1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was hatte das zu bedeuten?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von lana89, 26. April 2013.

  1. lana89

    lana89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2013
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Ich war mit meinen neu aufgebauten Leben bis März so ziemlich zufrieden. In Schule, Job, Projekte, Freundschaften lief alles gut. Ich hatte keinerlei Bedürfnisse nach einen Freund, weil ich dafür e keine Zeit gehabt hätte. Doch plötzlich kam doch der Tag, ich weiss nicht warum und wie, wo ich definitiv dachte, es wird jetzt wieder Zeit für eine Partnerschaft. Hatte erst drei längere Beziehungen, das andere war mehr oder weniger austoben in den Singlezeiten. Über Internet habe ich ihn dann kennen gelernt. Anfang schien es gut zu laufen, aber ich hatte immer ein komisches Gefühl im Magen. Es kam ziemlich bald das Ich liebe dich von ihm worüber ich mir noch mehr Gedanken machte. Dann waren da viele Kleinigkeiten, die mich störten und mit denen ich nicht recht umgehen konnte. Sehr bald dachte ich dann auch über das ganze Beenden dann nach. Aber ich hab es dann doch nicht ganz durchgezogen und es weiter versucht.
    Allerdings wurden meine Bedenken und Zweifel an seinen Gefühlen zu mir immer mehr. Mir fiel dann jede kleinste Kleinigkeit auf. Auch mein Körper zeigte es mir....Ich war dann auch ständig traurig und konnte mich auch auf nichts mehr wirklich konzentrieren. Und dann kam die erste Bombe, eine Nachricht von jemanden unbekannten...der behauptete er würde mit mir angeben (bettmässig) Es hat mich so tief getroffen und verletzt obwohl ich die Nachricht aus Schock dann gelöscht hatte und verdrängen wollte, es abtat typisch Mann eben, und bis Dato hatten wir uns ja erst Wochen gekannt. Dann war eine Sache das er mich nie einlud zu ihm nach Hause, was mich natürlich auch am meisten verletzt hatte. Aber als ich es dann vor kurzem doch durchgeboxt hatte, wusste ich nun den Grund. Dürfte sicher schon länger nicht mehr geputzt worden sein bei ihm... warum auch immer. Sein Zuhause strahlte auch so eine unendliche Traurigkeit aus, ich fühlte mich dermassen unwohl und fehl am Platz. Er wollte sich bemühen mit dem was er halt konnte. Aber ich fühlte null richtiges Gefühl bei ihm, nur eine starke Unsicherheit und eben Traurigkeit. Ich war so froh als ich wieder nach diesem Wochenende zuhause war!!! Hatte mich gefreut auf eine Dusche, weil seine ja kaputt war - wer weiss wie lange schon. Und auf meinen Kater den ich erstmal lange geknuddelt hatte. Danach hab ich dann endgültig Schluss gemacht via Skype. Obwohl ich mir gewünscht hätte, alles könnte man trotz allem hinbekommen. Aber ich will mit niemanden zusammen sein, der das ich hab dich lieb eventuell nicht ganz ehrlich meint. Was während der Zeit noch war, meine Waschmaschine ging kaputt, in der Schulgruppe gab es mehrere Todesfälle und Unfälle, Pflegefall usw. Jetzt ist noch ein Wasserrohr bei mir kaputt gegangen. Tja. Ich versuch mich jetzt so gut wie möglich abzulenken, und mach das alles was ich ziemlich vernachlässigt habe. Ich hab meine "Engel" um viel Kraft gebeten. Trotzdem versteh ich zur Zeit das alles nicht.
    LG
     
  2. Zwiegestalt

    Zwiegestalt Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2011
    Beiträge:
    253
    Ort:
    An einem schönen Ort
    Ich hab ein wenig darüber nachgedacht.

    Hast Du mal daran gedacht, dass Dir die Distanz zu Deinem schöpferischen Anteil fehlt?

    Hast Du daran gedacht, dass Du von Anfang an hättest sagen können, wie für Dich die wichtigste Grundstruktur aussieht, in der sich alles weitere entfalten kann?

    Hast Du daran gedacht, dass es Deine eigenen Zweifel und Ängste und alte Verletzungen sein können, die Dich nicht von Anfang an vertrauen lassen?

    Hast Du daran gedacht, dass es nur Deine eigene Angst davor ist, dass Du Dein "Ich liebe Dich" nicht ernst meinen könntest (was Dir meiner Meinung nach positiv anzurechnen ist), die Du aber nur auf ihn projezierst, weil Du nicht im Reinen mit Deiner Einstellung zur Liebe bist?

    So scheint mir das.

    Nachtrag:

    Wenn ich auch noch so über das Wasserrohr nachdenke und dass Du Dich nach Kraft sehnst.

    Vielleicht verdrängst Du Deinen eigenen Mars-Anteil, Deinen "ICH BRESCH DA JETZT RAUS IN DIE WELT UND BIN SELBST DAS FORMGEBENDE ELEMENT!" Anteil, der sich dann im Umfeld entläd und Dich als Opfer empfinden lässt, obwohl Du selbst diese Energie nutzen könntest, wenn Du Dir z.B. bewusst machst, dass Du für niemand in der Welt verantwortlich bist und niemand für Dich verantwortlich ist.

    Was soll "Kraft" denn anderes sein, als so eine "eroberische" Stimmung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2013
  3. lana89

    lana89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2013
    Beiträge:
    10
    Hm, ich habe über vieles nachgedacht.
    Der Anteil zum schöpferischen fehlt mir denk ich nicht. Es gibt Dinge worauf ich ziemlich stolz bin sovieles in kurzer Zeit geschafft zu haben, es fliesst nach wie vor und es ist ein Teil wo ich immer Zuhause dann bin. Also ich müsste schon abtreten...wenn ich das aufgeben wollte.
    Das ich liebe dich...denk ich ist auch eine natürliche Reaktion...wenn man einen Menschen nicht lange kennt...bzw. noch nicht wirklich viel zusammen durchgemacht hat ist es einfach schwer zu glauben...die berühmten Worte haben für mich selbst - etwas mit mehr zu tun.
    Was ich nicht verstehe an den ganzen ist einfach, warum hab ich mir gerade ihn ausgesucht. Ich wollte ja was schönes und ich denke ich liebe mich selbst genug - strahlt auch meine Umgebung immer wieder auf mich zurück. (Katze, Freunde, Wohnung, Ziele, Unternehmungen) Es gab wenige Tage wo man mal einen tiefen hatte, aber die sind bei jedem vorhanden. Dann plötzlich diese vielen schlimmen Sachen in unserem Team, die ganzen Todesfälle bei Menschen die ich gerne habe. Natürlich ist man davon nicht begeistert!!!!!! Dann plötzlich das die Waschmaschine kaputt wird, die man selber immer so gelobt hatte und ein Wasserrohr. Ich bin kein Opfer um gottes willen :D ich versteh nur die ganzen Zusammenhänge gerade nicht und es bringt mich zum nachdenken. Warum Unordnung wenn ich im Reinen bin, warum Tod, kaputte Sachen ohne selber es kaputt gemacht zu haben. Was zeigt mir das mit meinen Ex? Blöder Zufall? Zeigt es mir das ich am falschen Weg war? Aber ich war ja zufrieden wie es davor war und hatte meinen Tagesablauf und mein Leben. Nur das plötzlich der eine Wunsch eintrat nach einer Partnerschaft, und der Wunsch kann ja auch nicht so abwegig sein. Ich glaube auch das ich mit den kriegerischen Anteil genug verbunden bin und es gut umforme...wer mich kennt...und eben die anderen unsichtbaren Verbindungen aus denen man immer Kraft schöpft. Also doch alles nur gerade unglückliche Zufälle?
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Du hast geschrieben,das plötzlich das Gefühl da war,wieder eine Partnerschaft einzugehen..vielleicht war es dein inneres,das dich auf etwas neues in deinen Leben vorbereitet hat,auf das was alles gekommen ist..Du hast übers Inetrnet Ihm kenengelernt,und es war ein reifall..Wie so oft ,wenn wir etwas verkrampft veränder möchten.Sehe es als eine weitere Erfahrung,du warst bis dahin sehr zufrieden mit dem,was du hattest,es war alles irgendwie selbstverständlich,durch dieses Erlebnis hast du wiedererkannt,was es dir alles eigentlich bedeutet..Was in der zwischenzeit geschehen ist,wäre auch so geschehen,aber du hättest das anders betrachtet.Zufälle gibt es nicht und so ist alles auch nicht zufälig passiert,es musste so sein,denke ein wenig nach was hat sich in dir verändert,was fühlst du jetzt und wie betrachtest du jetzt zum beispiel das,was du tust? Und du hast recht,das Ich liebe dich..soll nicht einfach so über unsere Lippen gleiten,das muss wachsen...
     
  5. lana89

    lana89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2013
    Beiträge:
    10
    hm, vielen dank für deine meinung! hm das hört sich plausibel an. Stimmt, Waschmaschine die immer selbstverständlich ist, dann das Rohr was plötzlich bricht, was auch normal selbstverständlich wäre, das es anderen Menschen auch immer halbwegs gut geht und denen kein Schicksal trifft, eine gute harmonische Partnerschaft was man sich selbstverständlich erwartet. THX du bist die beste!! Auf das wäre ich selbst nie gekommen!!! Jetzt, hm ich bin echt dankbar wieder da zu sein wo ich bin, sprich zuhause, Freunde und Leben. Und wird zwar etwas brauchen bis ich wieder diese Sehnsüchte nach einer Partnerschaft habe *gg* aber das kommt sowieso wie es kommen wird. Ja ich mache alles irgendwie wieder intensiver. :)))) :danke:
     
  6. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Das ist schön,ich bin mir ziemlich sicher,das du nach diese Erfahrung ,auch deine neue Partnerschaft(die garantiert auf dich wartet) viel bewusster und intiveser eingehen wirst:umarmen:
     
  7. ApercuCure

    ApercuCure Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2012
    Beiträge:
    10.457
    Hi lana89,

    So ist das mit dem Wünschen und Wollen....nicht immer ist das, was wir uns wünschen oder gerade wollen, gut für uns. Oder wir denken zu wenig darüber nach, was wir denn nun wirklich wollen und wie DAS was wir wollen oder wünschen überhaupt definitiv aussehen/sich gestalten/sein soll. Es kann passieren, wenn man irgendwie unerwartet einen Wunsch verspürt (bei dir, der nach einer Partnerschaft), man einfach loslegt um dieses Gefühl (diesen Wunsch) zu befriediegen.

    Ist das Gefühl (den Wunsch zu befriedigen) sehr stark, kann es passieren, dass man sich in Situationen begibt, in die man sich unter anderen Umständen (wenn der Wunsch/das Gefühl nicht so stark gewesen wäre) niemals hineinbegeben hätte.

    Meiner Ansicht nach hast du nur auf die eine Befriedigung deines Gefühls geachtet - dem Wunsch nach Partnerschaft zu entsprechen - und dabei nicht auf dich selbst geachtet. Du hast dich mit einem Menschen verbunden, bei dem schon dein Gefühl (Intuition) von Anbeginn "nein" sagte und hast es trotzdem getan. Ja, in solchen Fällen kann man sich leicht zu etwas hinreissen lassen, was man besser läßt. Außer man tut es mit vollem Bewußtsein/Willen und weiß was man damit bei sich bewirken will (z. B. man will bestimmte Erkenntnisse gewinnen über sich selbst).

    Ich stimme Eisfee in dem Punkt zu, in dem sie meint, dass hier etwas verkrampft geschah und das dies selten gutgeht. Ich stimme aber nicht damit überein, dass es dir zeigen sollte, was du alles Schönes in deinem Leben hast (denn das weißt ja selbst) und deine Aufmerksamkeit wieder darauf gelenkt werden sollte, dass du das alles als nicht so selbstverständlich nimmst und was es dir bedeutet. Nö.

    Ich sehe es eher als Hinweis dich in Zukunft in Acht zu nehmen und dich nicht von/durch deine eigenen Wünsche und Gefühle in ungute Situationen verstricken zu lassen, sowie mehr auf deine Intuition zu hören. Du hast dir nen Haufen schlechter Energien angezogen durch diese Bekanntschaft. Wenn man unbewußt handelt, passiert das. (Den Verstand im Hintergrund immer etwas mitlaufen lassen:D).

    Beste Grüße.
     
  8. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Hallo lana89

    Ich glaube, du interpretierst zu viel in alle möglichen Dinge hinein.

    Ich sehe auch nicht direkt, dass dieser Ex nun definitiv unehrlich ist usw.
    Aber wenn dein Gefühl dabei nicht stimmt, dann macht es natürlich keinen Sinn.

    Denke irgendwie, dass du selbst (vielleicht unbewusst) Probleme mit deiner Lebenssituation hast, und dich (eventuell sogar deshalb) irgendwie in eine Art Partnerschaft hineinmanövriert hast, zu der du nie so wirklich gestanden hast. Und möglicherweise war dir deshalb seine Liebesbezeugung sogar unangenehm.

    Kann sein, dass ich mich täusche, aber es hört sich für mich so an.

    LG PsiSnake
     
  9. lana89

    lana89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2013
    Beiträge:
    10
    hi liebe leute, danke für eure weiteren meinungen. nachdem noch ein paar tage vergangen sind, bin ich des rätsels noch um eine spur weiter gekommen.
    meine gefühle täuschten nicht. ich wurde tatsächlich verarscht vom ex, das weiss ich nun definitiv....

    zu psisnake...liebesbezeugungen sind mir auf gar keinen fall unangenehm...nur das solche worte schon nach wochen kommen ist für mich eigenartig und regt zum nachdenken an. und, würde ein verliebter mann auch angeben das er mit seiner flamme vögelt...also so grindig?

    @Cayden vermutlich bin ich meinen wunsch zu schnell nachgekommen und habe nicht so drüber nachgedacht...man denkt auch nicht automatisch das man auf einen reinfällt.

    Lg
     
  10. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    Tatsächlich?

    Deine Vorstellungen von einem Idealmann sind höchst eigenwillig. Ich kenne wenig Paare, die nicht
    vom ersten Augenblick gewußt haben, daß sie einander lieben.
    Das heißt, für eine Partnerschaft ist es nicht zwingend nötig, einander wochenlang zu testen. Ganz
    im Gegenteil würde ich sagen. Ich glaube, wenn es nicht sofort funkt, dann überhaupt nicht mehr.

    Auch dein Hinweis auf bereits 3 längere Beziehungen … mit 24 Jahren! Was nennt ihr jungen Leute
    heute denn 'länger'. Und dann noch die Unterteilung in fest und zum 'Austoben'.

    Wenn ich soetwas lese, habe ich unwillkürlich Angst, daß die Liebe so langsam ausstirbt und die
    Menschen sich nur noch wie Roboter verhalten. Ich will dich nicht vor den Kopf stoßen sondern
    nur klarmachen, wie seltsam deine Worte für mich klingen.


    Nichts geschieht zufällig. Alles, was uns begegnet, zeigt uns, wie es in uns drin aussieht. (Spiegelgesetz)
    Wenn du außen um dich herum so ein Chaos siehst, dann heißt es ganz schlicht und einfach:
    Das Chaos ist in dir. Und zwar unbewußt, weil verdrängt.
    Mit deinem neu aufgebauten Leben hast du dir wahrscheinlich nur selbst Sand in die Augen gestreut.
    Damit du nicht in diesem Irrtum verharrst, lenkt dich dein Unterbewußtsein in die Situationen,
    die den Irrtum aufdecken, die Täuschung beenden. Dies nennt man auch Ent-Täuschung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen