1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was habe ich da erlebt?

Dieses Thema im Forum "Nahtoderfahrungen" wurde erstellt von Nymphadora, 11. Oktober 2008.

  1. Nymphadora

    Nymphadora Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo erstmal,

    ich bin neu hier und schreibe hier weil ich total verzweifelt bist und fast schon depressiv.

    Ich hatte eine Operation am Mittwoch und am Donnerstag ist mir etwas passiert, wofür ich wahrscheinlich nicht die passenden Worte finden werde, weil es einfach unbeschreiblich war.
    Ich kollabierte in der Dusche im Krankenhaus. Ich verlor schon öfters das Bewusstsein, ich weiß wie das ist und wie es sich anfühlt, aber diesesmal war es etwas völlig anderes.
    Als ich kein Bewusstsein hatte, passierte schreckliches. Alles lief gleichzeitig und doch in Zeitlupe ab, ich sah so viele Szenen, wie ein Film ablaufen. Ich hörte grauenhafte Klänge. Im Nachhinein bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich einen Film meines Lebens gesehen hab, ich kann mich einfach nicht mehr an den Inhalt erinnern. Derzeit fühlt es sich schon so an, als ob Bekanntes war, was ich da gesehen hab. Es kam mir jedoch wie eine Ewigkeit vor. Irgendwie, als ob ich in einer anderen Welt wäre. Als ich wieder zu mir kam, wusste ich nicht wo ich war und brauchte erstmal eine Zeit, um zu verdauen, dass das gerade Erlebte zum Glück nicht Wirklichkeit war. Dann jedoch kollabierte ich ein zweites Mal und erlebte genau dasselbe Schreckliche wie schon zuvor. Es war wirklich fürchterlich für mich.
    Auch dann kam ich wieder zu mir, froh darüber, dass ich aus dieser "Welt" gerissen wurde. Dann endlich wurden mir die Beine hochgelagert, sodass ich nicht mehr das Bewusstsein verlieren konnte. Und erst Stunden später realisierte ich, dass es mich so erschütterte, dass ich nur noch weinen konnte.


    Nun frage ich mich, ob das ein Nahtoderlebnis war, oder doch etwas anderes? Es war nichts Helles dort, kein Licht, wie man es beschrieben bekommt, nichts Gutes, Frohes oder ein Gefühl der Geborgenheit. Es war genau das Gegenteil.

    Wie gesagt kann ich es nicht gut beschreiben, aber ich hoffe dennoch auf Antworten.

    Danke!
    Grüße Nymphadora
     
  2. mira10

    mira10 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2008
    Beiträge:
    196
    Ort:
    umkreis von heilbronn
    du warst noch in deinem körper also du konntest noch nicht in den tunnel ich glaube du warst in der zwischenwelt wie man so schön sagt da gibt es noch nekative impulse die deine seele aufgenommen hat.
    mira10
     
  3. Nymphadora

    Nymphadora Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    2
    Hallo,

    danke für die Antwort.
    Wenn es soetwas wie eine Zwischenwelt gibt, warum hört man dann so wenig darüber? Oder bin ich nur unwissend? Und warum muss die so grausam sein? Bzw. kann es sein, dass manche Menschen diese Zwischenwelt als nicht so furchterregend erleben? Hängt es davon ab, ob man ein "guter" oder ein "schlechter" Mensch ist?

    Ich habe mich noch nie mit etwas derartigem beschäftigt, also verzeiht meine Fragerei.

    Grüße Nymphadora
     
  4. leppchen

    leppchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bei Münster (NRW)
    Hallo,

    ich bin auch neu hier und möchte versuchen zu verstehen, was mit mir geschieht. ich bin nie abergläubisch gewesen. aber die vorstellung, daß es irgendetwas gibt, eine größere macht, dessen bin ich mir nun fast sicher.

    mir ist heute vormittag bei der arbeit etwas passiert, was ich vor einigen wochen schoneinmal erlebt habe. ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. es fing damit an, daß mir ein wenig übel wurde ich hatte auch das gefühl, daß mir schwindelig war. ich habe aber ganz normal weiter arbeiten können. äüßerlich sah man mir absolut nichts an.
    innerlich habe ich mich anfangs dagegen gewehrt. dadurch hatte ich das gefühl, daß diese übelkeit stärker wurde. ich hörte auf mich dagegen zu wehren und diese übelkeit hörte auf. plötzlich sah ich etwas vor in meinem geiste. es war wie ein realer traum. mir war richtig bewußt, um was es dort ging. das ganze ging leider nur ein paar minuten und dieser traum war dann auch so schnell, wie er in meinem geist auftauchtew auch shon wieder verschwunden. ich versuche nun schon seit stunden, mich daran zu erinnern, aber es ist weg. wärend dieses erlebnis war ich bei vollem bewußtsein am arbeiten. ich habe allerdings meinen körper nicht wirklich wahrgenommen. das einzigste woran ich mich erinnern kann ist, daß mein herz wie wild gerast haben muss.

    nun zu meinen fragen:
    -Was geschied da mit mir?
    -War es möglicherweise ein nahtoderlebnis?

    Ich habe angst davor, und möchte mich informieren.

    Bitte helft mir, es zu verstehen.

    Danke
     
  5. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Nymphadora,

    für mich hört sich das an, als ob Du Einblick in andere Leben hattest, also in sogenannte "frühere" Leben. Wenn Du diese Erlebenisse wirklich annimmst, verlieren sie auch ihren Schrecken, sie sind ein Teil von Dir.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  6. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo Leppchen,

    es genügt, wenn Du einen Thread mit Deinem Thema aufmachst, da habe ich Dir auch geantwortet. Dieser Thread "gehört" Nymphadora. ;)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  7. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo nochmal Nymphadora,

    es gibt grundsätzlich keine "guten" oder "schlechten" Menschen. Jeder trägt alles in sich und hat auch im Grunde schon alles erlebt.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen