1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was haltet ihr davon

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von familiezeiger, 24. September 2006.

  1. familiezeiger

    familiezeiger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Gibt es in Roswell ein echtes Ufo?

    Was haltet ihr von diesen Fragmenten was kann das sein?

    http://img139.*************/img139/8499/afragment3ix0.jpg

    http://img152.*************/img152/2289/afragmentet3.jpg

    http://img139.*************/img139/9195/afragment2qk0.jpg

    gefunden im Internet auf http://www.outtahear.com/beyond_updates/Gallary/images.html

    würde mich über eure Antworten freuen

    von Julian von Familiezeiger

    ***Link entfernt bitte an die Forumsregeln halten!***
     
  2. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    schwer zu sagen?
     
  3. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.518
    Endlich mal richtig gute Hieroglyphen. Nicht das billige Stückwerk, das die alten Ägypter hinterlassen haben.

    :weihna1
     
  4. Weihnachtsengel

    Weihnachtsengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    24
    Hallo,

    ich weiß nicht was die Schriftzeichen auf der Leiste bedeuten, aber beim Öffnen des Links, knallte mir die Energie in das 3. Auge, daß es mich fast aus dem Sessel hob. Spüre die Wirkung noch lang anhaltend im SolarPlexus und Magenbereich!

    Schwingung dessen ist nicht besonders hoch, niedrigere Frequenz. Ich persönlich würde mich da lieber mit Engelsymbolen beschäftigen, wenn Du weißt, was ich meine, wenn Du diese Energie nicht in Dein Aurafeld ziehen willst.

    Die Zeichen sind echt und stammen NICHT von der Erde!!!


    Grüsse von der besetzten Erde, Weihnachtsengel
     
  5. kriz

    kriz Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2006
    Beiträge:
    206


    Hi!!

    Gutes Argument! Da diese Flugscheiben angeblich per Gedankenkraft steuerbar sind, kann ich mir deine Reaktion erklären.
    Doch, warum kommen mir manche Symbole bekannt vor? Scheinen zum Teil griechisch auf mich zu wirken. Worauf sich der Gedanke unsere Kultur, Sprache, (DNS?) vielleicht doch von aussen erhalten zu haben, verstärkt.


    Grüße, Kriz
     
  6. Weihnachtsengel

    Weihnachtsengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    24
    Werbung:
    Hi,

    Die Symbole sehen verhältnis einfach aus. Nicht von hier stammende Wesen energetisieren ihre eigenen Zeichen und Symbole an Schiffen. Jedes Zeichen, das nicht energetisiert ist, hat soviel Wirkung wie ein einzelner Tautropfen im Wasser. Auch Amulette müssen magnetisiert werden, ansonsten hängst Du Dir einen toten Gegenstand ohne Funktion um den Hals, oder sonst wohin. Da Außerirdische über andere Frequenzen arbeiten und verfügen, haben sie auch einen völlig einfacheren Zugang zur Manipulation jeglicher Energie. Diese obgenannten Zeichen, strömen eine energisch niedrige Maschinenfrequenz aus.

    LG, Weihnachtsengel
     
  7. kriz

    kriz Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2006
    Beiträge:
    206
    Hi!


    Die Energetisierung erkennst du obwohl das eine etwas älteres Foto ist? Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich damit ned so gut auskenne.
    Klingt aber äußerst interessant worauf ich das Thema als höchst merk-würdig (im eigentlichen Sinne des Wortes, nicht komisch, hehe) einstufe.

    Woher hast du denn diese Infos (im Allg., war ned der erste und einzgie Beitrag den ich von dir las)


    Grüße, Kriz
     
  8. Weihnachtsengel

    Weihnachtsengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2006
    Beiträge:
    24
    Hallo kriz

    Die Ur-Informationen auf einem Foto, egal wie alt es ist, kann NICHT gelöscht werden, außer unser guter alter Schöpfer hätte Dir die Berechtigung gegeben auf die Akasha Zugriff zu erhalten. Da Raum und Zeit nebeneinander liegen und definitiv nur eine Überlappung von verschiedenen Dimensionen darstellt, kannst Du immer/jederzeit und überall alle Informationen abrufen, sofern bei Dir dieser Kanal offen ist. Deshalb spürst Du NICHT die Energie auf dem Foto, sondern die Einblendung von vielen Jahren, oder auch sein wird, welche als Energie dazumal zu dem Zeitpunkt vorhanden war und abgerufen werden kann. Ein Bild stellt nur ein Hilfsmittel dar. Ich brauche das nicht, da ich die Energie sofort andocken kann, welche ich will.

    Der Kanal zu Akasha bezeichnet man nicht als "Infos", sondern eine von Gott erhaltene Gabe, Wissen zu erfahren. :)

    Wird auch nicht der letzte sein. Es lesen mehrere alles mit... ;-)


    Weihnachtsengel
     
  9. kriz

    kriz Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2006
    Beiträge:
    206
    Verstehe. Dass du aus Akasha liest wusste ich nicht (hätte mir aber klar sein sollen). Mit diesen Kanälen meinst du etwa die Chakren am menschlichen Körper, nehm ich an.

    Diese, ich nenn es mal Gabe, hast du erst ent-deckt oder war sie schon ein be-wusster Teil von dir seit deiner Geburt?
    Deiner Erklärung nach könnte ich dir ein Foto von mir schicken und du liest dann für mich in der Akasha Chronik nach, wie es um meine derzeit geistige Ent-wicklung steht, dass ich dann daran arbeiten könnte.

    Grüße, Kriz
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    hai, ich nehme mir mal die Symbole im ersten Link in Post 1 vor.

    das rechte Zeichen im ersten Link stellt die Art und Weise dar, wie man mit einem scheibenförmigen Raumschiff die Umlaufbahn eines Planeten verlassen würde. Man würde ein paar Mal um den Planeten herumfliegen und Fahrt aufnehmen und dann quasi vom Planeten weggeschleudert werden in einer Parabel. Dann geht es zum nächsten Planeten und dort nimmt man durch den Kontakt mit der Planeten-Anziehungskraft wieder Fahrt auf, wird von der Atmosphäre des Planeten abgestossen und fliegt so weiter zum nächsten Planeten einer berechneten Flugbahn. Wie ein Ping-Pong von Planet zu Planet. Bis nach Hause.... So macht das die Menschheit seit eh und je mit ihren Raumsonden. Alles genau berechnet.

    Der Buchstabe, der dieses Abheben von einem Planeten am ehesten abbildet, ist das Q. Er sieht ja ein bisschen aus wie das gezeigte Symbol, nur andersherum gedreht und leider ist in der gewählten Schriftart hier das Schwänzchen nach unten gesenkt.
    Hier ist noch ein interessanter Link zu einem Herrn aus Düsseldorf, der sich mit sone Sachen erfolgreich beschäftigt.
    ...............
    Das zweite Zeichen von rechts ist eine Mischung der griechischen Zahlsymbole Eta (8) und Pi (80) und das kleine Schleifchen unten ist ein Stückchen vom Omega (800).
    ...............
    Das Zweite Zeichen von Links ist ja das universelle Summenzeichen. Wenn man es um 90 Grad drehen würde, würde man das irdische M sehen, la mer, aus dem wir alle kommen. Die Summe, die Ursuppe unserer Vergangenheit sozusagen.
    .................
    Das linke Symbol kann man eigentlich nicht gut erkennen. Es sieht liegend vielleicht so aus: <-->, nur dass die Mittellinie die beiden grösser/kleiner-Zeichen in den Winkelpunkten verbindet. Die Winkel in dem gezeigten Symbol scheinen mir 90 Grad zu bemessen, mehr kann ich da jetzt leider auch nicht an Bedeutung oder Zusammenhang gewinnen.
    ......................

    Was sagt das nun aus? Gar nix. Das menschliche Bewusstsein ist Gottesbewusstsein. Denn wir erkennen ja das All als Solches, als All eben. Wir reisen ja da oben rum bzw. schicken Sonden durch die Gegend. "All" ist ja nur für Menschen, die nicht über den Tellerrand der Erdatmosphäre hinausblicken ein spiritueller Begriff. Für die in ihren Körpern lebenden Menschen ist All das Ding um uns herum. Das muss man ja trennen, nicht wahr, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.

    So. Wenn wir Gottesbewusstsein sind, dann haben wir notwendigerweise das gleiche Bewusstsein wie Aliens. Denn auch diese müssen ja erkennen können, um zu reisen: Das All ist kein geistiges Ding, sondern ein reeller Faktor in der menschlichen Zukunft und Vergangenheit. Schon allein für die Genese der Lebewesen überhaupt auf Erden vermutet man ja den Einschlag eines Kometen, der DNA-Informationen, z.B. in Form eines Virus, enthielt. Man kann ja auch nicht wirklich davon ausgehen, dass irgendwo im Universum beliebig viele Dinge unabhängig voneinander geschehen. Alles hat die gleiche Ordnung und siehe da: die Gene. Die ordnen eben die Evolution des Lebens und irgendwann ist diese dann soweit, wirklich auch das All zu bereisen. In einem "menschlich" genannten Körper.

    Die Technologie steht längst zur Verfügung, dieser Herr aus Düsseldorf hat das Problem gelöst. Die NASA tut sich nur noch etwas schwer, das zu glauben, aber der Antrieb mit Sand wird längst erforscht. Die Schüssel kommt auch noch dran, das ist ja durch die vorhandenen Geschichten schon geschichtlich vorgegeben.

    Nicht eine einzige Geschichte fällt ja irgendwem ein, die nicht aus dem menschlichen Bewusstsein stammen würde und alles was es gibt, gibt es immer geistig, körperlich und seelisch- nur gelegentlich eben nicht in derselben Dimension.

    Was in Dimension Beta0679.653 erlebt wird, kommt bei uns als 55. Wiederholung der Derrick-Folge Nr. 36 regelmässig im Fernsehen. Nur wird der dem Drehbuchschreiber eingefallenen Geschichte ein anderes Antlitz erliehen, denn der Empfänger ist eben ein Mensch mit ei genen Genen. Und so wandelt die Geschichte.

    Hüben hat es 3D-Qualität zum Anfassen, ist Materie, hier kommt es eben nur als Geschichte durch, die einem Drehbuch-Autor einfällt in den Geist, als Wortschlange, die sich geistig bebildert.

    ogi? Ist doch alles nicht so schwer! Hängt letztlich von der Rotationskraft des Planeten ab, auf dem man lebt.

    Liebe Grüsse,
    Trixi Maus
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen