1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist da passiert??

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Feenstaub13, 5. Oktober 2008.

  1. Feenstaub13

    Feenstaub13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2008
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo bin neu in diesem Forum und möchte gerne mal eure Meinung dazu hören was da passiert sein könnte. Ich hab mich in letzter Zeit ein wenig mit dem Thema Gedankenkraft und Realität selbst Erschaffen beschäftigt und habe es einfach mal ausprobiert habe dabei an eine neue Liebe gedacht und wie sie sein sollte und wie der Mensch sein sollte. Genau das traf einige Wochen später ein. Ich genoss es total und war überglücklich und dankbar, aber aufeinmall wendete sich das Blatt total, die Person trennte sich von jetzt auf nachher von mir ohne einen wirklichen Grund, fremde Leute die ich nicht kenne reagierten total aggressiv auf mich. Ich fühle mich ausgelaugt ohne Kraft, wache nachts verängstigt auf und habe einmal schämenhafte Schatten gesehen wobei ich nicht sicher weiss ob dies nicht ein Traum war. Erschrecke manchmal ohne einen trifftigen Grund, oder mir stellt eine Person fragen wenn ich kurz vorm einschlafen bin die ich dann beantworte und meine Schwester mich dann fragt mit wem redest du, und ich dachte sie sei es. Kann mir jemand sagen was da los ist, sowas ist mir bis jetzt noch nie passiert??
     
  2. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest


    Hmmm - es liest sich für mich so, dass Du Dich sehr gestresst und überreizt fühlst und Du Dich nicht gesund abgrenzt, sondern für alle Schattenbereiche offen fühlst. Ich kenne ähnliches aus meiner Vergangenheit.

    Du kannst Dich schützen, in dem Du Dir viel Licht denkst und vorstellst oder bewusst die Zauberformel still oder laut Dir mit Nachdruck vorsprichst: Ich bin absolut sicher und geschützt.

    Hast Du Dich jemals Deiner Angst gestellt, anstatt davor gefühlsmässig in Gedanken und damit vor Dir selber wegzulaufen???

    Ich empfehle Dir die Bücher von Esther und Jerry Hicks.
    Du hast den Mann angezogen, weil Du Dich gefühlsmässig mit Vorfreude geistig zielbewusst darauf fokussiert hast. Aber Deine Ängste sind viel stärker und Du scheinst Dir nicht sicher zu sein, was wirklich für Dich das Allerbeste und Gesündeste ist.

    Wie sehr bist Du Dir selber gut???

    Gib Deinem hellen Mut mehr Stärke und Aufmerksamkeit als Deiner Angst.
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi,

    vielleicht hast du dich an die falsche Stelle gewandt?
    und damit unbewußt finstere Mächte hervorgerufen.

    Hast du denn bei deinem Wunsch zu "Gott dem Schöpfer des gesamten Universums" gebetet und dort deinen Wunsch abgelassen oder irgendwo anders? (Die Frage solltest du selbst für dich beantworten - nicht mir).

    Du wirst sicher wissen, es gibt nicht nur gute Mächte, sondern auch finstere Mächte. Diese sind sehr sehr verlockend und können auch alle Wünsche und Bestellungen ausliefern, aber am Ende... gehts bekanntlich immer schlimm aus.
    Versuchs einfach nochmal und versuchs einfach bei den guten Mächten.

    Falls du schon finstere Mächte hervorgerufen hast, kannst du sie ja binden.
    Z.B.: "Raus mit euch, ich gebiete euch auszufahren, im Namen Jesu!"
    Natürlich nur wenn du an Jesus glaubst und ihn als dein Führer angenommen hast, (sonst lacht der Widersacher nur über dich). (Siehe "Übergabegebet")

    Und du kannst ihn bitten, die Kämpfe in der unsichtbaren Welt, für dich auszukämpfen - denn diese schaffen wir eh nicht.

    Überlass einfach alles Gott, höre auf, dir Sorgen zu machen! Unser Schöpfer sorgt immer gut für uns.

    Alles Gute,
    du schaffst das - mit ihm.
     
  4. Feenstaub13

    Feenstaub13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2008
    Beiträge:
    11
    Ja das könnte schon gut möglich sein das ich versuche meine Ängste einfach zu ignorieren um ihnen nicht mehr Energie zuzuführen und sie zu verstärken, oder ist das der falsche Weg? Habe dabei eigentlich nur an positive Energien gedacht negatives hab ich dabei bewusst jedenfals nicht einbezogen. Diese schämenhafte Gestalt die ich gesehn habe, ist auf mich zu gelaufen und ich hatte das Gefühl das es dieser Mann, andererseits wusste ich das er es nicht ist, bin dann aus dem Zimmer gelaufen da ich mich total erschrocken hatte.
     
  5. SpiderWoman

    SpiderWoman Guest

    Es geht darum, dass Du Dir selber mehr Mut machst und Dir dann erlaubst, genau hinzufühlen, wovor Du alles Angst hast, damit Du die Schatten in Deinem Geiste nicht länger mit Deiner Angst nährst, sondern sie im Lichte Deiner fürsorglichen Aufmerksamkeit für Dich in Wohlgefallen auflöst. Wovor hast Du also die meiste Angst und was wäre am schlimmsten für Dich, wenn sie sich realisierte??? Denn, wenn Du vor Deiner Angst davon läufst bzw. sie nicht haben willst, läuft sie Dir immer nach und sitzt Dir symbolisch im Nacken. Stell Dich Dir und ihr also mit weitem Herzen.
     
  6. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Werbung:
    Also, Gedanken schaffen Realitäten, ja. Aber nicht aktive Gedanken. Hier geht es um die Gedanken unseres Unbewussten, Glaubenssätze, Überzeugungen, Resonanzen, die Dein Leben bestimmen. Was Du gemacht hast klingt nach dem berühmten "Wunsch beim Universum". Grundsätzlich möglich, nur hat Dein Ego die Rechnung ohne das Universum gemacht.

    Soll heißen: Du bist nicht hier, um einfach mal eben so einen Lebenspartner zu bestellen. Du bist hier, weil Du Aufgaben mitgebracht hast. Weil Du Dinge erlebt hast, die Du "auswerten" möchtest um an Ihnen zu wachsen. Du hast einen Menschen "gerufen" der Dich mit solche einer Aufgabe konfrontiert. Und durch sein verschwinden hat er alte Ängste in Dir geweckt, die sich natürlich in unterschiedlicher Form zeigen können.

    Ist es wirklich nur Neugierde gewesen, diesen Wunsch auszusprechen oder steckt da vielleicht mehr hinter? Schau Dir das Thema ruhig mal an. Es wird Dich ein ziemliches Stück weiterbringen...

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen