1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ich schockierendes mit Ärzten erlebe und erlebt habe

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von ducati, 13. April 2012.

  1. ducati

    ducati Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2012
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Seit 2 Jahren habe ich Krebs, bösartig.

    Auf meiner Homepage, siehe Profil, könnt Ihr nachlesen was im Gesundheitswesen hinter den Kulissen läuft.
     
  2. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Hallo ducati,

    ich (oder jemand anderes) kann den Link auch hier reinposten, in den Thread, wenn du möchtest.

    Möchtest du?
     
  3. daway

    daway Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    6.985
    Ort:
    :trost:

    es wurden schon mit cannabis hirntumore geheilt
    drum ist es ja verboten :ironie:

    und zum thema ärzte ... sind auch nur handwerker ...aber da halt ich jetzt mal lieber mein maul
    sonst werd ich wieder extrem depressiv und aggressiv zugleich
    wurde ja auch schon als medikamentenversuchskaninchen missbraucht :wut1:
    und mein menschenrecht auf gesundheit wurde selbst von ärzten verletzt
    ich vertraue keinem arzt mehr in meinem leben

    aber wenn deren kunst versagt und man sich selbst einen joint anzündet
    und auch noch sagt dass es einem dann besser geht
    dann ist man bei denen erst richtig krankund nebenbei auch noch kriminell weil man sich selbst hilft
    und das geht ja bei ärzten gar nicht ... das ist ja sowas wie untergraben der autorität :rolleyes:

    grüße liebe
    daway
     
  4. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Ich wünsche dir viel Kraft!!!
    und ja du hast recht! man muss kämpfen!
    und ja - es ist alles glaubhaft in deinem Bericht!
    leider ist im Gesundheitswesen viel zu bedenken....
    deswegen kommen viele "Zufälle" zusammen...
    der erste Zufall ist, einen kompetenten Arzt zu finden - hast du Glück, dann gehts dahin wie es soll...nur viele haben da Pech!
    Es gibt ein Krankenhaus - da hat es verschiedene Aufnahmestationen gegeben (Kliniken) nach Aufnahmetagen - ungerade Tage die erste Klinik, gerade Tage die zweite Klinik...
    an den geraden Tagen hätte ein Schild vors Krankenhaus gehört ! STOP !! geh in ein anderes KH
    der nächste Zufall ist - wenn man bei den Ärzten etwas in Frage stellt oder ihnen misstraut und das noch sagt...tja dann fahren die aber mit scharfen Geschützen auf!! wie auch z.'B. Rauswurf aus dem KH
    dann kommt der Zufall - Chemie - welche Pharmafirma gerade Herrn oder Frau Doktor mit Familie in den Urlaub geschickt hat...
    der Zufall - Mann im weissen Kittel ist Gott und wacht über Leben und Tod kennen wir alle
    und zum Schluss soll man NIEEEE vergessen! EINE KRÄHE HACKT DER ANDEREN KEIN AUGE AUS!!!!
     
    Hatari gefällt das.
  5. Draco

    Draco Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2006
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Sonthofen


    Man muss kämpfen? Kann Kampf, also Widerstand gegen etwas eine Krankheit besiegen, die vielleicht nur durch Widerstand ihre heftigsten Formen zeigt?

    Wäre Annehmen der Tatsache, das es so ist, wie es nunmal gerade ist nicht wesentlich heilender, als Heil in der Zukunft zu suchen? Um noch mehr Widerstand zu erzeugen, im zusätzlichen Kampf gegen schlechte Ärtze; mehr Widerstand der sich auf die Krankheit auswirkt?

    @ducati
    Ja, du bist jetzt krank, aber du bist nicht die Krankheit. Ja, viele Ärzte mögen pfuschen, aber hilft die innere Spannung, die du dadurch aufbaust wirklich bei deiner Genesung, ist sie villeicht sogar der Grund warum du unter dieser Krankheit leidest?
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    http://www.arztpfusch.ch/?Willkommen

    es ist schon irgendwie seltsam, dass soooo vieles schief gelaufen ist. Vielleicht solltest du mal dein ganzes Leben umkrempeln? Aber wahrscheinlich steht steht das schon alles auf deiner Homepage, @Ducati.

    Mich würde mal interessieren, dass bei manchen Menschen alles unmögliche schief laufen kann bei ärztlichen behandlungen und bei anderen läuft ein Rädchen ins andere und schwupp die wupp ist der richtige Arzt mit der richtigen Therapie am richtigen ort und der Patient ist wieder gesund.

    Pluto
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.864
    Ort:
    An der Nordsee
    Wenn dem wirklich so ist, hast du mein vollstes Mitgefühl.

    Seltsam finde ich, dass dies dein (bisher) einziger Beitrag in einem Eso-Forum ist, denn wäre er nicht besser in einem Medizin- oder Krebsforum angebracht?

    Es macht auf mich nicht den Eindruck, als ob du dich hier über ein esoterischen Thema auseinandersetzen willst, sondern lediglich den 795. Beitrag zum Thema Arzthetze postest.

    Kein Mensch MUSS zum Arzt gehen, es ist immer eine eigene Entscheidung.

    R.
     
    Hatari gefällt das.
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Hallo pluto,

    und ist es Zufall das manche Therapien und Ärzte einen Teil der Menschen hilft, die anderen schreiend davonlaufen?

    Nein weil es immer die Übereinstimmung ist die wirkt.

    Der eine Arzt ist für den einen gut, der andere für den anderen.

    Wenn ich kein Vertrauen zu einem Arzt habe und ich in mir Zweifel habe gehe ich mir eine zweite Meinung einholen. Grundsätzlich sehe ich einen Arzt als Menschen , der versucht sein möglichstes zutun.

    Jedenfalls bin ich jemand der gut mit Ärzten auskommt und *fast* immer den richtigen gefunden hat der mir auf dem Weg *meiner* Heilung half.

    Unabhängig davon gibt es in *jeder* Branche Scharlatane, Gute und Schlechtere, die enthusiastischen und die Runterreisser.

    Alles Liebe
    flimm
     
  9. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Was würde dich da interessieren? Warum das so ist? Der Teil fehlt irgendwie, oder ich sehe ihn nicht.
     
  10. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Werbung:
    Es gibt Menschen, die sich gern helfen lassen würden, die Hilfe brauchen, denen aber nicht geholfen wird.

    Warum auch immer.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen