1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist Helfen?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Gaia0, 14. April 2010.

  1. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Werbung:
    Ein Gefühl? Woraus basiert das Helfen?

    .....


    LG
    Gaia:)
     
  2. ishara

    ishara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    477
    ich hab mal gehört: nehmen
     
  3. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Und was wäre dann "Helfen wollen"?

    LG
    Gaia
     
  4. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    daraus oder darauf?

    1. aufmerksamkeit
    2. rezeptivitaet
    3. teilen

    -1. aufmerksamkeit
    -2. projection
    -3. eigene 'gaps' fuellen

    -> das gegenteil von gut ist gut gemeint
     
  5. ishara

    ishara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Beiträge:
    477
  6. Traumhaus66

    Traumhaus66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    2.571
    Werbung:
    nur wenn anpassen gleich nehmen ist..könnte ja auch geben sein^^ :zauberer1

    helfen ist anpassen
    sich oder den anderen..einer realität

    seiner der anderen u.s.w...

    helfen (sich helfen lassen) ist der versuch realität anzupassen
    wenn und wo man fatalistisch denkt..

    ....mal zum einsteigen ^^ ;)

    :umarmen:
     
  7. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Also auch, wenn der natürliche (Ver)Lauf des Prozesses angezweifelt wird? Die Richtigkeit und damit Berechtigung des SEINszustandes?


    :kiss4:
    Gaia
     
  8. Traumhaus66

    Traumhaus66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    2.571
    jupp^^
    schon der gedanke daran jemanden anderen (erwachsenen und nicht schwer behinderten) behilflich sein zu wollen ist abstrus^^ ;)

    helfen ist immer egoistisch..auch wenn die motivation liebe ist^^

    und das ist deshalb so..weil liebe grundlegend sein-zustand also auch motivation ist :D

    :umarmen:
     
  9. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Und wie verhält es sich IN einer Gruppe?

    Beispiel, wenn gemeinsam eine Hängebrücke überquert werden "soll/muss", um ans Ziel zu kommen. Zwei Gruppen gibt es und bei der einen Gruppe, lässt einer sich freiwillig von einem anderen helfen und sie überqueren diese Brücke. Kommen ans Ziel. Und bei der anderen Gruppe, will/kann einer die Hilfe des anderen nicht annehmen, (weil er verschlossen ist), will selbst gehen, tut es und stürzt an.
     
  10. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Werbung:
    in 30-40 Jahren wirst froh sein wenn da wer hilft :stickout2
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen