1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist Channeln?

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Lizzy56, 23. September 2010.

  1. Lizzy56

    Lizzy56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2010
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    Rheinland -Pfalz
    Werbung:
    Kann mir jemand erklären was Channeln überhaupt ist? Da ich durch eigenes Erleben zur Spiritualität gekommen bin, also mehr durch Zufall, kenne ich mich mit vielem gar nicht so aus. Und Channeln habe ich zwar schön öfter gehört kann mir aber darunter nichts vorstellen. Vielen Dank schon im vorraus.:)

    Liebe grüsse Lizzy:)
     
  2. rjsh2020

    rjsh2020 Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2008
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Niederösterreich
    die Suchfunktion macht die Unwissenden glücklich :)
     
  3. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    die meisten channelings komme mmn aus dem reich der phantasie. und die treibt bei
    manchen so tolle blueten [wie auch deren bankkonto]; meist ist es ein pseudo- eso-
    kauderwelsch, das von besagtem channel noch uebersetzt werden muss. dh, keinerlei
    moeglichkeit irgendetwas zu verifizieren... mir erschliesst sich auch nicht wirklich der
    sinn des ganzen [zb kryon], und ich vermute es hat etwas mit langeweile und innerer
    leere zu tun.
    dass menschen in der lage sind, sich [= ueber energien] zu verbinden u austauschen,
    ist normal und anerkannt; dass diese verbindungen 'etwas' ausloesen [= emotionen];
    zb mitgefuehl, liebe, etc; wird auch jeder mehr oder weniger nachvollziehen koennen.
    je nachdem, wie offener man einander begegnet, desto mehr bekommt man 'rein', so
    auch in tiefere ebenen. da zeit eins ist, kann man ueber seine 'sinne' dorthin 'gehen'.
    es stellt sich nur die frage nach dem sinn.
    mich langweilt zunehmend die exorbitante auswaelzung von aufstiegstheorien gegen
    bares, die im namen von lul utopische und illusorische zustaende vorgaukeln. aktive
    naechstenliebe faende ich da weitaus angebrachter...
     
  4. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    :thumbup:

    Manche glauben ihre Eigenen Erfundenen Channels auch noch, das es was mystisches sei, u. das dieses oder jenes Geistwesen - Engel etc sich mit dem Channeler wirklich in Verbindung setzt.
    Und wenn man kritisch das anzweifelt, hagelt es verbalattacken :D

    Ich gehe nun so weit, das meine Meinung über Rückführungen ähnlich sind, das hier wenig bis gar nicht das wirkliche frühere Leben , sondern eher anderes aktiviert wird - aber gehört hier nicht dazu.
     
  5. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    1. Ich gebe dir völlig Recht, auf dem Channeling"markt" wird verd. viel Mist verzapft.
    2. Ich widerspreche dir allerdings, dass das generell so ist. Wäre nett, wenn du nicht immer alle über einen Kamm scheren und pauschal verurteilen würdest.
    3. Channeling ist gar nichts mystisches, sondern völlig normal. Jedes "in sich hören/spüren", jede Intuition ist eine Form von Channeling - und das macht JEDER.

    Unter Channeling versteht man ja nicht nur diese ellenlangen, mehr oder weniger schwülstigen Texte, die im I-Net rumgeistern, sondern die eigene Verbindung mit dem / der eigene Kanal zum Göttlichen. Da sollte man schon ein wenig differenzieren.

    lichtbrücke
     
  6. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.013
    Werbung:
    ich muß mich net dem Massenzwang anschließen und teure Kurse bezahlen, um das was man selbst fühlt, selbst erlebt dann bestätigt bekommt
    wenn ich meinen Gaben nachgehe, verbinde ichmich mit der anderen Welt.. erfahre dann Sachen, die normalerweise aus den Kartendecks nicht sichtbar sind
    oder.. ich nehme Kontakt zu einem Verstorbenen auf... und es erscheinen vor meinem inneren Auge Gegenstände... die teile ich dann den Fragenden mit... und das sind Erkennungszeichen.. die kann ich mir nicht aus den Fingern saugen
    ich kann nur das sagen, was die andere Seite mir zeigt
    wenn man als "Beweis" haben will , was hat Person xy am 44.13.1817 ( ja bewußt so das Datum geschrieben) gegessen und welche E- mail gelesen, dann weiß ich nicht, ob sich die andere Seite so darauf einläßt
    übrigens: ich habe noch nie Geld genommen
     
  7. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    :D ich mag es selbst nicht, wenn man generell alles über einen Kamm scherrt - was beim Christl. Glauben sehrwohl von vielen aber leider so gehandhabt wird. So als ob alle Christen der Jetzzeit für alle Greueltaten der Vergangenheit u. Gegenwart verantwortlich wären. Mir war jetzt gerade danach , das zu schreiben

    nur bei der Unterscheidung vom "Mist" gehts immer ein wenig individuell zu -. was für einen Mist ist ist für anderen eine Goldquelle u. umgekehrt :rolleyes:

    Es wäre interessant, was alles unter Channeln fällt. Es gibt bzw. gab in der früheren Zeit Menschen, die zwar keine Esoterische Ausbildung genossen haben (weils´damals noch nicht so populär war mit der Esoterik) aber dafür vom "inneren Wort" sprachen u. sehr interessante, aber nicht unumstrittene Bücher diktiert bekamen, wo sie aber bei vollem Bewusstsein waren, also kein automatisches Schreiben in Trance.
     
  8. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    ist eigentlich eh komisch:

    verlangt jemand für esoterische Leistungen kein Geld, dann sagen die Meisten: "naja, da ist sicher was faul, denn wenn sie was könnte, würde sie Geld verlangen."
    Und verlangt jemand dafür Geld , dann hört man wieder " naja, wenn jemand Geld für so was verlangt, dann tut er es sicher wegen dem Geld, ob da was gscheites raus kommt?"

    Wie man´s macht, ist´s oft verkehrt ;)
     
  9. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    lustig, diese absoluten Wahrheiten für alle, kein zaudern oder vermuten....wie soll sich so auch etwas erschliessen....dann nehme ich als channeln, wenn Gondolero durch Venedig schippern. :D

    und Lizzy, ein Tipp...google besser danach, den selbst wenn du nur Suppe findest, so ist sie wenigstens nicht versalzen.
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Das ist ja das lustige daran - ist so ähnlich wie Zeitungshoroskope lesen: die haben mit den individuellen Horoskopen auch nicht viel gemeinsam.....

    Achja, da fliegt mir gerade aus der geistigen Welt etwas zu: "Findet Eure eigene Wahrheit - und lasst Euch nicht von Quacksalbern verarschen! Auch, das, was Euch hier vermittelt wird, dürft Ihr gerne hinterfragen..."

    :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen