1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was haltet Ihr vom Beten?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Arabis, 25. September 2010.

  1. Arabis

    Arabis Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    67
    Werbung:
    Was ist für Euch ein Gebet? Glaubt Ihr oder wisst Ihr das Eure Gebete wahr werden, oder betet Ihr gar nicht? Denkt Ihr das man,frau mit Gebeten etwas erreichen, schaffen kann? Wie sind Eure Erfahrungen damit? Sind Gebete Bitten, so wie ich einen anderen Menschen bitte mir etwas zu geben, z.B. mir Salz zu geben.
     
  2. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.267
    Ort:
    Avalon
    Ich halte viel vom Beten , weshalb ich täglich bete ...
    es sind eher keine Bitten , sondern eine Art Zwiesprache und danke sagen in eigenen Worten ...
    alles Liebe von der Fee:)
     
  3. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    hallo arabis,
    das beten als frömmeliges in die kirche gerenne und fleissig worte ohne herzgefühl brummeln auch aus angst vor einer hölle meine ich nun mal nicht mit dem folgenden

    beten ist für mich (wie ganz viele andere spirituelle dinge auch)

    ein ausdruck unserer spiritualität, unserer göttlichkeit und des lichtes in uns (ein ist-zustand)

    und kein irgendetwas erreichen wollen, werden wollen oder bekommen wollen (egal ob erleuchtung oder geld)

    lg
     
  4. Nightbird

    Nightbird Guest

    Ein Gebet ist auch immer ein Gespräch mit Dir selber.
    Es ist ein in-sich gehen, eine Verbindung zu Deinem tieferen Wesen und zu helfenden Händen, die immer da sind.
     
  5. Arabis

    Arabis Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    67
    Bittest Du nicht für ander Menschen, und wenn ja, warum nicht auch für Dich? Ist es ein Tabu, Gott darum zu bitten vollstandiger, ganzer werden zu können? Ich bete für vieles und meine Gebete sind nicht nur Dankgebete, sondern auch Bittgebete. Ich verwende Gebete in meiner Arbeit, ohne sie könnte ich das, was ich kann, gar nicht schaffen.
     
  6. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Werbung:
    Was willst du denn mit einem Gebet erreichen?
    Dass du was bekommst? Gott dir was schenkt? So gesehen?
    Schätze, das wäre dann wohl eher was für's MUF.

    Ist natürlich ganz subjektiv, aber eigentlich, denke ich, gibt es nur ein einziges Gebet in verschiedenen Variationen: "Danke!"

    Nicht "Bitte!"
     
  7. Arabis

    Arabis Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    67
    Bist Du schon mal auf den Gedanken gekommen das ich Gott in mir bitte, und Gott in mir gibt alles was ich/selbst will.
    Bist Du schon mal auf den Gedanken gekommen, Du bittest Gott in Dir darum dorthingehen zu dürfen wo Do hin willst, und Gott in Dir erfüllt Dir diese Bitte?
    Das Gebete nur Dankgebete sein dürfen, hat wohl mit unser aller christlichen Hinter - Untergrund zu tun.
     
  8. shumil

    shumil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2010
    Beiträge:
    1.736
    Ort:
    brasilien
    da musste ich erstmal drüber nachdenken ...

    ich rufe an, und danke, aber bitten tu ich eigentlich nicht - weiss auch nicht warum?

    wenn ich bitte dann ist das doch ein zeichen, dass ich eine situation als das was sie ist so nicht haben will sondern sie anders haben will - 'bitte mach'

    und das widerstrebt mir, denn es ist alles so in ordnung wie es grad ist, es sei denn ein mensch möchte etwas anders haben, dann kann er es auch ändern

    ausserdem bin ich nur indirekt verantwortlich für das leid dieser welt, ich kann nicht den hunger in afrika ändern - ich kann nur in mir selbst meine einstellung ändern, und mein verhalten (z.b. keine essensreste wegschmeissen)

    auch bei dingen die an meiner situation zu ändern sind, kann ich doch nicht den christus bitten 'mach du das'

    naja, manchmal bitte ich doch, also z.b. die erzengel um unterstützung bei einer sache, aber ich rufe sie dafür nur an, und ansonsten haben sie die wahl zu tun was sie für richtig halten, das mag ich ihnen nicht vorschreiben

    und schon gar nicht solche sachen wie 'bestellungen beim universum', also da bin ich ja ganz unmagisch ...

    lg
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    ich kann nicht mehr beten ...will darüber aber kein urteil mir erlauben
    ich für mich find es wichtiger wieder die stimme gottes zu hören ..da es ja auch mehr darum geht ...dass sein wille geschehe ...als dass ich um etwas bitten sollte
    denn er weiss es doch eh...und so halte ich mich unnötig lange mit meinen gedanken auf und komme ob ihrer erfüllung unnötig in einen wartehaltung ...anstatt dem prozess der lebensentwicklung zu vertrauen
    das heisst jetzt aber nicht ,dass ich mit gott nicht kommuniziere ...ich meine ,das tue ich sehr wohl
     
  10. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Im Gebet sprechen wir zu Gott und in der Meditation spricht Gott zu uns. Beten und Bitten ist für mich Kontaktsuche mit dem Göttlichen. Irgendwann wächst man vom Bitten ins vollkommene Vertrauen hinein ... und das alles so gut ist, wie es ist: "Dein Wille geschehe." In dieser Demut und Hingabe endet jedes Gebet.

    lg
    Topper
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen