1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist das?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Steffi134, 6. Januar 2007.

  1. Steffi134

    Steffi134 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich hoffe hier Antworten zu finden, denn irgendwas spielt sich immer intensiver bei mir ab, das ich nicht so recht zuordnen kann.

    Ich kann mich noch erinnern, dass ich schon der Grundschule immer schon die Seiten aufgeschlagen habe, bevor der Lehrer überhaupt etwas in diese Richtung gesagt hat. Auch wenn wir ein ganz neues Thema bearbeiten wollten.

    Später hatte ich dann immer wieder solche Vorahnungen, dieses Gefühl eben, dass etwas passieren wird. Zu dem Zeitpunkt konnte ich noch nicht exakt sagen, was es mit dem Gefühl auf sich hatte. Konnte es nicht zuordnen auf wen oder was es zutrifft. Es war halt einfach so ein Bauchgefühl.
    Ich habe es nie wirklich für voll genommen, da mein Vater auch solch "komische" Dinge erlebt hat. Und als Kind oder Pubertierender denkt man nicht weiter darüber nach. Ist halt einfach so, der Vater hats ja auch.
    Erst später merkte ich, dass das nicht alle Menschen haben. Sie haben mich komisch angeguckt, wenn ich von meinen Erfahrungen erzählt habe.

    Mit der Zeit entwickelte sich dieses Gefühl insofern, dass ich sagen konnte auf welche Situation das Gefühl zutrifft.

    Der Höhepunkt dieser Entwicklungen stellte sich dann im letzten Spätsommer ein.
    Ich war mit meiner Freundin und ihrem Bruder im Auto unterwegs. Es war etwas nebelig und dunkel. Plötzlich zuckten Bilder vor meinem inneren Auge auf. Ein Autounfall. Drei Insassen. Gerade Straße, eine Allee. Zwei Aufprälle gegen zwei Bäume. Einer schleudert aus dem Auto. Alle sofort tot.
    Ich war ziemlich verwirrt, weil ich etwas in dieser Form noch nie erlebt habe. Ich dachte, es würde uns drei Betreffen. Ich hatte Angst.
    Auf dem Rückweg nach Hause dann die selben Bilder, nur etwas detailieter. Zwei Männer, eine Frau mit langen blonden Haaren. Größeres Auto, Combi. In weiter Ferne ein Haus. Keine Bremsspuren. Ich kenne die Personen nicht direkt, aber es besteht irgendwie eine Verbindung.
    Zuhause angekommen, erzählte ich meiner Freundin von diesem Vorfall. Die einzige Reaktion war nur "komisch".

    Ca. eine Woche später ruft mich eine andere gute Freundin an und erzählt mir, dass der Bruder ihrer besten Freundin und dessen Freundin und Kumpel bei einem Autounfall tödlich verunglückt seien. Die Sache wurde erst krasser als sie mir von den ihr bekannten Umständen erzählte. Es war der Unfall, den ich "gesehen" habe. Gerade Straße, jedoch drei geprllte Bäume, keine Bremsspur, Mädchen im Feld gefunden. Combi etc.
    Ich war fix und fertig.

    Vor etwa 2 Monaten erzählte mir mein Vater ein Geschichte aus seiner Kindheit, er weiß nicht, ob es ein Traum oder Realität war.
    Ich wusste, es war kein Traum. Es war eine Geschichte, die indirekt mit meiner Oma zu hat.
    Nachts lag ich lange wach und dachte über das Erzählte nach. Ich starrte an die Wand und wart plötzlich nicht mehr da, ich war sozusagen in dem Körper meines Vaters als Kind und beobachtete das Geschehene. Um wieder "zurückzukehren" musste ich, wie man es oft im Film sieht, den Kopf schütteln. Ich war mehrmals einige Minuten nicht anwesend.

    Ich weiß, es hört sich vielleicht komisch an, aber es war nun einmal so...

    Ich hoffe, irgendjemand unter euch kann mir helfen Licht ins Dunkel zu bringen.

    Steffi
     
  2. WyrmCaya

    WyrmCaya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    12.942
    Ort:
    Caya und Wyrm wohnen in Wien
    Was willst denn wissen?

    :)

    Caya
     
  3. kischa

    kischa Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    285
    Ich hatte vor kurzem einen Traum, daß sich ein Mann aus der Nachbarortschaft (ich kannte den Mann im Traum nicht) vor den Zug legen wird, und ca. 1 Woche nach dem Traum passierte es wirklich und es ist auch nicht das erste mal, daß mir so etwas passiert ist. leider kann ich damit nichts anfangen und weiß damit nicht umzugehen......
     
  4. Steffi134

    Steffi134 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    6
    Hallo WyrmCaya,

    meine Frage ist, ob man das irgendwie einordnen kann. Oder sind das einfach nur irgendwelche sonderlichen Zufälle...?

    Steffi
     
  5. Vanilla Shade

    Vanilla Shade Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2006
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Steffi, das werden wohl Anflüge von Hellsichtigkeit sein, wie man es so schön nennt. Was das genau soll, kann ich dir leider auch nicht sagen. Aber vielleicht tröstet es dich ein bisschen, dass du nicht allein damit bist.

    Ich habe das auch öfters, letztens z. B. hatte ich einen halben Tag lang ganz spontan, grundlos "so ein komisches Gefühl", es könnte ja anfangen zu brennen. Da ich oft Vorahnungen habe, die dann auch eintreffen, nahm ich das schon ernst und machte mir etwas Sorgen. Bis zum Schlafengehen hatte ich es vergessen, aber dann, Augen zu, und plötzlich hatte ich luzide Träume von einem Wohnungsbrand und dass eine Person dabei umkommt. Ganz urplötzlich und ganz heftig war das da, ich sah das und ich war "mittendrin".

    Am nächten Morgen hörte ich dann im Lokalradio, dass in der Nacht eine Frau bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen sei. Der Brand hatte sich also nicht auf mich bezogen, aber ich habe ihn offensichtlich im Geiste miterlebt.

    Ich kenne das Gefühl, dass man sich irgendwie verantwortlich fühlt, die Personen warnen möchte, wenn man solche Dinge sieht. Wenn man die betroffenen Personen aber nicht kennt, nicht einordnen kann und nicht ausfindig machen kann, dann kann man nix machen. Und selbst wenn, es wäre ja noch die Frage, ob sie einem glauben würden, wenn man hinrennt, sie am Ärmel zupft und anschreit: "Tu dieses und jenes nicht, es wird etwas passieren!" Ich denke, man kann diese "Gabe" nur einfach geschehen lassen und gucken, ob es sich weiterentwickelt.
     
  6. Steffi134

    Steffi134 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo Vanilla Shade,

    danke für deine Worte. Du beschreibst die Situation genauso, wie ich sie selbst schon eingie Male erlebt habe.
    Ich hatte diese Personen auch waren wollen, wusste ja nicht wer oder wo betroffen ist. Ich fühl mich bis heute irgendwie verantwortlich für das Geschehene, weil ich sehe das meine Freundin und ihre beste Freundin noch jetzt darunter leiden...
    Du hast Recht, man würde mich vermutlich für irre halten. Meine beste Freundin und meine Mutter nehmen mich als einzige wirklich für voll. Mein Vater erspart sich jegliches Kommentar, warum auch immer, obwohl er selbst diese "Gabe" hat...:)

    Steffi
     
  7. Aurate

    Aurate Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Holzappel
    Hallo Steffi
    Ich hab auch "komische" Fähigkeiten... Ich bin sehr christlich erzogen worden und deshalb denke ich manchmal noch, dass diese Fähigkeiten "böse" wären und deshalb muss ich mich auch immer wieder überwinden darüber zu schreiben...
    Aber nun gut, ich hatte als Kind schon z.B. die Fähigkeit, zu wissen, wenn ich beobachtet wurde ohne mich umzudrehen, oder die Fähigkeit fremde Energien
    zu spüren... ICh dachte zuerst auch genau wie du, dass diese Fähigkeit normal wäre...Bis auch ich gemerkt hab dass nicht alle so etwas können. Als ich älter wurde, kamen dann noch Visionen hinzu, allerdings nicht so detalliert wie du sie beschreibst...
    EIn ganz ordinäres Beispiel: Wir waren zu Besuch bei Bekannten in Bielefeld, bei denen wir Urlaub machten. Ich war weg gewesen und als ich zur Tür hereinkam, wurde mir auf einmal komisch, wie schon so oft... dann nahm ich den Geruch von Reibekuchen wahr, obwohl unsere Bekannte zu dem Zeitpunkt noch gar keine machte...
    Etwa eine halbe Stunde später kam sie von allein auf die Idee Reibekuchen zu backen!!!
    Solche Sachen gab es bei mir öfters...
    Ich denke es ist ganz normal, es gibt halt Menschen die mit der Natur und dem Leben noch eher verbunden sind und deswegen noch so etwas wie den sechsten Sinn haben...
    Ich denke das kommt bei mir vielleicht daher, dass ich ca. 5 % Indianerblut habe-vielleicht hast du ja auch welches? Du sagtest ja dass dein Vater auch so etwas hat, da würde ich mal ein bisschen Ahnenforschung machen!
    Hoffe ich konnte Dir helfen,
    lG
    Aurate
     
  8. Steffi134

    Steffi134 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    6
    Vielen Dank Aurate für deine Antowrt. Das mit der Ahnenforschung sollte ich mal versuchen. kann man das zufälligerweise auch irgendwo machen, wo man nicht eine stange geld dafür hinblättern muss?
     
  9. Aurate

    Aurate Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Holzappel
    Nun, Du könntest ja vielleicht erst einmal deine nächsten Vorfahren fragen...
    Also Eltern oder Großeltern...so habe ich es erfahren.
    Wenn die nichts wissen könntest du ja erst mal im Internet ein bisschen Googlen.
    Oder vielleicht habt ihr ja auch einen Familienstammbaum...
    lG
    Aurate
     
  10. murmelchen

    murmelchen Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Österreich, Wien
    Werbung:
    Hallo!

    Ja das mit dem Blick auf die Wurzeln ist sicher eine gute Idee !

    Wenn du diese Bilder und Informationen bekommst, dann müßte es doch möglich sein sich auch einen "Moderator" dazu zu holen.
    Schon mal Kontakt mit deinem Schutzengel versucht?
    Vielleicht kommt von der Richtung ja Unterstützung.

    Frag deinen Vater doch einfach warum er nicht darüber reden will.
    Mehr als erst recht keine Antwort kann auch nicht sein ;)

    liebe Grüße
    murmelchen
     

Diese Seite empfehlen