1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Was habe ich da erlebt?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Weißer_Hut58, 7. Februar 2018.

  1. Tagmond

    Tagmond Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2017
    Beiträge:
    2.035
    Ort:
    Koblenz
    Werbung:
    Zweifelst du das an? :katze:
     
    Siriuskind gefällt das.
  2. Weißer_Hut58

    Weißer_Hut58 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2018
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Fulda
    ...ich war mir nicht sicher, ob dies feststeht. Aber wo ist die "Grenze"? Jeder Käfer wird wohl keine Seele haben...
    Aber ich bin mir sicher, dass Hunde, Katzen, Pferde, und andere Tiere auch eine Seele haben. Soweit ich mich erinnern kann, war das aber vor vielen Jahren noch unbekannt. Kenne mich in diesem Bereich nicht so aus. Bedeutet dann also, dass Tiere auch wiedergeboren werden.
     
  3. Tagmond

    Tagmond Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2017
    Beiträge:
    2.035
    Ort:
    Koblenz
    Das wird eine Glaubensfrage bleiben und betrachtet jeder auf seine Weise.
    Für mich hat jedes Geschöpf eine Seele, und ist zu achten. Respekt ist daher eines der höchsten Gesetze, die wir Menschen an unsere Kinder weitergeben sollten. Ich hebe aber auch noch Regenwürmer von der Straße.
    Das muss nicht jeder teilen. :D
     
    Siriuskind gefällt das.
  4. urany

    urany Guest

    *lach*, bist du putzig.;)
     
  5. Weißer_Hut58

    Weißer_Hut58 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2018
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Fulda
    ...ich habe als Kind schon eine Schildkröte aus einem 1 Meter tiefen Loch gerettet, vor 2 Jahren ein kleines Vögelchen, das bei uns weit unten auf der Kellertreppe saß und noch nicht fliegen konnte (die Vogelmama war ganz aufgeregt und hat ihrem Kleinen Futter vor die Füße gelegt und durch ihr Fiepen einen Menschen zur Hilfe geholt hat, da sie ja ihrem Vogelkind nicht helfen konnte - eine Woche später hat mich die Vogelmama, als ich im Garten war, "begrüßt" und lieb gezwitschert und ist einen Baum langsam immer höher geflogen und hat dabei schön gesungen - ich hatte das Gefühl, dass sie sich bei mir bedankt hat) und letztes Jahr 2 Vogel-Babys, die aus dem Nest gefallen waren, behutsam wieder ins Nest gelegt (hinter unserem Briefkasten) sowie einen Igel, der in das "Loch" vor einem unserer Kellerfenster gefallen war und da alleine nie mehr rausgekommen wäre (vorne ist ein Gitter, und dahinter ein schmaler offener Spalt). Ach ja, und vor einigen Jahren hatte sich eine kleine Fledermaus in unser Bad verirrt, die durch das offene Fenster geflogen war (das war ein wenig gruselig und ich habe sie deshalb auch nicht fotografiert!), die habe ich "irgendwie" eingefangen und wieder zum Fenster hinaus freigelassen. Ich denke mal, das ist schon eine beachtliche Liste...
     
    Tagmond gefällt das.
  6. urany

    urany Guest

    Werbung:
    Wenn der Respekt für jeden andern Menschen auch so gross ist, wie für jeden Regenwurm....naja (!!!)

    Allerdings glaube ich, dass die Tierseele grundsätzlich ganz anders strukturiert ist als die menschliche (Individual-) Seele, und daher nicht mit ihr zu vergleichen ist.
     
  7. Tagmond

    Tagmond Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2017
    Beiträge:
    2.035
    Ort:
    Koblenz
    So schön, WeißerHut.
    Meine Tochter (kann gerade laufen) zieht solche Dinge auch schon magisch an.
    Tiere spüren genau, wer ihnen wohlgesonnen ist.
     
  8. LaMinerva

    LaMinerva Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    80
    Hallo ihr Lieben,
    jetzt bin ich auch wieder da. Schön eure Denkanstöße und Erzählungen, danke!

    Nun, ich bin davon überzeugt, dass Tiere - ebenso wie wir - das haben, was wir 'Seele' nennen. Ebenso hat auch jedes Tier abseits der Eigenschaften, die es als Hund, Katze, Schildkröte etc. kennzeichnen, eine individuelle Persönlichkeit.
    Mir ergeht es mit Tieren ebenso wie mit Menschen, manche sind mir sympathisch und manche weniger. Es hat absolut nichts damit zu tun um welche Art von Tier es sich handelt, das ist sozusagen ein Kontakt von Lebewesen zu Lebewesen, die Schwingungen müssen im Einklang sein (oder die Aura), genauso wie es zwischen Mensch und Mensch der Fall ist. Das Internet ist voll von Videos mit den ungewöhnlichsten Freundschaften und viele von denen sind keine Fakes.
    Und was ist mit den Fliegen und den Käfern? Nun, die Möglichkeiten der Interaktion mit diesen Tieren sind für den Menschen begrenzt, deshalb - woher wollen wir ganz sicher wissen, dass sie auf ihre Art und Weise keine 'Seele' haben, vielleicht auf eine 'einfachere' oder nur auf eine ganz andere Art und Weise, die für uns nicht wahrnehmbar ist? In Wirklichkeit kann das niemand wissen, aber das mögen die Menschen nicht und deshalb sagen sie gerne: Das gibt es nicht!
    Manche Leute glauben, dass auch Pflanzen eine Seele haben. Was man wirklich herausgefunden hat ist, dass etwa Bäume über ihre Wurzeln miteinander kommunizieren können und einander durch die Abgabe bestimmter chemischer Stoffe etwa vor Gefahren warnen.
    Die Menschheit weiß so viel, aber da, wo es um die 'großen' Fragen geht - Was ist das Leben? Was ist der Tod? Woher kommen wir und wohin gehen wir? - sind wir nicht klüger als die Philosophen vor mehr als 2000 Jahren (auch die Menschen der Urzeit haben sich wohl schon diese Fragen gestellt und haben durch ihren direkten Kontakt zur Natur manches vielleicht sogar klarer gesehen, wer weiß das schon?) Nur so als Denkanstoß.... :)

    Ja, das mit dem Schreiben...
    Ich freue mich, dass dir meine Geschichte gefallen hat!
    Zufälle gibt es nicht, dass du mir das gerade jetzt schreibst! Ich habe eine Freundin, mit der kann ich mich stundenlang über das Schreiben und über Bücher unterhalten, bei ihr sollte ich mich schon seit Wochen melden... So, heute noch, spätestens morgen mache ich das. (Sie ist schon in Pension und widmet dem Schreiben seitdem (sogar recht erfolgreich) viel Zeit. Also, weißer Hut, das ist eine schöne Option für diese Zeit ;)

    Ja, oft schon haben mich Leute darauf angesprochen, dass ich schreiben sollte, ich tu's viel zu wenig. Hmmm....ich ringe ein wenig mit meiner Motivation, einfach nur zu unterhalten oder etwas Ungewöhnliches aufzuschreiben ist mir zu wenig....aber das gehört nun nicht hierher. Aber doch, solch wundersame Geschichten zu sammeln, das hat schon auch was, daran hatte ich noch nicht gedacht. Man kann ja mehreres machen bzw. Unterschiedliches schreiben, das Schöne dabei ist schließlich: Alles ist erlaubt! :D

    Ob sich nach meinem geschilderten Erlebnis etwas verändert hat? Eigentlich nicht. Vielleicht bin ich seitdem noch stärker davon überzeugt, dass jedem Lebewesen eine Seele innewohnt, das ja.
    Ich wünsch euch alles Liebe!
     
    Tagmond gefällt das.
  9. Weißer_Hut58

    Weißer_Hut58 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2018
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Fulda
    Hallo Minerva,
    danke für Deinen umfangreichen Beitrag - habe ich gerne gelesen und stimme Dir zu.
    Das mit den Bäumen... Es gibt sogar Baum-Seminare, wo sich jeder "seinen" Baum sucht, ihn umarmt und versucht zu hören, ob der Baum ihm etwas mitteilt. Hatte ich in einem Film gesehen und im Kommentar dazu wurde geschrieben, dass es das wirklich gibt.
    Da ich mir das gerade so vorstelle mit dem Hund... weißt Du, was es für eine Rasse war? Mir kommen da gerade Bilder von einem großen Schäferhund in den Sinn.
     
  10. LaMinerva

    LaMinerva Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    80
    Werbung:
    Hallo Weißer Hut,
    nein, es war kein Schäferhund, es war so eine 'Promenadenmischung', der trug sicher die Gene von zig Hunderassen in sich. Hab nachgeschaut, ob ich einen sehe, der ähnlich aussieht, naja, am ehesten der
    https://hund.info/deerhound.html
    nur in weiß. (weiß mit ein paar schwarzen Flecken, lange Fellhaare und etwas struppig, groß, aber nicht so athletisch wie der auf dem Bild) Wir hatten damals übrigens sogar ein "Erinnerungsfoto" gemacht, müsste ich aber erst länger suchen, das ist ja schon ziemlich lange her (muss ich echt, nachdem mir das alles durchs Aufschreiben wieder so in Erinnerung gekommen ist.... :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - erlebt
  1. Cranberry
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    2.674

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden