1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist ein Institut?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von zadorra125, 22. Dezember 2011.

  1. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben

    Wenn ich mich umschaue und umhöre, höre ich oft das Thema Institut für...

    Dann schaue ich weiter und dieses Institut befindet sich nur im gedanklichen Gut, also nicht aus Räumlichkeit wieder.

    Was stellt ihr euch darunter vor?

    Alles liebe Pia
     
  2. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.892
    Ort:
    Wien


    Soweit ich es kenne, besteht ein Institut schon aus wenigstens einem Raum.
    Vielleicht hast Du es noch nicht gefunden, die meisten sind recht versteckt.
    Möglicherweise ist es auch mit was anderem zusammengelegt, also daß dessen Räumlichkeiten genutzt werden.

    :)
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ein Institut muß sich etwas widmen. Zum Beispiel der Pädagogik. Oder auch der Fürsorge. Oder der Gerechtigkeit. Oder der Forschung. Oder ganz konkret einer Sache, einer Partei, der Umwelt.

    Institute kann jeder Mensch gründen. Man nimmt ein Blatt Papier, schreibt "Institut für XYZ (Inhalt auf Wunsch)" obendrüber und dann das Wort "Inhaber": [Vorname, Name]. Dann gibt man meist noch die eigenen Kontaktdaten an und schon hat man ein Institut, vielmehr einen ersten Briefbogen.

    Aus diesem Institut heraus kann man dann z.B. etwas veröffentlichen. Aber man wird natürlich dann auch daran gemessen bzw. kann dafür zur Rechenschaft gezogen werden, was man verzapft. Man kann aber nicht nur veröffentlichen, man kann z.B. ein Nagelkosmetikstudio eröffnen und es Institut nenne. Dies ginge dann aber auch gleichzeitig mit einer Firmengründung einher, was beim Institut nicht unbedingt der Fall sein muß. Notfalls oder vorsichtshalber kann man ja auch über den ersten Briefbogen hinter das Wort "Institut" noch "i.Gr." anfügen, was "in Gründung" heisst. Diesen Zustand kann man theoretisch beliebig lang aufrecht erhalten - bis man zur Rechenschaft für irgendwelche Taten in diesem Institut gezogen wird. Hat man z.B. Einnahmen gemacht, so muß man dieselben versteuern. Um sie versteuern zu können, muß man aber einer gewissen Einkommenshöhe eine Umsatz-Steuernummer beantragen und ggf. ein Unternehmen anmelden - was aber nicht teuer ist.

    Du kannst zum Beispiel das "Institut für gesundheitsförderlichere Hygienegewohnheiten beim Toilettengang" gründen und kannst von da ab losziehen und erklären, was Du meinst. Vielleicht erkennt Dich ein Redakteur einer Zeitung als neuer Papst des gesunden Stuhlgangs und des inneren Toilettenfriedens und schon bist Du der hype. Man weiß es nie.

    lg,
    Trixi Maus
     
  4. GERTI5

    GERTI5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.435
    Ort:
    Wien
    aus WIKIPEDIA:

    "Ein Institut (lat. instituere, „einrichten, errichten“) kann eine Lehr- oder Forschungseinrichtung sein – zumeist an Hochschulen oder Akademien – aber auch eine kulturelle, künstlerische oder wirtschaftliche Organisation. Weiterhin wird Institut auch im Sinne von Rechtsinstitut verwendet. Die Verwendung des Begriffs Institut wird von der deutschen Rechtsprechung nur in bestimmten Fällen, bei denen es sich um eine eigenständige Rechtspersönlichkeit handelt, eingeschränkt. Darüber hinaus ist der Begriff jedoch nicht gesetzlich geschützt. Er ist abzugrenzen von der Institution – einer Einrichtung mit besonderer normativer Bedeutung."


    Veilleicht hilft das weiter!
     
  5. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    :) Hallo Ihr

    Ja dann ist alles in mir gerichtet :D heißt, dann ist die Benamentlichung der Institut auch für die Menschen die ich meine, richtig!

    Danke!
     
  6. Munay

    Munay Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    651
    Werbung:
    Wieder was um den beruflichen Werdegang zu ergänzen.
    Man kreiere sich ein Institut und trage entsprechende Handlung in seinen Lebenslauf ein. :D
     
  7. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.892
    Ort:
    Wien

    Klingt doch genial, Gründerin des Instituts für XXX. :D
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    Es gibt auch Institute für Nagelfeilkunde. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen