1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was ist mit dem mond!?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von keks87, 21. September 2008.

  1. keks87

    keks87 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    462
    Ort:
    mitten im wald
    Werbung:
    hallo...

    nur mal ne kleine frage am rande...

    mir kommt es so vor als is der mond in lezter zeit größer als sonst !?
    bin ich blöd oder is das bei euch auch so !?

    gruß

    keks
     
  2. Mozart

    Mozart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    1.044
    Ort:
    Home is where the heart is
    Hi Keks :)

    kleine Antwort am Rande.....

    nö,bei mir is das nich so ! (momentan)...aber ist doch egal,Du siehst Ihn grösser :),

    liegt ja auch an der Jahres- und Tages,oder Nachtzeit der Betrachtung,der Mond hat viele Gesichter ;)

    lG Mozart :)
     
  3. keks87

    keks87 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    462
    Ort:
    mitten im wald
    villt bin ich ja schon aufgestiegen :lachen:

    manchmal kommts mir aber echt so vor als würde er mich anspringen,..
     
  4. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi, Keks.

    Das ist zwar Astronomie, nicht Astrologie, aber ja, am 20. 9. war der Mond am erdnächsten Punkt seiner Umlaufbahn (ca. 350.000 km) und nun entfernt er sich wieder bis auf 406.000 km, erscheint daher wieder kleiner. Gleichzeitig war Vollmond, das heißt, die Größe konnte man gut beobachten. Und dann gibt es einige optische Umstände, die (vor allem knapp über dem Horizont) die wahrgenommene Größe des Mondes beeinflussen. Allerdings ist nicht klar, ob solche Umstände auf deinen Standort zutreffen.

    Im Kern geht es um die Lichtbrechung, die beim Übergang der Lichtstrahlen in ein unterschiedlich dichtes Medium auftritt. Eine Brechung passiert immer, wenn das Licht in die Erdatmosphäre eintritt. Da z.B. verschieden warme Luftschichten unterschiedliche Dichte aufweisen, kommt es da (bei extremen Differenzen) ebenfalls zu deutlichen Effekten. Der Effekt ist beim Blick ins Wasser deutlich: Luft ist das weniger dichte Medium, daher erscheinen Objekte unter Wasser meist größer als in Wirklichkeit. Das gleiche passiert auch bei unterschiedlichen Luftschichtungen.
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.057
    Danke für die Erklärung hi2u,
    mir ist gestern auch aufgefallen, dass der Mond riesig groß und zum greifen nah wirkte.

    Also Keks, leider nix mit aufgestiegen. :D

    lg
    Gabi
     
  6. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    Werbung:
    Mir ist der Mond mal so gigantisch und nah erschienen, so dass alle Krater darauf genau gesehen und gezählt werden konnten, dass ich im ersten Moment in einem fremden Land nicht wußte, um welche Erscheinung es sich an einer Felswand ganz in meiner Nähe auf Augenhöhe handelte...

    :lachen:
     
  7. keks87

    keks87 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    462
    Ort:
    mitten im wald
    Werbung:
    danke für deine antwort... ich wusst nich wo ich das thema sonst reinstellen sollte ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen