1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was ist eine familienaufstellung

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von EviiiRalph, 3. Januar 2013.

  1. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    und was kann sie bewirken ...
    mich persönlich beschäftigt dieses thema, weil bei uns es nicht läuft wie es sein sollte ... habe mir nie grosse gedanken darüber gemacht, aber seit ein schicksalsschlag eingetreten ist beschäftigt mich das, - was - wäre - wenn ... dann gewesen!
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Liebe Evi,

    komm am 10.1. zu meinem Avalonis-Frühstück (Näheres unter Angebote) um dich genau darüber zu informieren. :)
     
  3. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    Katze1 - lies in meinem anderen thread nach - wieso mich das so beschäftigt!
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Ich verfolge deinen Thread, auch wenn ich nicht immer senfe :)
    Du müßtest die Position zu deiner Schwester und ihrer Familie klären.
    In ihre Familie darfst du nicht eingreifen.
     
  5. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    es wird auch an der kombination des alters liegen:
    schwager (74) kennt mich seit ich ein halbes jahr war ...
    schwester (72) 16 jahre älter als ich ...
    1. sohn (52)
    2. sohn (50)
    tochter (41)
    ich (56)
    das heisst ich zähle eher altersmässig zu ihren kindern und eigentlich stand ich immer auch auf dieser position im dazwischen, zwar von allen akzeptiert, aber wer weis was sich in den köpfen abgespielt hat ... mir wurde das noch nie so bewußt wie jetzt - von dem mann + kindern wurde ja nie wirklich was verlangt und wenn haben sie sich immer erfolgreich aus der situation ziehen können ... ich habe dann versucht dem ganzen die schärfe zu nehmen, aber immer nur meiner schwester zuliebe (zwecks ärgern+kränkung) was mir jetzt weh tut - ist wahrscheinlich im ganzen letzten akt - nichtmal da sind sie greifbar, die erwartungshaltung meinerseits ist zu gross ...
    PS:. sie verhalten sich eigentlich - nur wie immer ... es gibt menschen die aus ihrem leben und alles was dazu gehört nichts lernen und immer die gleichen fehler machen - das muss ich endgültig mal BEGREIFEN
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2013
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Du hast dich für deine Schwester geopfert.
     
  7. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    Katze1 - du sagst es ... ich habe es getan, weil ich ihr nicht auch noch wehtun wollte, (als unsere mutter vor 26 jahren verstarb, hat sie die rolle übernommen, anfangs wehrte ich mich, dann wuchsen wir beide hinein, es war so ein zwischending) es war eine selbstverständlichkeit, daß ich bei jeder familienfeierlichkeit dabei bin (habe mich auch des öfteren darüber geärgert - heute lache ich und bereue nicht meine zeit geopfert zu haben)
    so ist DAS LEBEN!
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hättest du sie nicht beschützt, hätte sie sich irgendwann gewehrt/wehren müssen.
    Wäre auch eine Option gewesen :)
     
  9. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    Katze1 - sie hat sich gewehrt, hat aber nichts genützt (taube ohren, viele fadenscheinige ausreden, versprechungen, terminverschiebungen usw.) waren die antwort, manchmal hat sie aufgemuckt, dann war es kurzzeitig besser.

    sie ist eher der typ der sich kränkt und auf einen anruf wartet (besonders von ihrer tochter) da vergingen oft einige wochen!
    ich bin eher diejenige die sich ärgert und das gleich kundtut *lach*
    (habe ja selber eine tochter)

    wir sind alle stiergeborene, da ist sturheit vorprogrammiert *kicher*
     
  10. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Das ist ein Widerspruch.
    Stiergeborene können ordentlich auf den Tisch hauen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen