1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist dran an der Sache: Maya Kalender und 2012 ist es vorbei?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Apollonius, 16. Januar 2007.

  1. Apollonius

    Apollonius Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    245
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo!

    Was denkt ihr über die Sache mit dem Maya Kalender und darüber
    - das am 22.12.20012 die Menscheit in die 4.te oder 5.te Dimension Transformiert wird und
    - das Mutterschiff Erde ausgedient hat und womöglich aufgelöst wird.

    Das ganze Thema ist im Grunde "analog" recht Magisch und mit vielen Inhalten "anderer Systeme" vergleichbar!

    Oder?

    Liebe Grüße,
    Apollonius
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Also ich weiß nur, dass der Mayakalender am 22.12.2012 endet.

    Könnte aber auch einfach deswegen sein, weil ihn (damals) keiner weiter berechnet hatte.
     
  3. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Ich denke, es geht endlich nachhause :liebe1:
     
  4. Tamosch

    Tamosch Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Wien
    Ich denke da so wie ChrisTina. Die haben ihn einfach nicht länger berechnet.

    Dass die Menschheit in den nächsthöreren Zustand übergeht, denke ich nicht. Bei allem Respekt, dafür sind wir einfach zu... jung? Die Menschheit kann kaum Global denken, geschweige denn Kosmisch.

    Andererseits ist es durchaus möglich, dass das "Mutterschiff Erde" uns aufgibt - betrachtet einfach die aktuelle globale Situation.

    Wir steuern auf einen Kollaps zu und so gesehen ist es durchaus möglich, dass die Menschheit in eine höhere Sphäre eingeht... indem Sie untergeht.

    Nicht, dass ihr nun glaubt ich bin irgendein Endzeit Fanatiker.
    Man sollte sich einfach mit dem Gedanken abfinden, dass die Biosphäre 1 irreparabel beschädigt ist (vom menschlichen Standpunkt aus) und uns möglicherweise eine neue Eiszeit droht.

    Wahrscheinlich wird gar nichts passieren, aber man spielt halt gerne mit den möglichen Variationen. ^^

    - Die Undefinierbarkeit der Zukunft, ist die Würze des Lebens -
     
  5. sage

    sage Guest


    Eiszeit? Ich denk, die Erde wird angeblich zu warm?
    Was denn nun?
    Können sich all die Weltuntergansstimmungsmacher mal endlich einigen?



    Sage
     
  6. Tamosch

    Tamosch Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Je wärmer die Erde wird, desto mehr schmelzen die großen Eisflächen in der nördlichen und südlichen Hemisphäre ab.

    Wenn das allerdings z.B. mit Grönland passiert, fliesst eine riesige Menge Süßwasser (angenommen) in den Ozean ein, der den Golfstrom beherbergt.

    Dadurch wird die Konsistenz des Wassers verändert und der Temperaturausgleich der im Golfstrom vorgenommen wird kommt durch die unterschiedliche Wasserdichte zum erliegen.

    Wenn der Golfstrom stoppt, dann hat das eine Auswirkung auf die planetenweiten Meeresströmungen. Das Hoch und Tief Konzept crashed und es wird kalt.

    Ergo: Auf warm folgt kalt.
     
  7. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Ich denke es ist Quatsch! :nono: :morgen:
     
  8. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    nein da gibts wirklich zwei theorien..
    im vorigen winter glaubte ich an die eiszeit, heuer an die erwärmung:)))
    alles liebe
    thomas
     
  9. Apollonius

    Apollonius Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    245
    Ort:
    München
    Der Kalender selbst brauchte nicht weiter berechnet zu werden,
    da er beim überschreiten dieser 2012/13 Schwelle "im Grunde" seine Zyklus wieder von neuem beginnen "könnte". Allerding endet an diesem Punkt eines unserer "Platonischen Jahre".

    Die Maya berechneten Daten die Millionen von Jahren zurücklagen, also wieso sollten sie mit der Berechnung einfach aufhören?

    Die Maya Kultur war "genaugenommen" auch sehr Jung.
    Sie tauchten auf und ihre Kultur wuchs ohne "Versuch & Fehler" dauerhaft ausgelegt auf kosmische Bezüge.
    Einige hundert Jährchen später waren sie dann plötzlich weg.

    Wen man bedenkt das es Großstädte gab in denen gut 200.000 Menschen lebten und diese Einwohner sich, von Heute auf Morgen (einfach so), in Luft aufgelöst und einfach verschwunden sind, dann sollte das zu denken geben.


    Apollonius
     
  10. peroque

    peroque Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Planet Erde
    Werbung:
    ist doch scheiß wurst oder? alles nur erinnerung. sehts mal so:

    http://www.diealternativen.de/Studie, faktischer Teil.doc

    have fun

    grüße peroque
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen