1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Was ist er heute für mich?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Ludovika, 3. Dezember 2018.

  1. Ludovika

    Ludovika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2018
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Es gibt da jemanden (heute ein Mann) von dem ich weiss, dass wir in einem früheren Leben Zwillingsschwestern waren. Wir haben uns immer geschworen nie zu heiraten um zusammenbleiben zukönnen. Mit Ausnahme von einem anderen Zwillingspaar was sich genauso gut versteht wie wir.
    Im Alter von 10 Jahren ist meine Schwester von einem Baum gefallen, nach ein paar Tagen daran verstorben.
    Heute bin ich mit seinem Cousin verheiratet, wir leben 600km entfernt und sehen uns sehr selten. Ich habe jetzt zwei Monate täglich mit ihm geschrieben und festgestellt, das wir vieles gemeinsam haben, denken bzw
    eine stark Anziehungskraft herrscht. Er ist definitiv das männliche Pondant zu mir.
    Als das Geschreibe eindeutiger wurde, auch von seiner Seite hat er einfach aufgehört zu schreiben. Ich vergehe fast vor Sehnsucht nach ihm.
    Ich kenne mich mit der ganzen Seelenpartner, Dualseele usw. nicht aus. Ist er mein Seelenpartner?
     
  2. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Wien
    Darf ich fragen, woher die Gewissheit?

    In diesem früheren Leben?

    In diesem früheren Leben?
    und...


    Darf ich fragen, wie lang bist du verheiratet?
    Wie hast du geheiratet?
    So allgemein eine Frage, wie sieht heute ein Ehegelübde aus? Meins ist ja schon ewig her, außerdem hab ich nur das kirchliche im Kopf.
    Wo auch immer du geheiratet hast, du hast im jetzigen Leben deinem Mann auch was versprochen,
    das hat in der Gegenwart sicher mehr Gewicht als ein eventuelles früheres Leben.


    Da scheint wenigstens einer von euch beiden noch klar zu denken,
    respektiere das und bleib auf Distanz!
    Innerhalb der Familie ist es immer besonders verwerflich und schmerzlich.


    Such dir ein Hobby! Geh stricken, malen, laufen, hilf der Caritas ehrenamtlich, renoviere irgendwas in deiner Wohnung,
    aber mach etwas was dich ablenkt!
    Ändere deine Frisur, nimm ab oder nimm zu.

    Dann setz dich bitte hin und überlege, was dir deine Ehe noch wert ist.
    Trenn dich besser von deinem Mann, bevor du ohne Gefühle für ihn an seiner Seite bleibst.
    Stell dir vor, er verzehre sich nach einer anderen, während du an seiner Seite bist!


    Ich persönlich glaube, dass neben dem Begriff "Montessori" der Begriff "Seelenpartner" am häufigsten missbraucht wird.
    Nicht jeder der die Hormone in Wallung bringt und jeder mit dem man sich gut versteht ist gleich Seelenpartner.

    Weißt du, der Alltag ist mörderisch, auch für Ehen.
    Ich weiß nicht wie lange du verheiratet bist, gibt es Kinder und wie dein Alltag allgemein ist.
    Aber immer mal tauchen Situationen auf, die einem monotonen Alltag etwas Farbe/Würze geben,
    du musst nur für dich entscheiden, wie weit du gehen kannst und was du riskieren willst.
     
    Loop und Yogurette gefällt das.
  3. Ludovika

    Ludovika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2018
    Beiträge:
    5
     
  4. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Wien
    @Ludovika hat anscheinend nicht richtig geklappt mit den Antworten :)
     
  5. Ludovika

    Ludovika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2018
    Beiträge:
    5
    Danke für deine Antwort Emilia.
    Es ist tut gut mal eine ganz andere Sichtweise zu lesen, bringt einen auf den Boden der Tatsachen zurück .
    Ja, darfst du. Es gibt eine Dame zu der ich, wegen meines Mannes, zur Beratung gegangen bin. Einen Tag nachdem der andere den Kontakt abgebrochen hat. Ich habe sie gebeten nach der Karmischen Verbindung zu schauen.
    Genau

    Da wir in diesem Leben eine sehr starke Bindung zueinander hatten, wird davon doch bestimmt etwas in das jetzige mitgekommen sein, oder sehe ich das falsch?
    Selbstverständlich respektiere ich das, die Distanz ist sowieso gegeben.

    Wir haben zwei kleine Kinder, ich gehe Vollzeit arbeiten und Hobbies habe ich auch, man sollte meinen das keine Zeit bleibt um an ihn zu denken.
    Die Ehe ist für mich ohne Zukunft, leider ist es mir auch vorher schon nicht gelungen mit meinem Mann darüber zu sprechen. Er versteht nicht warum ich unglücklich bin, er ist glücklich wie alles ist und der Meinung ein " ich liebe dich" seinerseits kittet alles.
    Wir sind 2 Jahre verheiratet, 11 Jahre zusammen und haben wie schon geschrieben 2 kleine Kinder.
    Anfangs waren unsere krassen Gegensätze noch liebenswert. Die Jahre haben uns natürlich auch verändert und wir uns noch mehr in entgegengesetzte Richtungen entwickelt. Es ist einfach nicht mehr zum aushalten, ich fühle mich als sei mein Leben mit Anfang 30 schon gelaufen.
     
  6. Emillia

    Emillia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.886
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Weißt du, das ist ein "Tief" welches wir, die wir jenseits der 30 sind, alle kennen.
    Die 30er sind überhaupt komisch, ich persönlich bin mit dem 40. Geburtstag viel entspannter umgegangen als mit dem 30.


    Tatsache ist, natürlich ist dein Leben bei weitem nicht gelaufen, man hat nur das Gefühl.
    Ich war über 30 als ich mit meinem Studium angefangen habe.
    Du hast zwei kleine Kinder, die entwickeln sich zu Erwachsenen Menschen,
    da gibt es noch so viel was vor dir liegt, nicht nur im Bezug auf Kinder.
    Sie sind jetzt klein und fordern 110% deiner Person, das legt sich.

    Für mich war es eine Zeit lang fürchterlich, Gespräche nur auf dem Niveau von einer 2 jährigen, einem 4 jährigen und einem 8 jährigen zu führen.
    Bzw. den Großteil meiner Gespräche.

    Das kann durchaus sein, aber ihr habt beide in diesem Leben eure eigenen Verpflichtungen.
    Selbst wenn du deinen Mann verlassen würdest - würde er deswegen wirklich eine Beziehung mit dir eingehen?
    Ihr versteht euch gut, nimm es so hin. Behalte ihn als einen besonders guten Freund in deinem (jetzigen) Leben.

    Um Gemeinsamkeiten muss man sich bemühen,
    oder sich mit den Unterschieden arrangieren.

    Wenn ihr euch nicht täglich den Schädl einschlägt und lautstark streitet,
    wenn da auch nur ein Funken Liebe deinerseits ist, versuch an deiner Unzufriedenheit zu arbeiten.
    Dir klar zu werden, ob du wirklich innerlich mit dieser Ehe abgeschlossen hast, oder ob das eine Phase des Tiefs ist.

    Es gibt Männer, die das auch so wirklich meinen - ohne böse Hintergedanken.

    Wann wart ihr beide das letzte mal allein?
    Hast du jemanden dem du die Kinder abends oder mal am WE geben könntest?
    Selbst wenn ihr zwei nichts tun würdet, einfach nur alleine einen Sonntag zu Hause verbringen würdet,
    könntet ihr mal irgendwie alleine sein?





     
    Loop gefällt das.
  7. Ludovika

    Ludovika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2018
    Beiträge:
    5
    Ich habe kein Problem mit meinem Alter, ich habe ein Problem damit eine Ehe zu führen bzw. ein Leben zu leben nach Vorstellung anderer ohne Kompromisse welche mir entgegenkommen.
    Von Beziehung war nie die Rede, ich wollte wissen wie solche eine Bindung zu bezeichnen ist.
    Mir geht es um Freundschaft bzw. das ausleben unserer Fetische . Ich möchte nichts auf spielsetzen, niemand würde es erfahren, er lebt alleine.
    Das habe ich Jahre lang versucht und stets zurückgesteckt, jetzt möchte ich mein altes Ich wieder.
    Wir haben uns nicht wirklich etwas zusagen.
    Ich kann ihm nicht glauben, dass er glücklich ist. Er hat sicher angst alleine dazustehen.
    Ich arbeite in der Hotellerie und bin dankbar an den Abenden und Wochenenden zu arbeiten.
     
  8. Ciara-Caroline

    Ciara-Caroline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2017
    Beiträge:
    258
    Oje, das hört sich aber ganz und gar nicht nach DS/SP an und erst recht nicht nach liebender Mutter! Und: Wie passt Freundschaft mit Ausleben von Fetischen zusammen?
    Und überhaupt: Das klingt extrem unecht....
    Sorry, aber mir kommt deine Geschichte vor wie eine Fake-Story...
     
  9. Ludovika

    Ludovika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2018
    Beiträge:
    5
    Wow, was denken sich manche Menschen eigentlich?! Ein winziger Auszug und du weisst sofort wer da an der anderen Seite sitzt?!
    Urteile über niemanden, in dessen Schuhen du nicht gelaufen bist!

    Dich hat niemand gefragt wie du das findest, ich wollte wissen ob ein gemeinsames früheres Leben automatisch eine Seelenpartnerschaft o.ä. bedeutet. Der Rest ist nebensächlich.
    So könntest du doch noch gescheites zu beitragen, danke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2018
  10. Ciara-Caroline

    Ciara-Caroline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2017
    Beiträge:
    258
    Werbung:
    Sorry, dann hab ich dich wohl falsch eingeschätzt...
    vielleicht findet sich noch jemand, der dir eine Antwort geben kann...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden