1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist Erleuchtung und was Erwachen?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Lizzy56, 2. November 2010.

  1. Lizzy56

    Lizzy56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2010
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    Rheinland -Pfalz
    Werbung:
    Ich habe mich ja lange Zeit gefragt was mir im Dezember 2009 im Wald geschehen ist. Jetzt weiss ich es endlich. Ich habe auf vielen Internetseiten und Foren einmal von Erwachen und einmal von Erleuchtung gelesen und war die ganze Zeit der Meinung es sei die selbe Erfahrung. Jetzt ist mir aber bewusst geworden das dem nicht so ist. Erleuchtung ist das was von dem universellen Universum ( Gott) direkt kommt und einem geschenkt wird. Das hier habe ich bei Wiki über Erleuchtung gefunden.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Erleuchtung

    Erleuchtung
    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
    Wechseln zu: Navigation, Suche

    Das kann ich nur bestätigen denn so erlebe ich es in jeder Hinsicht.

    Erleuchtung ist ein plötzlich eintretendes Ereignis das man nicht erlangt und auch nicht Erlangen kann sondern sie ist ein Geschenk. Und ja, sie ist eine Vereinigung mit dem universalen Bewusstsein welches einem die Erleuchtung schenkt, nachdem man sich mit sich selber auseinandergesetzt hat und den Weg der Vergebung und der Annahme gegangen ist. Und dieses universale Bewusstsein ist alles. Erleuchtung ist nicht eine die Persönlichkeit verändernde Erfahrung. Die Persönlichkeit an sich bleibt. Durch Erleuchtung wird man aber zu dem was der Mensch in Wirklichkeit ist. Ein Licht-oder Geistwesen das auf der Erde den Körper braucht um sich selbst zu Erleben. Und die wahre Natur dieses Lichtwesens ist reine Liebe. Und somit ist auch der Mensch von seiner wahren Natur her reine Liebe. Und der Mensch ist durch diese Liebe göttlich da sie die Liebe Gottes ist, dem universellen Bewusstsein.
    Erwachen ist für mich das was hier bei Wiki als einfacheres mystisches Erlebnis bezeichnet wird. Da hat man zum Teil dieses Wissen das man durch die Erleuchtung erfährt. Dieses Wissen wird oft angelesen und die mystische Erfahrung steht meistens im Zusammenhang z.B. von Meditation. Meiner Ansicht nach ist es aber gefährlich über diesen weg mystische Erfahrungen zu machen da man sich leicht in diesen verirren und es zu falschen Wahrnehmungen kommen kann. Zudem stellt sich nicht diese Liebe ein die man von dem universellen Bewusstsein geschenkt bekommt. Das habe ich jetzt in einigen Foren festgestellt. Unter anderem auch in diesem Forum. Und ich bin in der Lage das eindeutig zu Erkennen.
    Interessieren würden mich eure Erfahrungen und Erlebnisse in dieser Hinsicht und was ihr darüber denkt.:)

    lizzy56:)
     
  2. Ria09stgt

    Ria09stgt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Stuttgart
    hey Lizzy,
    ich schließe mich der Meinungen meiner Vorgänger an.
    Das ist sehr intressant.
    Aber was ist eine plötzliche Begegnung die einen berührt und danach genauso plötzlich wie sie erschien ist sie beim umdrehn wieder verschwunden. So was erlebte ich mal...ich suchte diesen alten Mann auf dem ganzen Platz, der nicht sehr groß war, aber er war wie er erschienen ist, so war er plötzlich wieder weg, innerhalb von 2 Sekunden. Seine Berührung auf meiner Schulter spürte ich noch in ganz vielen Situationen. Immer dann wenn ich glaubte, ich kann nicht mehr ich weiß nicht mehr weiter.
    Aber zu was zählt das dann?
    Leider hat sich das niemehr in meinem Leben wiederholt, oder anders ausgedrückt in anderen Formen dann schon ja genau in anderer Form doch ja da kamen so Situationen doch.
    Jetzt sage ich tschau und liebe Grüße an Dich Ria09stgt
     
  3. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Ach, das ist bei dir erst so kurz her. Dann ist mir deine Euphorie und Begeisterung verständlich. Die hält wohl noch eine Weile an.

    Als Lichtwesen, möglicherweise ja! Hier klappt es dennoch nicht einfach so 1:1. Und hier bist du nunmal eben auch kein Lichtwesen.

    Glaubt vermutlich jeder zunächst. Wonach richtet sich dein Erkennen? Ob es deinem Konzept entspricht oder nicht, oder gibt es dafür andere Richtwerte?


    Zum Rest vielleicht später noch mal was.
     
  4. Lizzy56

    Lizzy56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2010
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    Rheinland -Pfalz
    Das war keine Begegnung im eigentlichen Sinne. Begegnet bin ich aber schon jemanden. Und zwar mir selber. Und ich selber habe mich auch berührt und dann kam da etwas zu mir und erfüllte mich mit absoluter Liebe. Und diese Liebe ist beständig bei mir. Und mit dieser Liebe kam ein grosses Wissen einfach so zu mir. So als hätte ich eine Quelle mit der ich Verbunden bin. ich bin mir auch absolut sicher das es so ist. So wie es bei Wiki steht.:)

    :umarmen:
    Da ist nun aber weder Euphorie noch Begeisterung sondern einfach nur Liebe, Friede, Stille und grosse Demut vor dem was ich geschenkt bekam. Und das wird sich auch niemals mehr ändern, denn ich habe mir meinem freien Willen mich dafür entschieden. Aber das wirst du wahrscheinlich nicht Verstehen können, da du voller Unruhe bist.:)

    Da täuschst du dich aber ganz gewaltig.:trost::)


    Mein Erkennen richtet sich nach meinem wahren Wesen, welches alles nach und nach wiedererkennt., da in dem wahren Wesen alles Wissen enthalten ist. Und dieses wahre Wesen zeigt mir ganz deutlich was Wahrheit ist und was nicht. Ich weiss das kannst du nicht Glauben. Aber das macht nichts. Ich weiss es dafür umso besser.:)

    Sehr gerne. Ich freue mich.:)

    lizzy 56:)
     
  5. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Natürlich bin ich voller Unruhe. Wenn du es so sehen willst.
    Manchmal. Manchmal auch was anderes. je nachdem, wer's wahrnimmt...

    Ich habe wohl was erlebt, das doch anders als bei dir ablief, auch wenn es in der ersten Zeit danach durchaus ähnlich auf mich wirkte als das was du beschreibst, da war ich dem sehr ähnlich.
    Zumindest kenne ich das auch. So ist's ja nicht. Ist ja schön, keine Frage.

    Diesbezüglich bist du mir einfach zu wenig selbstkritisch. Auch dieses Wissen verändert sich in einem, wird, ob man will oder nicht, durch einen selbst gefiltert und verändert. Also bedarf auch das einer Eigenreflexion. Damit umzugehen ist meist auch ein Lernprozess. Sehe ich zumindest so.
    Dafür viel Glück!
     
  6. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Eines kann sich mit nichts vereinigen! Bewusstsein kann dir gar nichts schenken, auch braucht man keinen Weg der Vergebung und Annahme gehen...
    Du bist weder Licht- noch Geistwesen.Du bist:NICHTS
    Der Mensch hat keine wahre Natur, das Nichts kennt keine Liebe. Das sind alles nur Eso-Konzepte....
    Erwachen ist zu Erkennen, daß ich nicht Geist,Körper oder Seele bin. Erwachen ist sich als reines Bewusstsein wahrzunehmen (ICH BIN). Erleuchtung ist sterben (Ich bin Nicht)
    bist du nicht!
     
  7. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Irrtum!

    Jein! Hier ist es wohl Liebe, woanders was anderes.

    Erleuchtung IST Sterben, das ja.

    Aber wenn du nur im Bewusstsein landest, bist du danach schlimmer dran als zuvor! Hast das Ziel völlig verfehlt!

    Denn dann bleibt wirklich nichts übrig. Weshalb Bewusstsein eben nicht der Endpunkt ist, nicht sein kann. Bewusstsein ist ein Werkzeug, nicht Gott.
    Wenn du dich damit identifizierst, verläufst du dich. Garantiert!

    Traurig das dann wird! Nicht so sein es muss!

    Was ist denn dein Nichts? Der Irrtum, die Illusion deiner eigenen Wahrnehmung! Buddhas Irrtum!
    Und alle hecheln diesem Irrtum hinterher!

    Was ist das Nichts????!!!!
    Siehst du es, oder nicht? Wie fühlte es sich an? Leer? Oder voll?
    Was hast du empfunden? Wie hat es sich angefühlt?
    Wem, was bist du da begegnet, und hast es in der eigenen Blindheit nicht wirklich erkannt? Denk nach! Erinnere dich!

    Was war da noch, außer dir? Das du nicht sehen konntest, wolltest?
    Wirklich nur nichts?

    Vergiss Bewusstsein. Aber vergiss dich selbst nicht!
    Wer hat erlebt? Und was? Was wirklich?

    Nirvana IST. Das ja. Sogar alles das IST. Aber es IST eben anders.
    Nicht nichts! Im Gegenteil!!!!
    Das ist REINES SEIN! Die Wirklichkeit.

    Wie groß traust du dich, zu sein? Um wirklich hinzusehen? Auf das was IST?

    Viel Glück!
     
  8. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Fragt sich nun, welcher Weg mehr Irrweg sein kann. Einer davon, keiner, beide?
    Um es beurteilen zu können, müsste jemand sowohl beide Wege kennen ebenso wie einiges das noch dahinter käme.
    Ich wäre also mit der Art von Beurteilung doch vorsichtiger.

    Nur weil der eine einen mit Liebe überschwemmt ist er der richtige?
    Universelles, kosmisches Bewusstsein kann auch täuschen. Oder fehlgedeutet werden. Oder beides.
    Universelles Bewusstsein bedeutet auch nicht zwingend unbedingt göttlich, meiner Ansicht nach.

    Klar fühlt sich diese Liebe toll an. Warum wohl? Der Köder soll ja dem Fisch schmecken, damit er anbeißt.
    Und das eigene Liebesdefizit ist ein perfekter Anker dafür. Für den Köder.

    Warum also gehst du davon aus, dass deine Erfahrung "richtiger" wäre, als andere?

    Ich will dich nicht angreifen, mag dennoch so rüberkommen, dann sorry, aber mich interessiert eigentlich eher der Hintergund. Was macht dich so sicher?
    Woher kommt, worauf begründet sich deine Gewissheit, dass du recht hast?

    Alles Liebe!
    Faydit
     
  9. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Die Liebe ist der heilenste und stärkste unter den Ausdrücken Gottes, Faydit. Sie kann sehr viel bewirken, wenn sie nicht in polarer Form auftritt, denn dann ist sie eine Illusion.
    Fragt sich, wie man die Karotte von der Wahrheit trennt?
    Wie trenntst du die Karotte von der Wahrheit, Lizzy?
     
  10. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Werbung:
    DAs ist ein wunderschöner Luftballon, worin du da sitzt. Fühlt es sich darin sehr bequem an?
    Du bist also das Licht und die Liebe Gottes.
    Gut und ich bin Gott, also bist du meine Liebe und mein Licht?
    *scheinschein*
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen