1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist ein fluch genau?

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von LuisaFlüche, 31. Mai 2016.

  1. LuisaFlüche

    LuisaFlüche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2016
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Guten Ta euch allen.
    Ich muss einen Vortrag machen und habe das Thema Flüche gewählt weil es mich sehr interessiert.
    Nun eine Frage an euch, ich habe nicht viel im internet gefunden wie soll man einen FLuch erklären oder allgemein dienge über flüche. Wäre euch super dankbar wenn mir jemand hilft.
    :D
     
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.146
    Ort:
    VGZ
    Vorsicht vor dem Fluch, den du auf dich selbst besprichst oder jenem, den du von anderen auf dich besprochen glaubst.

    1 - Das krieg ich doch nie hin, dazu..... (.... und du kriegst es nicht hin)

    2 - Das schaffst du doch eh nicht, weil.... (.... und du schaffst es nicht)
     
    flimm gefällt das.
  3. darkmoon33

    darkmoon33 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2010
    Beiträge:
    297
    Na ja es gibt zum einen den psychologischen Fluch. Wie mein Vorredner schon schrieb, die sogenannte selbsterfüllende Prophezeihung. Funktioniert bei einem selber recht gut und natürlich auf bei einem schwachen Opfer bzw. leider oft bei Kindern wenn die Eltern ihnen einreden sie wären nichts wert etc. Da ist es echt zum Kotzen.

    Dann gibt es natürlich noch echte Flüche. Da das ja aber ein Vortrag werden soll und es laut der Naturwissenschaft keine echten Flüche gibt, weiß ich darüber leider mal gar nichts.:whistle:
     
  4. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Das ist bei weitem kein fluch, das ist ne Affirmation, manche sagen auch self- fulfilling prophecy!
     
    Daly, Shania und Grey gefällt das.
  5. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Hi,

    Ich glaub, ich kann dir helfen, hab schon viel zu dem Thema gelesen.
    zuerst würde ich gern wissen, warum du so einen Vortrag halten musst, und in welchem rahmen.
    ach so, oder willst du etwa selbst wen verfluchen?

    Zum thema.
    generell bedeutet jemanden zu verfluchen, ihm den göttlichen Segen und göttlichen Schutz zu entziehen.
    das kann dann den finanziellen Ruin mit sich ziehen, das scheitern von Beziehungen, alle möglichen physischen und psychischen krankheiten, süchte, selbstmorde und dämonischen Besessenheiten.
    es ist auch so, dass Flüche auch auf Familienmitglieder und Haustiere übergreifen und bis zu sieben Generationen weiter bestehen können.
    es sollen auch schon Menschen an den Auswirkungen eines fluches gestorben sein. Flüche sind immer bewusste und allgemeine Angriffe auf das Leben von einem Menschen und die stärkste Form der Angriffsmagie (dann gibt es noch verwünschungen, magisches Geflüster, liebeszauber und den bösen blick).
    richtige Flüche sind aber sehr selten, vor allem in mitteleuropa. In anderen Gebieten der Erde kommen sie häufiger vor.
    Flüche sind auch sehr schwer anzusetzen und gefährlich für denjenigen, der sie ausspricht.
    Denn gemäß des Gesetzes der Resonanz kommt alles auf einen selbst zurück.
    es gibt zwar eine Möglichkeit , Flüche auszusprechen ohne dass alles wieder auf einen zurückkommt, aber ich werde einen Teufel tun und das hier posten, sowas geb ich generell nicht weiter, denn das sind sehr teuflische, skrupellose und kriminelle praktiken.
    um jemanden zu verfluchen, braucht man Zugang zu seinem energiefeld. Das geschieht, indem man sich Haare, nägel, etc. von der zu verfluchenden Person besorgt und dann ein magisches Ritual abhält. Allerdings muss man schon magische Fähigkeiten haben, sonst passiert rein gar nix. Auch deshalb sind echte Flüche sehr selten.
    man kann aber auch einen Gegenstand mit einem fluch belegen und ihn der verhassten Person schenken. Das erfüllt auch seine Wirkung. Ein Fluch kann auch auf das Foto einer Person angesetzt werden, das wirkt dann aber nicht ganz so stark, es sei denn, der Fluch wird immer wieder "nachgefüttert".

    Man kann Flüche aber auch auflösen lassen, da muss man aber schon zu einer Heilerin, einem schamanen oder Magier gehen. Es ist aber nicht einfach, Flüche wieder loszuwerden, es können auch nicht alle Flüche aufgelöst werden. Wenn durch einen Fluch dämonische Besessenheit hervorgerufen wird, muss ein Exorzist gerufen werden, oder auch ein schamane, etc., aber die verlangen Geld.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2016
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    Werbung:
    zum Thema,
    es kann nur derjenige verflucht werden, der daran glaubt
     
    Ruhepol, Shania und Bougenvailla gefällt das.
  7. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.146
    Ort:
    VGZ
    :cool: Bei vielem, was ich von dir lese, muss ich an das jetzt von dir geschriebene denken, es ist in der Tat aff - imiert

    ;)
     
    tantemin gefällt das.
  8. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.447
    Das ist totaler Blödsinn!
     
    Daly gefällt das.
  9. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    ich sag ja, wie man dran glaubt, so wird es geschehen
     
    Lincoln gefällt das.
  10. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.146
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    @flimm

    Wenn ich "lese" und nur "lese", dann find ich sowas wie das hier -> Verflucht noch mal

    Ein Fluch ist ein Spruch (gelegentlich auch mit einer zugehörigen Gestik verbunden), der ursprünglich auf ritualisierte („magische“) Weise einer Person oder einem Ort Unheil bringen soll. Zorn oder der Wunsch zu strafen oder sich zu rächen können ihn begründen. Wer wirksam verflucht wird, muss dabei weder anwesend sein noch von dem Fluch wissen. Quelle: Wikipedia

    Immer mal wieder höre ich von einigen meiner Klienten, dass sie der Meinung seien sie wurden von einer anderen Person verflucht. Oftmals stellt sich dann aber heraus, dass es sich um etwas völlig anderes handelt. Die meisten vermeintlichen Flüche haben einen völlig anderen Ursprung als wir uns das vorstellen können.

    Ein junger Mann kam einmal zu mir, nennen wir ihn Henry. Henry erzählte mir, dass er der Meinung sei, von seiner Ex-Freundin verflucht worden zu sein. Seit einiger Zeit klappte nichts mehr, was er Geschäftlich auf die Beine stellen wollte. Alles schien schief zu gehen. In seiner Not ging er zu einem Medium. Das Medium sagte ihm, dass er von einer Frau verflucht worden sei. Durch die Beschreibung des Mediums kam Henry darauf, dass es sich wohl um seine Ex-Freundin handeln müsse.

    Das Medium empfahl ihm, mich aufzusuchen, um das Problem zu lösen. Als aller erstes fiel mir an Henry auf, dass er ein sehr sympathischer Mensch mit einem großen Herzen war. Ich fragte ihn, ob er mir etwas über sein Leben erzählen könne. Er erzählte mir daraufhin, dass er als junger Mann schon früh seine eigene Firma hatte, die er zusammen mit seiner damaligen Freundin führte. Diese lief außerordentlich gut und auch seine Beziehung schilderte er als sehr glücklich. Eines Tages aber, eröffnete seine Freundin ihm unter unglücklichen Umständen, dass ihre Beziehung zu Ende sei.

    Henry war, durch diese für ihn unvorhersehbare Trennung, vollkommen geschockt und durch seinen Kummer nicht mehr in der lange die Firma weiter zu führen. Die Firma wurde aufgelöst und beide gingen ihrer Wege. Das Leben ging weiter und einige Jahre später lernte Henry eine neue Partnerin kennen, mit der er sehr glücklich war. Er beschloss sich erneut selbständig zu machen, aber wie wir bereits wissen, wollte das neue Geschäft einfach nicht richtig in Schwung kommen. Henry hatte das Gefühl dass, egal was er anpackte, etwas dafür sorgte, dass es schief ging. Nur wenn er berufsbedingt etwas für andere tat, klappte es.

    Nach dem letzten Satz wurde ich hellhörig. Ich fragte ihn ob er denn an so was wie „Flüche“ überhaupt glaubte? Nun, eigentlich tat er das nicht, aber anders wäre das doch nicht mehr zu erklären, oder? Ich hatte bereits eine Ahnung, wollte aber, dass Henry selbst dahinter kam was die wirkliche Ursache für sein Problem war. Also begangen wir mit der Heilsitzung und ich stellte mich hinter Henry, um die Energie in ihn hineinfließen zu lassen. Henry ging in einen entspannten Zustand und sein Unterbewusstsein kam auf Hochtouren.

    Es zeigte ihm Bilder der Trennung und der damalige Schmerz wurde in ihm wieder sehr präsent. Als diese alten Bilder vom Unbewussten ins Bewusste stiegen, hatte Henry endlich die Möglichkeit zu erkennen, was die wirkliche Ursache seines Problems war. Mir war es in dem Moment klar, als er erwähnte, dass, wenn er berufsbedingt etwas für andere tat, es mit Erfolg gekennzeichnet war. Aber wenn er etwas für sich selbst auf die Beine stellen sollte, dann klappte es nicht. Henry war weder faul, noch fehlte ihm das nötige know how. Er hatte schon einmal eine erfolgreiche Firma geleitet und warum sollte es jetzt plötzlich nicht mehr funktionieren?! Weil eine Ex-Freundin sich extra die Mühe machte ihn zu verfluchen? Nein, das war nicht der Grund seines Problems.

    Wie ich an anderer Stelle bereits erwähnte, hat unser Unterbewusstsein unter anderem auch die Aufgabe uns zu beschützen. Es kann aber zwischen gut oder schlecht für uns, nicht unterscheiden. Die damalige Trennung war so ein Schock für Henry, dass diese als Trauma in sein Unterbewusstsein geschossen ist. Durch die Trennung zerbrach gleichzeitig die Lebensexistenz von Henry. Diese Aspekte: Trennung + Schock + Existenzangst, hat sich in seinem Unterbewussten festgesetzt. Jetzt, als er eine neue Lebenspartnerin gefunden hatte und er den Endschluss gefasst hatte eine neue Firma zu gründen, ist das Unterbewusste aktiv geworden um dieses Unternehmen zu verhindern.

    Denn wenn das gelingen würde, dann würde Henry seine neue Liebe wieder verlieren. Eine einfache aber klare Logik seines über beschützenden Unterbewusstseins. Geschäftserfolg in der Kombination mit Liebe = Verlassen werden. Aus diesem Grunde ist Henry nichts gelungen, was er für sich selbst getan hat, wohl aber die Dinge, die er für andere getan hat. Das Medium lag mit ihrer Interpretation einer Verfluchung durch eine Frau wirklich nicht so falsch. Es kommt aber auf die Betrachtungsweise an. Die Ex-Freundin von Henry spielte ja tatsächlich eine wichtige Rolle. Aber nicht als rachsüchtige verfluchende Ex-Freundin, sondern als tiefe Erinnerung verdrängter verletzter Gefühle von Henrys Unterbewusstem.

    Henry wurde sich in der Heilsitzung all dieser Dinge bewusst und schloss abschließend Frieden mit seiner Ex-Freundin, den er persönlich in der Vergangenheit nicht mit ihr schließen konnte. Zwei Wochen später sprachen wir erneut miteinander und Henry berichtete mir überglücklich, dass er einen viel versprechenden Auftrag bekommen hatte, wo er sich die nächsten 3 Jahre keine Sorgen mehr um sein Auskommen machen müsste. Er wüsste zwar nicht wie ich das gemacht habe, aber er wäre sehr dankbar für meine Hilfe. Mit mir hat dieser Auftrag nichts zu tun. Nach seiner Heilsitzung brauchte das Unterbewusste von Henry keine Sabotageakte mehr um ihn vor einen vermeintlichen Unglück zu beschützen. Und so konnte Henry wieder wie früher erfolgreiche Geschäfte tätigen.

    Bei all meinen Klienten, die mit dem Verdacht eines „Fluches“ zu mir kamen, stellte sich später heraus, dass es sich nicht um einen Fluch, sondern um die Sabotageakte eines über beschützenden Unterbewusstseins handelte.

    Es ist ein Selbstfluch (Mit Affirmationen hat das nix zu tun. Affirmationen kommen von Groschenlesern, die an Aberglaube glauben)
     
    flimm und tantemin gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen