1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist das alles?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Satori3, 10. Februar 2010.

  1. Satori3

    Satori3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo, Leute :)

    Ich will euch von meinem Erlebnis gestern Nacht erzählen.

    Also, ich lag im Bett und habe so, wie oft über das Leben nachgegrübelt...ich fragte mich was Gott ist, was die Menschen sind...usw. Doch plötzlich, fragte ich mich Was das überhaupt alles ist, also wieso habe ich Finger, Was ist atmen, ich stellte alles irgendwie in Frage, es ist sehr schwer das zu beschreiben, weil es eben nicht sowas ist wie: Was ist meine Hand, sondern Was ist meine Hand aus der Sicht der Gedanken und wer steht hinter den Gedanken...:D
    Ich hatte das Gefühl der Formlosigkeit...alles sah ich als Form nur an, ohne irgendeine Bedeutung, ein Stuhl war kein Stuhl mehr sondern nur ein Objekt.
    Und ich fing an selbst das Objekt, die Form hinterher zu fragen!
    Ich sah meine Finger an, und sah sie nur als Form, (nicht irgendwie Bunt oder anders, sondern nicht als Finger sondern als eine Form, alle Begriffe fielen weg, es entstand wie eine Leere, keine Namen , keine Begriffe.)
    Doch dann schoss mir die Angst durch den Körper, und ich merkte das es zu weit geht, das es Bereiche waren, was der Verstand gar nicht verstehen kann, und die Angst wurde wirklich wie ein Messer, als ob mir die Existenz sagen wollte, KLEINER MENSCH, DAS GEHT DICH ALLES GARNICHT AN! BESCHÄFTIGE DICH WEITER MIT DEINEN DINGEN ABER WAGE ES NICHT MICH BERÜHREN ZU WOLLEN. :rolleyes:

    Ja es klingt alles vieleicht einem LSD Trip...aber ich nehme keine Drogen..Ich lenkte mich schnell ab was mir schwer vorkamm, und schaute Fern, ass was und brachte mich komplett weg von dieser komischen Erfahrung.
    Und naja, jetzt wollte ich fragen, was es war? ob es einer kennt? ich könnte diesen Zustand glaube ich wieder herbeiführen, nur will ich das garnicht, die angst verrückt zu werden ist mir irgendwie da zu gross ;)

    Ich denke, diese Erfahrung wollte mir sagen, lebe im Hier und Jetzt, in der Gegenwart, denn hier sind alle deine Fragen beantwortet, der Kopf aber kann sie nicht beantworten...
    Trotzdem frage ich euch, was ihr von der Erfahrung haltet.!

    Alles gute
    Sandro!
     
  2. Phönixkind

    Phönixkind Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Ich bin überall und nirgendwo
    Hi Sandro
    Du hast richtig meditiert! Gedankenlos, ohne Ettiketierung, ohne Beschreibung von Äusserlichkeiten. Ich lande in der Meditation auch ständig in solche Zustände. Und ich habe ebenfalls eine sehr grosse Angst davor.

    Was ich momentan versuche ist diese Angst zu überwinden, schaffen tue ich das aber leider nicht.:schmoll:

    Und weiss auch nicht wie ich weiter vorgehen soll.
    Bin mal gespannt was für Antworten du bekommst.
    Lg
     
  3. Phönixkind

    Phönixkind Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Ich bin überall und nirgendwo
    Ganz schön viele bekommen in letzter Zeit Angst in der Meditation:D
     
  4. Tharmon

    Tharmon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    695
    Quatsch! Alles, was du erleben kannst, geht dich auch was an. Das, was dich nichts angeht, kannst du auch nicht erfahren.
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Sandro,

    das, was dir da eingeflüstert hat, dass es zu gefährlich ist und dich am Ende zurückgehalten hat, ist dein Ego/dein Verstand, der Angst um seine Existenz hat und alles, was er nicht kennt, verurteilt. Das Bedürfnis des Ego ist Sicherheit, die es aber aus dem Aussen bezieht. Das ist jedoch keine wahre Sicherheit, sondern nur Ablenkung, Ersatz für etwas, was in dir drin liegt und auch nur dort zu finden ist.

    Also verrückt bist du nicht, keine Angst, aber du läufst Gefahr, das zu verlieren, was du eh nicht brauchst. :D

    LG
     
  6. Satori3

    Satori3 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo, danke für die antworten...
    doch irgendwie reicht mir das nicht aus?

    Gibts jemand der auch die Erfahrung machte? bitte schreiben!

    Alles gute
    Sandrino :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen