1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist der Grund für euer Übergewicht?

Dieses Thema im Forum "Gesunde Ernährung, Fasten, Abnehmen" wurde erstellt von zadorra125, 25. Mai 2008.

  1. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben

    Diese Frage interessiert mich. Wann kam es dazu? Und was ist die Ursache? Und was, oder womit überfuttert ihr euch?

    Habt ihr abgenommen? Womit, und konntet ihr das Gewicht dann halten?

    Freue mich auf eure Geschichte.

    lg Pia
     
  2. Carmesyn

    Carmesyn Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    441
    Ort:
    Nach der Milchstrasse immer gerade aus
    Schulprobleme:

    Nach der Schule, in der ich immer mehr oder weniger mein Verhalten beherschen muss, um von niemandem fertig gemacht zu werden. Wenn ich dann nach Hause komme, fällt die Beherrschung von mir ab, was zu unkontrollierten Fressanfällen führt, oder ich bin mir dessen bewusst und will mir damit selbst weh tun, um mich wenigstens ein bisschen zu spüren. Zimlich krank, nicht wahr.

    Hab schon mehrmals abgenommen, dann aber immer wieder zugenommen=war am Schluss immer schwerer als vorher.....

    Das, weil ich mich, wenn ich abnehme ja beherschen muss, irgendwann geht das aber nicht mehr und PENG ist man wieder schwerer.

    Psychische Schwierigkeitem, Frust. Mehr gibts nicht zu sagen....
     
  3. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Liebe Carmesyn

    Ja das kann ich mir gut vorstellen, dieser Druck. Darf ich dich fragen was du dann isst?

    Bei mir ist es die Arbeit, die Familie die den Druck ausübt. Ich gehe jeden Tag walken, das holt mir den Druck, entfern Stress. Auf meiner HP mein neues Ich findest du mehr!
    Zu dem hat mir das Buch der Hunger nach Liebe sehr geholfen.

    :weihna1 Dann müsste ich auch krank sein :weihna1 Nein im Ernst, die Seele ist unglücklich. Der Körper versucht alles um sie glücklich zumachen. Der Seratoninspiegel im Gehirn ist unten. Nun verlangt der Körper nach Essen was der Seratoninspiegel hebt. Das ist alles :stickout2 Jetzt musst du nur noch Dinge essen, die diesen Spiegel im Vorfeld anhebt, Sport tut es nachhaltig auch.
    Mehr ist es nicht :banane:

    Kenne ich auch, die letzte Diät machte ich von 83 kg runter auf 69 kg. Und nahm wieder zu auf 95 kg. Daher würde ich keine Diät mehr machen, sondern nach der Ursache des Problems schauen, und bearbeiten.

    Kontrolle :weihna1 mein zweiter Name! Gehört aber der Vergangenheit an :liebe1:

    Reden hilft, nicht reden frustet, Frust macht Hunger, Hunger macht auch Dick.

    Mach mit im Thread laufen macht glücklich, oder bleib hier!

    lg Pia
     
  4. Carmesyn

    Carmesyn Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2008
    Beiträge:
    441
    Ort:
    Nach der Milchstrasse immer gerade aus
    Hab ein eigenes Thread aufgemacht. Hast du Lust und Zeit mal rien zu lesen. Ist aber ziemlich lang......... Würde mich auf eine Antwort freuen!

    Was ich esse? Zu Hause wird immer gesund eingekauft. Das ist fast noch problematischer, als wenn ich nur Chips und Cola zu Hause hätte.
    Dann ess ich zum Beispiel ein Müsli nach dem anderen, und weil es mir zu fad ist schmeiss ich grad noch ein paar Löfel Zucker obendrauf.

    Ich versuche Gemüse zu essen, dazu schmeckt Zucker ja nicht, aber ich schaffs zur mässig...

    Danke und Lg, C.
     
  5. Mensch

    Mensch Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2008
    Beiträge:
    191
    Im praktischen Leben besser zurecht kommen!!! :)

    Mensch
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo,

    meine Essanfälle haben ursächlich mit meiner Mutter-Beziehung zu tun. Das ist mir heuer erstmals so richtig bewusst geworden. Es ist praktisch so, wie es Hellinger beim Trinken herausgefunden hat: Mit dem vielen Essen fühle ich mich meiner Mutter nahe und darf ihr endlich ähnlich sein.

    Alle Situationen, die aus unserer Beziehung noch ungeklärt sind, lösen in mir ebenfalls Essanfälle aus. Und auch Menschen, die sich ähnliche meiner Mutter zu mir verhalten.

    Wenn ich dann wieder zu vielem Essen verlange, dann bin ich ungeheuer wütend und hilflos. Deswegen, weil ich übersehen wurde, übergangen wurde, verspottet wurde. Essen hilft mir all diese schrecklichen Gefühle nicht mehr zu spüren. Das geht so lange, bis mir mein Bauch weh tut. Dann höre ich auf, oder ich bekomme Kopfschmerzen, dann höre ích auch auf.

    Liebe Grüße Pluto
     
  7. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Ja ich schau mal gleich rein, gehe aber noch walken. Wenn es lang ist brauche ich Zeit :weihna1 um dir richtig zuantworten.

    Zu deinem Essen, du hast einen übermäßigen Zorn, auf wen?

    Wo fehlt dir die Süße im Leben? Beschaff sie dir!

    lg Pia
     
  8. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund

    Liebe Pluto

    Was ist du? Ich weiß von mir das ich mich mit Essen abgrenze, so wie mit Alk auch. Doreen Virtue schreibt in ihrem Buch, der Hunger nach Liebe, welche Emotionen was für Nahrung verlangen.

    ( ich wollte noch was schreiben, hab es vergessen :nono: )

    lg Pia
     
  9. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Pia,

    das Buch von Doreen V. habe ich schon mehrmals in den Händen gehalten, kann jedoch nicht so viel mit anfangen. Bei mir sind es Süßigkeiten, am schlimmsten sind die Plätzchen. Die sind recht hart zum Draufbeißen, wenn ich wütend bin, dann werde ich irgendwann ruhiger. Ich habe es auch schon mit Trockenobst versucht, doch das Süße ist es nicht allein.

    Essen ist für mich auch eine Art Schutz, Schutz vor weiteren Verletzungen, damit ich eher drauf reagieren kann oder ganz und gar fern bleibe.

    Liebe Grüße Pluto
     
  10. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.862
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Ich bin zwar nicht übergewichtig, aber esse auch manchmal zuviel.
    Nach der Schwangerschaft hatte ich viele Kilos zuviel. Ich hatte jeden Tag 2 Stück Kuchen gegessen.
    Weg bekommen habe ich es durch Selbstbewusstsein und indem ich Kuhmilchprodukte mied.

    Ich suche manchmal im Essen ein Zuhause. Essen ist wie ein Ritual. Besonders bei Geniessern wie ich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen