    In der Mitte der Stirn und genau zwischen den Augen habe ich ein Loch in der Haut (schon seit meiner Kindheit). Zeigt irgendetwas spitzes (ein Bleistift, ein Stab,...) in die Richtung meiner Stirn beginnt sich in mir alles zusammen zu ziehen (Hals, Bauch, Schultern). Ich spüre dann nur noch diese eine Stelle, wo mein Loch in der Haut (Stirnchakra) ist und den starken Druck den Kopf zu drehen oder mit zumindest zum Schutz die Hand vor die Stelle zu halten. So als ob ich eine Öffnung zuhalten möchte, damit nichts eindringt. Ich habe mal einen Schamanen bezüglich dieser Situation befragt. Er hat mich angeschaut und meinte ich habe da wirklich (er meinte wohl energetisch) ein Loch in der Stirn. Das hat mich dann ziemlich iritiert. Einige Zeit später sprach ich mit jemand der die Aura abtasten kann. Er machte das bei mir und meinte, dass da bei der Stelle etwas rauswächst, wie ein langer Stab oder so. Gut nun war ich noch iritierter. Was mir noch dazu einfällt, ist das vor allem Katzen sehr oft an der Stelle schnuppern. Katzen schmeicheln sich ja oft mit ihrem Kopf an unserer Stirn wenn sie schmusen wollen. Und wie gesagt, da viel es mir schon oft auf, dass sie wie regungslos verweilten und mit ihrer Nase genau das Loch berührten.

    Ich bitte jene um deren Meinung, welche sich von dem Beschriebenen angesprochen fühlen und das Gefühl haben mir einen Rat geben zu.
    haben was das sein könnte.
    Vielen lieben Dank, Tscho
     
  2. magnolia

    magnolia Guest

    Mich wundert, dass all diese Energetiker zwar sagen, dass da was ist aber nicht daran arbeiten.

    Haben sie dazu was gesagt, warum sie nichts machen?
     
  3. Tscho

    Tscho Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Hm... der der die Aura abtastet, meinte man könne das was da herauswächst möglicherweise entfernen (also jetzt im energetischen Sinne versteht sich). Aber das konnte ich nicht. Ich spürte dass sich das falsch anfühlt. Was auch immer das ist, mit gewalt was rausziehen oder sowas kann nicht der richtige weg sein.
     
  4. Tscho

    Tscho Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    zudem, war das ja nur seine Meinung, dass da was rauswächst. Für mein dafürhalten, sind "ein Loch" und etwas "rauswachsen" zwei verschiedene Dinge. Also ich weiß selber auch nicht was genau zutrifft. Ich weiß nur das es sich immer so anfühlt wie ich es beschrieben habe
     
  5. Tscho

    Tscho Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Ach ja, der Schamane meinte, dass ihm wenn er das Loch sehe sofort das Bild eines tibetischen Mönchs in den Sinn kommt. Da gibt es so ein Ritual, bei dem Mann genau an der Stelle wo ich das Loch habe, durchbohrt und das Loch anschließend mit einem Holzplättchen verschließt. Angeblich um das dritte Auge anzuregen.
     
  6. elfe10

    elfe10 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2010
    Beiträge:
    215
    Werbung:
    Ich kann dazu nur sagen - mir geht es genauso. Oft fängt es auch einfach an so auf die Art zu pulsieren - und wenn ich dann genauer hinfühle wird es intensiver. Hab das nicht seit meiner Kindheit, sondern bei mir ist es irgendwann in der Pupertät gekommen. Ich kann es mir leider auch nicht erklären, womit das zusammenhängt oder was es bedeutet. Hab mir auch schon öfter Gedanken dazu gemacht. Werde die Diskussion darüber aber verfolgen - vll. kommt dabei ja was zu Tage, an das ich bisher noch nicht gedacht hab.

    lg elfe
     
  7. Sadivila

    Sadivila Guest

    Das instinktive Zusammenziehen wenn du etwas spitzes siehst, könnte darauf hindeuten das du als Kind eine Verletzung dort zugefügt bekamst.
     
  8. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.598
    Ort:
    Wien
    Ich schließe mich mal Sadiras Vermutung als Möglichkeit an.

    Zusätzlich kann ich dir noch als Möglichkeit anbieten: das Deuten mit spitzen Gegenständen auf eine Person zieht Energie ab. Nachdem Du das so dezidiert im 3. Auge spürst, könnte auf ein Energieleck im Chakra hindeuten.

    Alte (karmische) Verletzungen können ähnliche Ängste auslösen. Es könnte z.B. ein alter Speer oder Pfeil sein, der diese Unregelmäßigkeit im Chakra verursacht. Gute Energetiker können diese alten Verletzungen sehen und normalerweise diese Objekte auch entfernen.

    Beim selber entfernen würde ich da eher vorsichtig sein. Wenn das Chakra beschädigt ist, könnte das zu recht unangenehmen Effekten führen. Insbesondere wäre auch zu überprüfen, ob es sich bei der entsprechenden Verletzung um einen Zufall oder um eine beabsichtigte Blockade des Chakras (wie in der Meinung des Schamanen) handelt, und da ggf. möglicherweise auch schwarzmagische Energien vorhanden sind.

    Mein Tipp wäre daher, ab zu einem GUTEN Energetiker. Möglichst auf Empfehlung. Für Wien kann ich dir jemanden empfehlen der's kann (bitte bei Interesse um PN), Bundesländer oder Deutschland musst du dich selber umhören.

    Liebe Grüße
     
  9. m290

    m290 Guest

    Werbung:
    Ich kenne das was du beschreibst. Es ist das Ajna-chakra, und wie jedes chakra hat es die zwei Seiten, eine "Loch"-Seite und eine Seite, wo Energie ausstrahlt, das ist das, was da rauswächst oder besser (nach meinem Gefühl) herausragt. Genau dieses "hervorragende":))) Gefühl ist das, was die Alten zu dem Symbol des Einhorns inspiriert hat.

    Es ist also alles in Ordnung mit deinem chakra, da ist nix kaputt oder so. Es ist nur ein bisschen aktiver (und deshalb sensibler) als die anderen chakren.

    Nun wie geht man damit gut um? Wenn dir das lochgefühl zu stark wird (ich bekam davon immer Kopfschmerzen), aktiviere mehr das Einhorn. Eine gute Übung dazu ist es, die Augen zu schließen und dann die Augäpfel nach oben zu drehen um genau diesen Punkt anzuvisieren. Nicht verkrampft, möglichst locker, und nur solange, wie es sich gut anfühlt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen