1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist es genau?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von marvinundsophie, 17. Januar 2008.

  1. marvinundsophie

    marvinundsophie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Wr.Neustadt
    Werbung:
    Wie ich genau den Anfang der Geschichte schreiben soll das weis ich gar nicht.
    Manchmal dachte ich mir wenn ich jemanden solche Sachen erzählen halten sie mich für verrückt.
    Vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen.

    Angefangen hatte die Geschichte denk ich mal vor ca.5Jahren.Eines Nachts wachte ich auf und sah in meinem Zimmer gegenüber von meinem Bett einen Mann sitzen. Schwarz gekleidet und lange schwarze Haare.Ich hatte panische Angst und schloss meine Augen und dachte wenn ich sie öffne dann ist er wieder weg. Aber so war es nicht,er sass weiterhin dort. Irgendwann schlief ich wieder ein und am Morgen war wieder alles ok.Ich schob alles darauf hin das ich einfach überarbeitet war und vielleicht auf einen Traum. Aber die drauffolgende Nacht war wieder das gleiche. Wieder der Mann,wieder schwarz gekleidet und er sass wieder auf den Schreibtischsessel und sah vom Fenster raus. Das ging gut eine Woche so. Damals war ich noch alleinerziehende Mutter von drei Kindern und ich wurde fast verrückt vor Angst.
    Aber eines Nachts war er weg,und er kam bis heute nicht mehr.
    Aber kaum war der Mann weg sass eine alte Frau an meiner Bettkante. Und das gleiche genau eine Woche lang wieder durch. Aber sie sass neben mir auf dem Bett, eine alte Weisshaarige Frau. Und diese Nächte aber hatte ich keine Angst. Obwohl ich sie ansah und sie mich. Irgendwie komisch.
    Auch diese Woche verging und die alte Dame erschien mir bis heute nicht mehr.
    Ich hatte auch sehr oft Stimmen gehört und Stimmen die meinen Namen riefen und ich denke das tiefschneidendste Ereignis was ich bis heute hatte war wohl die eine Nacht als ich wach wurde in der Badewanne.
    Ich hatte Nachtdienst und kam so ca um 2Uhr nach Hause und lies mir Badewasser ein. Legte mich in die Wanne und entspannte mich. Ich musste eingenickt sein vor Müdigkeit,denn auf einmal hörte ich meinen Namen. War ja keiner in der Wohnung da ich ja mit meinen Kindern alleine wohnte.
    Ich wurde wach. Das Wasser meiner Wanne war ausgelassen.Ich sprang wie verrückt raus. Ich überlegte wie das passieren konnte aber ich fand keine Antwort darauf. Ich konnte nicht mal den Badewannen Stöpsel irgendwie selbst rausziehen denn der lag dann komischerweise auf einmal auf der Waschmaschine also weiter weg von der Badewanne.
    Einiger solcher Sachen sind passiert und ich überlege was kann da geschehen sein.
    Jedoch ist das alles seit gut zwei Jahren aus. Seit damals mein jetztiger Mann in die Wohnung gezogen ist und ich wieder zwei Babys bekommen habe.
    Aber ich frage mich kann das einbildung alles gewesen sein obwohl ich mir schon das NEIN selbst ans Antwort geben habe und wieso ist alles jetzt aus.
    Wieso erscheint keiner mehr und wieso höre ich nichts mehr?
    Hatte schon jemand mal solche Erscheinungen? Oder bin ich wirklich Verrückt?
    War es immer die Müdigkeit?
     
  2. Gallia

    Gallia Guest

    Ich bin da jetzt zwar kein Experte, aber für mich klingt das total nach Schutzgeistern.
    Vielleicht ging es Dir in der Zeit wo die beiden abwechselnd an Deinem Bett sassen nicht so gut, oder es drohte eine Gefahr von aussen und da Du damals allein dort warst, hat man Dir jemanden geschickt der auf Dich aufpasst?
    Auch die Situation in der Badewanne, Du weisst sicherlich wie gefährlich es sein kann wenn man einschläft und dann eventuell etwas tiefer rutscht, vielleicht hat Dich da einfach jemand davor bewahrt zu ertrinken?
    Da es aufgehört hat seit Du wieder mit jemandem zusammen lebst hört sich das für mich logisch an :)
    Ist übrigens ein sehr schöner Gedanke das man nicht alleine ist (auch wenn man alleine ist).
    Wobei ich persönlich vermutlich nicht einfach hätte weiterschlafen können wenn da jemand neben meinem Bett sitzt!

    LG Gallia
     
  3. marvinundsophie

    marvinundsophie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Wr.Neustadt
    Hmm, das komische ist nur das ich wahnsinnige Angst vor dem Mann hatte aber als die alte Dame bei mir sass da hatte ich soviel Ruhe und Entspannung gespührt. Es war wie wenn all die Lasten von mir gefallen währen .
    Obwohl es ein komisches Gefühl war denke ich mir heute noch oft wieso das damals so war und es nicht mehr so ist jetzt. In letzter Zeit denke ich so oft nach darüber. Ich finde das alles ein wenig verrückt und trotzdem irgendwie schön. Naja man kann es nicht beschreiben.
     
  4. Gallia

    Gallia Guest

    Ich weiss natürlich nicht wer die Beiden waren, aber vielleicht ging es Dir bei dem Mann etwas schlechter und als Dus überstanden hattest war die Frau da die Dir dann Beruhigung gespendet hat.
    Auch wegen der dunkel/hell bzw. mann/frau Symbolik?

    Wie gesagt ich weiss es nicht.
    Das Du daran jetzt oft denkst ist glaube ich normal, es ist ja ein aussergewöhnliches Erlebnis gewesen.

    Ich finde sogar Du nimmst das Ganze sehr gelassen wenn man sich mal in die Situation versetzt.

    LG Gallia
     
  5. marvinundsophie

    marvinundsophie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Wr.Neustadt
    Ich denke das ich es aussenhin sehr gelassen sehe aber in letzter Zeit lässt es mir kaum Ruhe. Wenn ich darüber nachdenke bekomm ich richtig Bauchschmerzen und kann einfach nichts damit anfangen. Die letzten beide Jahre hatte ich kaum einen Gedanken darüber verschwendet aber die letzten Wochen lassen mich kaum schlafen weil ich soviel nachdenke über die ganze Geschichte und Abläufe.
     
  6. Gallia

    Gallia Guest

    Werbung:
    Denkst Du denn nur darüber nach wie es war, oder geht es Dir eher darum einen Sinn darin zu finden?

    Wenns Dir darum geht solltest Du vielleicht mal Leute kontaktieren die sich mit solchen Dingen auskennen?

    Kannst Du die Sache darauf beruhen lassen oder suchst Du da irgendeine Verbindung weil für Dich manche Dinge noch nicht geklärt sind?

    LG Gallia
     
  7. marvinundsophie

    marvinundsophie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Wr.Neustadt
    Ich würde gerne Leute kontaktieren damit ich weis was es für einen Sinn hatte das alles und wie ich damit umgehen kann und ich habe wahnsinnig viele Fragen und weis einfach keine Antworten darauf und ich weis überhaupt nicht wie ich damit umgehen soll.
     
  8. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    ***Thema verschoben***

    LG Ninja
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen