1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was haltet Ihr von der Diskriminierung der Frau?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Sonnengold, 1. Juli 2008.

  1. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    Stelle mal eine recht schlüpfrige Frage: Was haltet Ihr von der Diskriminierung der Frauen???
    Leider ist es heutzutage immer noch so, dass die Frauen ausgenutzt und diskriminiert werden.Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen. Habe 2 Kids, Einen Vollzeitjob, einen 400 Euro Job und wenn ich nach Hause komme, ist mein Mann nicht in der Lage, nur einen Finger zwecks Haushalt zu erledigen.
    Seine Aussage: "Dafür habe ich keine Qulifikation. Das ist Aufgabe der Frau.!"
    Tolle Wurst. Warum müssen wir Frauen uns das ständig anhören? Dann beschweren sich aber manche Leute, warum denn die Scheidungsrate so hoch ist. Haben wir Frauen kein Recht auf Job, Karriere usw.? Finde das zum Kotzen.

    Liebe Grüße von Sonnengold:confused:
     
  2. Joan

    Joan Guest

    Diese Männer sind mal durch "Frauenhände" gegangen ... und dann haben sie geheiratet ... eine Frau, die Mami perfekt ersetzen konnte ....

    In anderen Worten: Solche Faulpelze ziehen FRAUEN heran .... und nur sie können es ändern ... wenn Du Dir das gefallen lässt, sorry, aber dann hast Du selbst Schuld ...
    Er ist es gewohnt ... nur durch Reden ändert sich nichts ... und ich habe auch den Verdacht, dass sich so manche Frau da ein Machtmonopol errichtet hat in ihrer Küche ...

    Ich glaube nicht, dass es deshalb zu Scheidungen kommt ... ich glaube aber, dass Frauen sich - besonders in der ersten Verliebtheitsphase - das selbst aufhalsen und wenn der erste Lack ab ist, merken sie, es wird ihnen zu viel .. tja, dann ist der Kerl aber schon "verzogen" .... und warum soll er sich plötzlich anders verhalten, wenn es bislang doch soooo einfach war ...

    Nicht die Männer, die Frauen müssen da umdenken, um es mal ganz krass zu sagen - von Anfang an in die Pflicht nehmen ... schon als Junge vor konditionieren - so werden solche Männer Geschichte mit der Zeit ...:)
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Hmmm, was ne Frage! Da wird wohl kaum einer zu sagen: Oh super, finde ich geil!

    Also ich bin schon ziemlich viele Jahre Frau und habe mich noch niemals auch nur einen einzigen Tag diskriminiert gefühlt.

    Dein Mann ist ein Macho (um es noch harmlos auszudrücken), anstatt dich diskriminiert zu fühlen, solltest du dir eher mal die Frage stellen, wieso du das mitmachst.

    LG, Ruhepol
     
  4. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Osho sagt: Everybody should get divorced. ;)
     
  5. bluebody

    bluebody Guest

    N I C H T S !!!
     
  6. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Werbung:
    Hi!
    Vielen Dank für die Antworten!

    Klar mache ich das so mit, da ich es nicht anders kenne: Vorleben vom meiner Mama. Ich weiss, es klingt bescheuert. Ich denke mir auch immer: Soll ich mir für so einen "Arsch" den Popo aufreissen???
    ja ich bin so blöd, weil ich es nicht anders kenne. Auch in meinem Job verdienen die Männer mehr, obwohl ich eine höhere Qualifizierung besitze.
    Naja, scheiss drauf. Trotzdem denke ich, gehen manche Frauen zu Hause und auch in Ihrem JOb ein. Warum kann man nicht gescheit (Mannn und Frau) kommunizieren?
    Frau hat es langsam satt, den Männern den Arsch hinterher zu tragen.
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.858
    Ort:
    An der Nordsee
    Was ich nicht so ganz verstehe, liebe Sonnengold, ist, warum du das so lebst. Du erkennst ganz genau wie schief das alles läuft, schimpfst deinen Mann einen Arsch, fühlst dich diskriminiert, aber du veränderst die Situation nicht.

    Weißt du, in solchen Fällen pflege ich immer zu sagen – auch zu mir selbst: Ändere was dir nicht passt, oder hör auf zu jammern.

    Klingt fies, ich weiß, hat aber was.

    Hast du dir mal überlegt, was du deinen Kindern vorlebst?

    LG, Ruhepol
     
  8. Sonnengold

    Sonnengold Guest

    Na klar ist es scheiße. Weiß ich selbst. Deswegen sage ich ja, das die Scheidungsrate so hoch ist. Ich rede und rede, und leider tut sich gar nichts. Egal ob im guten oder im bösen. Ist echt traurig. Aber manche Männer sind halt noch auf dem alten Stand.
    Dafür gebe ich meine Ehe ca.11 Jahre zum Leidwesen der Kinder nicht auf und kämpfe lieber.

    Liebe Grüße von Sonnengold
     
  9. DNEB

    DNEB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    1.850
    Ort:
    Ja
    Ich bin für gleichberechtigung (damit meine ich GLEICHberechtigung, soweit möglich, kein Matriarchat).
    Aber es müssen sich beide ändern, die frauen müssen auch mal auf männer stehen, die keine ärsche sind (sowas gibts aber schon, hab ich mal gehört :rolleyes:), und die männer die angst ablegen, das mit ihnen das gemacht werden könnte was sie selber sehr sehr lange mit frauen getan haben.

    Und es heißt nicht, das frauen wie männer (oder umgekehrt) werden, was, wie ich meine, völliger unsinn wäre.

    Ich meine auch nicht, das man frauen schlagen darf (bei männern stört das wohl niemanden).

    Vielleicht das männer Röcke tragen dürfen (sie sind auch bei ihnen sehr Kleidsam).

    Und natürlich das Frauen das gleiche gehalt für die selbe arbeit bekommen.

    Das Frauen nicht Männlich wirken/sich verhalten müssen, um ernstgenommen zu werden.

    Wie wäre es noch, das man männerabende ohne fußball macht, bei einer "lady-night" gibt es ja auch keinen. (gibt es überhaupt männerabende, und würde da einer hingehen wenn es nicht um autos titten oder fußball geht??)

    Das ist natürlich eine idealvorstellung, aber was solls.
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Sorry, wenn ich das so krass schreibe...
    Das ist keine Diskriminierung der Frau sondern Deine eigene Doofheit.
    Was macht denn Dein Mann beruflich? Oder läßt er sich von Dir aushalten?
    Wieso mußt Du 2 Jobs machen? Ist er zu schwach zum Arbeiten?
    Wie lange läßt Du Dir das schon gefallen? Hast Du überhaupt jemals ernsthaft mit ihm darüber geredet?
    Und warum machst Du was im Haushalt?
    Ich würde an Deiner Stelle nur noch für die Kinder und mich kochen, waschen etc. Staub auf den Möbeln? Nicht gesaugt? Der Gatte hat keine sauberen Hemden mehr? Who cares?
    Allerdings hätte ich den Versuch, sich auf meine Kosten ein bequemes Leben zu machen, spätestens nach 2 Tagen beendet. Aber so viel Zeit hätte ich ihm auch nur dann gegeben, wenn er gerade mit ner Grippe im Bett gelegen hätte.



    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen