1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was habt ihr alle gegen Satan?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von big_lil_L, 6. Juni 2005.

  1. big_lil_L

    big_lil_L Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    134
    Werbung:
    ehh ich war zuerst ein esoteriker, nun bete ich den Satan an und mir geht es seither besser denn je(körperlich, seelig,geistig)!

    Was haben die leute nur gegen diesen "Satan"?

    Ach seitdem ich zu Satan bete ist auch mehr Tinte im Füller!
     
    akutenshi gefällt das.
  2. Goldklang)))

    Goldklang))) Guest

    Der arme Satan,

    alle haben was gegen ihn, nur gut, dass er dich hat!

    Verloren wäre er, so allein!

    :lachen: :lachen: :lachen:
     
  3. Toffifee

    Toffifee Guest

    ***Thema von Allgemeine Diskussion nach Religion verschoben***

    Viel Spaß beim Diskutieren! :)

    Liebe Grüße :kiss4:
    Toffifee
     
  4. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Hi Lil
    Wenn Du was zum anbeten brauchst, bitte.
    lg
     
  5. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Satan (v. hebr.: Satan שטן = Widersacher, latein: Sátanas) wird in verschiedenen Religionen als eigenständiges Geistwesen angesehen.

    Der außerdem auch oft verwendete Begriff Luzifer ist nichtchristlichen Ursprungs: In der Antike war Luzifer der Name für den Planeten Venus; im antiken Babylon wurde die Venus als „Tagesstern, Sohn der Morgendämmerung” oder auch "Morgenstern" bezeichnet. Die römische Mythologie kennt Luzifer als Sohn der Aurora, der Göttin der Morgenröte, in der griechischen Mythologie Eosphorus. Da in Jesaja 14:12 ein aus den Himmeln hinabstürzender „Engel (eigentlich Cherub, s.u.) der Morgenröte” Erwähnung findet, konstruierten die Kirchenväter eine Parallele und gaben diesem ebenfalls den Namen Luzifer. Im 14. Jahrhundert gab es gnostische Gruppen, die sich Luziferianer nannten. Diese Gruppen verehrten Luzifer und meinten, dass er der Bruder Gottes sei, der fälschlicherweise aus dem Himmel verstoßen wurde. Die ersten Luziferianer gab es in Österreich. Ihr Kult verbreitete sich rasch in Brandenburg, Böhmen, der Schweiz und Savoyen.

    [Quelle: Wikipedia]

    Was verstehst du unter "Satan", big?
     
  6. Galahad

    Galahad Guest

    Werbung:
    Also ich habe nichts gegen den Satan. Ich glaube noch nicht mal an Ihn.

    LG
    Galahad
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Hau

    Naja, Satan... wie sagte Levi so schön: "wir haben keine Angst vor ihm, lachen aber auch nicht über ihn"

    Nun, persönlich hab ich nichts gegen das Satanische Prinzip, es ist nur nicht mein Prinzip... es fehlt darin die Augewogenheit. Naja, und ausserdem ist ja Satan eine Erfindung der JHWH Religionen und hat nicht ausserhalb von diesen Relevanz. Und da IHWH der Schöpfer des oberen und des unteren Lichtes ist, würde ich, selbst wenn ich Satan anbeten würde, IHWHs Schöpfung anbeten, ohne aber das unterelich zu befreien und mit dem oberen zu vereininen... naja... eben Unausgewogen...

    Gott rief seine Söhne um sich und unter ihnen war auch Satan. Gott frage den Satan, woher er käme. Satan antwortete, er sei auf der Erde umhergewandelt (frei nach dem Buch Hiob)

    by FIST
     
  8. Samsaveel

    Samsaveel Guest

    Jetzt muss ich dich fragen, FIST, was du unter dem satanischen Prinzip verstehst?
    Wobei der Begriff Ausgewogenheit natürlich auch ein sehr interessanter ist, über den sich eine Diskussion lohnen würde...
    Aber ich empfinde das Prinzip sehr wohl als ausgewogen, sonst würde ich nicht danach leben.

    @ big: Du betest Satan an? Versuch's mal ohne Unterwerfung. :guru:
     
  9. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    also soweit ich weiß, ist 'satan' lediglich ein wort, dass bei den übersetzungen des aramäischen einfach nicht übersetzt wurde. ich glaube es heißt so viel wie :
    nicht in der einheit mit gott.

    liebe grüße :kiss4:
     
  10. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Werbung:
    also ehrlich gesagt kann ich mit satan mehr anfangen als mit gott.. weniger widersprüche und menschlicher.. allerdings würde ich beide nicht anbeten, da das nicht in meiner natur liegt.. vielleicht daher die gewisse verehrung für satan..

    das satanische prinzip? freier wille oder vielleicht hochmut? was ist daran schlecht.. der unterschied zum göttlichen ist doch nur, dass man sich selbst über die anderen stellen darf anstatt sich zu unterwerfen.. jemand der nach dem satanischen prinzip lebt könnte meiner meinung nach auch nicht satan anbeten, da er damit etwas über sich stellen würde.. mal ernsthaft.. was bringt es die andere wange hinzuhalten?

    ich hab hier im forum schon mal gesagt icht würde mich eher als satanist bezeichnen lassen als mich christ zu nennen.. aber das heißt nicht dass ich satan anbeten würde.. ich hab meine eigene vorstellung von satan und die hat wenig mit dem mythen zu tun.. oder besser gesagt ist eine kombination aus den mythen vieler länder..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen