1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was ist das?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von großelse, 1. Februar 2008.

  1. großelse

    großelse Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    hallo, bin 40 jahre, und habe seit meiner pubertät eigenartige träume, ja noch nichtmal träume, ich wache auf, bin aber gar nicht richtig bei mir, habe panische angst, habe früher oft das gefühl gehabt, wenn ich noch einmal schlucke oder etwas runterspüle muss ich sterbe, oder ich habe etwas vergessen, was weiß ich aber nicht, dann müßte ich sterben, ich wache dann auf, und schrecke hoch, laufe meistens aus dem schlafzimmer, und werde dann erst richtig wach - habe dann todesangst, weiss nicht warum.
    es geht immer um tod, und um ängste :-(
    kann danach sofort wieder einschlafen, bin dann auch immer wieder im tiefschlaf, oft weiss ich am nächsten morgen nicht, was gewesen ist, - erst später bekomme ich die erinnerungen, oder wenn meine tochter fragt, ... was war denn heute nacht wieder los!
    vielleicht habt ihr ja eine antwort
    großelse
     
  2. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Hallo Großelse

    Die Ursachen für alle offensichtlichen Dinge liegen im feinstofflichem Bereich. Da sollte man ansetzen und wird dann sicher auch etwas bewirken können.

    Lelek
     
  3. Simu2

    Simu2 Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    143
    @großelse:
    Wie genau laufen die "Träume" ab? Wie realistisch sind diese? Irgendein bestimmtes Muster entdeckt wann diese auftreten... (Der Mensch lässt sich zum Beispiel auch vom Mond beeinflussen... Ich träume oft schlecht bei Vollmond oder kann nicht schlafen)... Hast du schon mit Astralreisen herum probiert?
    Eventuell hilft auch ein Traumtagebuch um das ganze in den Griff zu bekommen...

    Letzte Theorie... Du warst damals ein schlechter Mensch xDD
    (Darüber hab ich mal was gehört... Mehr kann ich dazu nichts sagen... Nur das sich Menschen versuchen gegenseitig Geistig fertig zu machen)

    mfg.
    Simu2
     
  4. abrahadabra

    abrahadabra Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2008
    Beiträge:
    695
    Hi

    Soweit ich weiss, nennt sich dieses Phänomen Falsches Erwachen. Könnte auch was mit Klarträumen zu tun haben.
    Kenne mich da aber zu wenig aus, um dir genauere Infos zu geben.

    LG
    A
     
  5. Simu2

    Simu2 Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    143
    Falsches aufwachen!? Echt das könnte es auch sein?
    Darauf wäre ich jetzt nicht gekommen... Da ich dieses falsche aufwachen bis jetzt anders erlebt habe..
     
  6. großelse

    großelse Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    hallo alle , danke für die antworten,
    falsches aufwachen was heißt das?
    ja und genau weiss ich gar nicht was ich träume, ja klarträume, - ich konnte es auch mal steuer, früher, aber wenn ich die extrem-träume mit ersticken und schreien habe, dann weiß ich nicht mehr worum es ging,
    vielen dank
     
  7. Nuranon

    Nuranon Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    47
    das falsche erwachen ist soweit ich weiß einfach nur, dass du ziemlich real träumst aufzuwachen, aufzustehen und so weiter. auf jedenfall merkst du im ersten augenblick nicht, dass es nur ein traum ist.
    allerdings dachte ich immer, dass es einfach nur eine eigenartige erfahrung und nicht etwas so schreckliches ist wie hier beschrieben wird.
     
  8. großelse

    großelse Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    33
    danke für deine mitarbeit und antwort, denke aber das ist es nicht bei mir, da ich wenn ich zum beispiel amkühlschrank bin, dann wirklich aufwache und dann z. b. das wasser aus dem kühlschrank nehme und mit ins schlafzimmer nehme, da bin ich dann ganz wieder da im jetz und hier, aber kurze zeit vorher nicht :-(
    großelse
     
  9. Malak

    Malak Guest

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Saldenburg /Bayern
    Hallo zusammen,

    ich kenne ähnliche „Zustände“, hatte sie immer mal wieder. Es gab Phasen in denen ich sie fast jede Nacht hatte, und solche wo sie im Abstand von Monaten mal auftauchten.
    Ich hatte mich derzeit durchs Internet gelesen, bin in Schlafforen gelandet, die mir eine für mich recht annehmbare Erklärung des ganzen brachten “falsches Aufwachen“. Die Seele ist bereit tätig zu werden, wobei der Körper lieber noch ein wenig in vor sich hin schlummert.
    Eigentlich hätte ich ja beruhigt sein müssen. Es ist nichts bedrohliches, andere haben es auch und man kann sicher damit umgehen…weit gefehlt, die Panik teilweise Todesangst stand nach wie vor im Vordergrund, wenn es da war.
    Nach langem hatte ich es vorgestern Nacht wieder.
    Ich bin während dieser Nacht wach geworden, und hatte das Gefühl es hält mich jemand fest, ich muss mich wehren, will aus dieser Enge raus, ich kann mich nicht bewegen, warum hält mich was davon ab mich zu bewegen? Ich schreie es an, es soll mich los lassen, ich möchte flüchten, aber ich kann nicht, dann schaffe ich es, es läst mich los ich kann aufstehen…dann mache ich die Augen auf und sehe mich am Bett stehen und mit ihm reden, ich flehe es an zu gehen, es will nicht gehen, ich bin völlig verzweifelt, ich werde wieder wach und merke, das ich eben gar nicht wach geworden war, dass ich jetzt erst wach bin…ich stehe auch nicht neben dem Bett, ich liege voller Angst im Bett….Was ist das???
    Auf der Suche nach einer Lösung habe ich hier im Forum gelesen, und mir viel die Antwort von Lelek auf. Er hat mir schon in so vielen Dingen geholfen, also suchte ich Rat bei ihm, habe versucht ihm die Situation zu erklären, was mir schwer viel weil ich noch voller Angst, unruhig und verwirrt war. Er bat mich die Situation noch mal hoch zu holen, mir den Verursacher vorzustellen und sie ihm samt diesem zu geben. Ich hätte wohl in diesem Moment lieber die Flucht ergriffen, als mich dieser Situation freiwillig zu stellen und mir den Verursacher vorstellen konnte ich schon mal gar nicht. Ich wusste doch bisher nicht einmal dass es eine erklärbare Ursache, oder einen Verursacher gibt. Da ich so also nicht weiter kam gab Lelek mir einen anderen Weg, und es funktionierte. Ich merkte wie es in mir „arbeitet“, emotional arbeitet…innerer Kampf. Es kam wirklich in mir hoch bis ich einen gewaltigen Gefühlsausbruch bekam. Lelek sagte mir das es etwas ist an dem ich festhalte, von dem ich glaube es wäre ein Teil von mir, dem aber nicht so ist.
    Ich gab ihm Personen von denen ich dachte sie können es sein…wo ich mir dachte sicher zu sein das ich sie nicht loslassen kann. Die waren es nicht, aber es löste sich und ich wurde ruhiger. Mir wurde kalt, ich zitterte fühlte mich aber dennoch von diesem Kampfgefühl davor befreit.
    Es wäre ein ganz netter Brocken gewesen meinte Lelek, aber er wäre weg, es würde bald besser werden und er würde jetzt noch auffüllen. Ich würde ruhig, warm und fühlte mich viel besser, bis auf ein wenig Kopfschmerz. Lelek spürte den Schmerz stärker als ich ihn empfand. Ich merkte ihn erst wirklich als er ihn anfing wegzumachen. Es zog und klopfte im Gesichtsnerv, über die Schläfe weg bis in die Stirn und war weg. Was er mir jetzt sagte gab mir zu denken, es war ein Wesen, hinter mir schwarz blau, sah aus wie Kristall. Es gab mir nicht zu denken weil ich an Lelek oder seiner Aussage gezweifelt habe, sondern weil ich diesem Moment genau spürte das es nicht gut ist wenn man den Glauben vernachlässigt und keine Verbindung zu Gott hat....
     
  10. samaya

    samaya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    456
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo.. :)

    Das was du da geschrieben hast ist super Interessant.

    Habe auch so Einige Erfahrungen gemacht.. Ich wache Morgens auf ,und sehe meinen Körper,da liegen und meine nur he da musst wieder rein zurück. aber dann plötzlich bin ich drinne,im Körper,doch auch im vollen Bewusstsein ,merke ich halt da stimmt was nicht habe ein Summen im Kopf so ein Gefühl als wenn ich schwebe und sehe ein total leuchtendes Licht. ,. Ich fühle meinen Körper aber nicht normal wie durchsichtig ,und ich berühre die Lampe und fass durch Sie hindurch. dann auf einmal ist alles ok.. Bin voll zurück. das ist voll komisch ,aber man muss lernen damit um zu gehen und die Angst verlieren dann ist das nicht schlimm.. Verliert nie das Vertrauen an Gott und schützt Euch ..

    Liebe Grüsse :)

    Samaya
     

Diese Seite empfehlen