1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist das?Liebe oder Seelenverwandschaft?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Sabi27, 15. März 2011.

  1. Sabi27

    Sabi27 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2011
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo zusammen !

    Ich hab eine Geschichte für euch und hoffe ihr könnt mir Antworten, Tips oder Erfahrungen mitgeben. Denn nach jetzt 16 Jahren frage ich mich ob ich dem was mich beschäftigt wirklich mal in Fleisch und Blut gegenüber treten soll um zu sehen was passiert. Nicht wundern warum es klingt wie in einem Buch aber ich hab angefangen das ganze auf zu schreiben.

    Es war 1995 an einem schönen sonnigen Tag die Luft roch nach Sommer und es ging ein leichter Wind.
    Ich saß mit meiner Freundin Sandy am Flughafen auf einer weißen Stahlbank mit total verschmutzten grauen Polstern mit Kopfhören in den Ohren.
    Wir veräppelten die Leute um uns herum wir lachten und kicherten, es machte uns viel Spaß.
    Es war warm und stickig, viele Menschen liefen am Flughafen herum.
    Wir warteten auf Sandys Mutter, sie arbeitete am checkin, um gehen zu können.
    Sandy und ich saßen dort und warteten und warteten es war echt nervig aber wir hatten ja unseren Spaß.

    Ich stand auf und schaute so in der Menge herum als mir auffiel das es an einem der Ausgängen hektischer zu ging.
    Ich nahm aber nicht weiter Notiz davon hätte ja sonst was sein können.

    Doch als ich Sandy darauf aufmerksam machte, fiel mir ein blonder Junge auf.
    Er war etwas älter wie ich das konnte ich erkennen. Er wirkte so freundlich.
    Er drehte sein Gesicht zu uns . Es zog mich richtig in seine Richtung.
    Ich stand erst da wie angewurzelt doch dann ging ich auf ihn zu so als würde mich jemand schubsen aber da war niemand. ich konnte nichts dagegen machen.
    Im gleichen Augenblick war es schon zu spät ich sah in die blausten Augen die ich bis dahin in meinem Leben gesehen hatte. Seine Augen waren so voller zuversicht und schmerz zugleich es faszinierte mich.
    Diese perfekten Lippen, dachte ich leise.
    Er war sonst Jemand aber er war da in diesem ganzen Gewusel und er war perfekt für mich.
    Ich griff mir durch die Harre und fuhr mir mit beiden Händen durch mein Gesicht.
    Ich zitterte am ganzen Körper und innerlich zerriss es mich es war so unwirklich.
    Sandy stupste mich an aber ich reagierte nicht.
    Ich schaute in diese Augen und alles war vergessen. Es lief mir eiskalt den Rücken runter.
    Ich dachte (Ich muss bescheuert aussehen) aber ich konnte nicht anders und ging auf diesen fremden Menschen zu. Ich hätte ihn am liebsten einfach umarmt.
    Ich stand vor ihm und brachte nicht mal bieeeeb raus, mein Hals war wie zu.
    Wo ich sonst immer was zu sagen hatte und nicht gerade schüchtern war. Ich starrte ihn einfach an er merkt das zu meinem Glück nicht. Ich versuchte verzweifelt ein Wort raus zu bringen aber alles was ich konnte war ihn an zusehen.
    Ohne Kenntnis von mir genommen zu haben drehte er sich um und verschwand.
    Erst jetzt merkte ich dass er nicht alleine war.
    Ich kam mir so bescheuert vor und hatte das Gefühl das alle mich jetzt anstarren würden.
    Sandy stupste mich immer noch an. Ich reagierte jetzt zwar wieder aber ich konnte nur ein leises mmmmmm raus bringen.
    Ich fühlte mich so hilflos und es lief mir eine Träne über die Wange es war ein Gefühl wie halt stopp das war jetzt zu schnell.

    Ich weis das klingt nach einem jungen Mädel das sich zum ersten mal verliebt aber das war es nicht wie ich heute weiß.....

    Am nächsten Tag in der Schule.
    Sandy kam freudestrahlend in die Klasse und stürmte auf mich zu.
    Sie hatte eine Karte in der Hand und bestand darauf dass ich mir diese anschaue.
    Sandy lachte und sagte (schau mal da ist der Junge drauf den du gestern so angestarrt hast)
    Ich nahm die Karte ohne sie eines blickes zu würdigen und zuckte zusammen denn er war es wirklich.
    Leise sagte ich (nein, nein, nein).
    Ich starrte ihn wieder an, während die anderen Mädchen in der Klasse bemärkten das es sich um eine neue Boyband aus den Staaten handelte.
    Sandy hatte die Autogrammkarte von ihrer Mutter bekommen.

    Soviel zur Vorgeschichte, denn seit dem war alles anderes jedes Mädel flog auf diese Band damals und ich verstand es nicht weil er mein Junge vom Flughafen war. Nur nach ein paar Jahren auch mit meiner eigenen Reife viel mir auf das ich immer merke wenn er einen festen Gedanken fast , wie z.B. nach Duetschland kommen. Ich bekam und bekomme immer noch dann Träume wo er mir Hinweise gibt oder mir in einem Art Raum in dem nur wir uns treffen mit mir spricht und mir sagt wie es ihm geht aber das ist immer gepaar mit seinem festen Gedanken hier her zukommen die Sachen sind zwar immer schwammig aber da ich es ja jetzt schon lange Jahre kenne weis ich wie ich die Hinweise zusammen setzen muß. Ich kann einfach nicht glauben das es nur durch einen Blick so eine Verbindung gibt , ich hab sonst nix mit ihm zu tun. Wenn meine Beste Freundin das nicht jedes mal mit erleben würde seit Jahren dann würde ich denken ich spinne.:trost:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen