1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was habe ich da erlebt?

Dieses Thema im Forum "Engel" wurde erstellt von Weißer_Hut58, 7. Februar 2018.

  1. Weißer_Hut58

    Weißer_Hut58 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2018
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Fulda
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    seit vielen Jahren trage ich 2 Erlebnisse mit mir herum und möchte zunächst eines davon hier zur Diskussion stellen - die Interpretationen überlasse ich euch:
    Vor etwa 15 Jahren fuhr ich mit dem Auto nach meiner Mittagspause wieder Richtung Arbeitsplatz. Am rechten Fahrbahnrand fiel mir eine junge Frau auf einem Fahrrad auf, die langsam vor mir her fuhr. Ich überholte sie. Sie hatte einen ungewöhnlich großen weiß-strahlenden Hut mit einer breiten Krempe auf. Er fiel wirklich sehr auf und ich schüttelte mit dem Kopf, wie man so etwas anziehen kann. Es war Sommer und die Sonne strahlte. Dann stand ich an der Ampel und wollte nach rechts abbiegen. Die Frau mit dem Fahrrad stand neben mir und wollte offensichtlich geradeaus weiterfahren. Ich beugte mich zu ihr hin und gab Handzeichen, dass sie zuerst fahren soll. Da schaute sie mir direkt in die Augen, dass ich diesen Blick "bis in mein tiefstes Inneres" spürte. Sie lächelte und nickte kurz, dann fuhr sie geradeaus weiter. Ich war für einen kurzen Moment wie gelähmt und bog dann nach rechts ab. Ich überlegte, wie ich schnell wenden könnte, um ihr hinterher zu fahren, aber da die Arbeit rief, fuhr ich doch in die Firma. Ich bin mir sicher, wäre ich ihr nachgefahren, wäre sie bestimmt verschwunden gewesen... Das Erlebnis beschäftigte mich noch den ganzen Tag, ich war wie in Trance am Arbeitsplatz. Dieser Blick war nicht wie ein normales Anschauen, es war wirklich eigenartig, er ging "mir unter die Haut", ich kann es nicht anders beschreiben.
    Was denkt ihr darüber? Ich bin gespannt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2018
    Jea-International und Tagmond gefällt das.
  2. Uranie

    Uranie Guest

    Hallo und willkommen auf dem Forum hier [​IMG]

    Du hast es auf dem Forum unter Engel eingestellt - weil dir diese Frau als Mann wahrscheinlich
    von deiner Beschreibung her auch so vor kam.

    Aber für eine Begegnung mit einem Engel halte ich es nicht - vllt. hat aber ein Engel für
    die gegenseitige Offenheit oder Öffnung mitgewirkt. Bei dir "ein sich sehen lassen" be-
    wirkt - sich vertrauensvoll auf den Grund der Seele schauen lassen - von jemandem mit
    reiner guter Absicht und Motivation. Ein Blick von Seele zu Seele würde ich es nennen.

    Ich hatte es auch schon mal Menschen - aber - so etwas Schönes kann man auch z.B. mit
    dem eigenen Haustier erleben - ich hatte es mit meinem Hund - und war völlig überrascht
    und auch sehr gerührt.

    LG
     
    Jea-International gefällt das.
  3. Weißer_Hut58

    Weißer_Hut58 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2018
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Fulda
    Danke Urania02 für Deine Meinung. ich werde noch etwas abwarten und dann mein 2. ähnliches Erlebnis schildern. Du könntest richtig liegen. Dazu noch ein Gedanke: Man trifft täglich viele Menschen, schaut sie auch an im Vorübergehen, am Arbeitsplatz, im Bus. Blicke "streifen sich" und man geht weiter. Aber nie zuvor und danach in meinen 59 Jahren habe ich so einen "reinen" Blick noch einmal erlebt und schon Tausenden in die Augen geschaut.
    LG
     
    Jea-International, Tagmond und Uranie gefällt das.
  4. Uranie

    Uranie Guest

    Ich weiss, was du meinst - und kann dir nachempfinden, was das für eine kostbarer und lange
    nachwirkender Moment für dich war. So etwas ist nichts "Alltägliches" und immer etwas ganz
    Besonderes. - Wie es Reinheit immer ist.
     
    Jea-International gefällt das.
  5. Nussbaum

    Nussbaum Guest

    hmmm ich denke das dir die Frau deswegen nicht aus dem Kopf geht
    weil du sie vielleicht gerne kennen lernen hättest wollen.
    Und du nicht mehr die Zeit dafür gehabt hast.Da du in die Arbeit fahren musstest
    bitte doch einfach die Engel,das sie dir nochmals den hinweis geben.
    Wer die faszinierende Frau gewesen ist.
    Sonst würde es dir nicht so im Kopf umher gehen.

    Nur so meine Meinung dazu :) drück dir die Daumen (y)
     
  6. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    4.193
    Ort:
    Wald und Wiese
    Werbung:
    Es gibt Menschen, die schaffen es, einen nur durch einen einzigen Blick zu flashen... und ich denke, das ist ihr gelungen.
     
    Amanda. gefällt das.
  7. Tagmond

    Tagmond Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2017
    Beiträge:
    2.038
    Ort:
    Koblenz
    Hallo, Weißer Hut!
    Dann hast du möglicherweise eine Begegnung erlebt, die eine tief und langfristig transformierende Wirkung hat.
    Seelenkraft...
    Schaust du seitdem verändert auf die Welt, die Zusammenhänge, die Menschen, die in dein Leben treten?
    Wundervolles Geschenk! :love:
    Bleib gespannt, da wartet noch mehr auf dich…
    Gruß von Tagmond (die einst für jemand die "Frau mit Hut" war, heute bin ich mit ihm verheiratet.)
     
    Almaz gefällt das.
  8. Weißer_Hut58

    Weißer_Hut58 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2018
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Fulda
    Hallo Tagmond,
    oh ja, ich lebe bewusster. Ich war zwar schon immer etwas anders und habe mich schon lange davor mit Mystik, Esoterik, Aliens, Geheimnisvolles usw. beschäftigt und viele Bücher dazu gelesen. Seit 1978 führe ich auch eine Art Tagebuch "light", d.h. ich nehme einen Jahresplaner und trage eine kurze Bemerkung wie z.B. "Katja nach 5 Jahren wiedergesehen" oder auch "Wellensittich gestorben" ein. Ende des Jahres teile ich dies in Kategorien positiv, negativ und neutral ein, zähle zusammen und weiß, ob es ein gutes oder schlechtes Jahr war und wie viele . Wichtiges Ergebnis: Seit 1978 gab es nur 3 Jahre, wo die negativen in der Mehrzahl waren! Eine ganz einfache Methode und ich habe nun schon so viele Eintragungen, dass ich bei vielen sagen kann "Ach ja, ich erinnere mich noch genau". Es gibt aber auch Einträge, wo ich mich heute frage "Wer ist eigentlich Katja?" Es steht Heirat, Geburt des Sohnes, Scheidung usw. drin - eine bunte Palette meines Lebens. Ich könnte ein Buch davon schreiben! Und so bin ich jedes Jahr aufs Neue gespannt, welche Einträge in die bisher noch leeren Spalten kommen. Vor einigen Monaten hat mir ein Arzt bei einem Abendessen gegenüber gesessen, den ich schon länger beruflich kenne (Kongresse). Er hat mir gesagt "Sie sind irgendwie anders". Ich fragte ihn: "Wie anders?" Er sagte: "Anders eben, man kann es nicht beschreiben". Sehr interessant, dachte ich. Irgendwie bin ich das wohl auch.
    LG
     
    Tagmond gefällt das.
  9. Tolkien

    Tolkien Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2017
    Beiträge:
    5.357
    Vielleicht hast Du jemanden wieder getroffen, den Du schon lange "kennst?":sneaky:
     
    Amanda. und Tagmond gefällt das.
  10. Weißer_Hut58

    Weißer_Hut58 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2018
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Fulda
    Werbung:
    Hallo Tolkien,
    nein, die Frau war mir völlig unbekannt und es hat sich nicht so angefühlt, als ob ich sie - wenn auch vielleicht in anderer Gestalt - kennen würde.

    Hallo an alle anderen,
    Danke an alle, die mir geantwortet haben, auch wenn ich aus Zeitgründen nicht allen wieder geantwortet habe.
    Da ich nun ein klein wenig "Luftholen" kann nach einigen stressigen Tagen, möchte ich euch das angekündigte 2. - noch intensivere - Erlebnis schildern. Beide Erlebnisse passierten im selben Jahr (2004). Es läuft heute noch "wie ein kleiner Film" in meinem "Kopfkino" ab. Also:
    Ich war mit meiner Lebensgefährtin einkaufen in einem "Schnäppchenmarkt" und wollte gerade den Einkaufswagen zurückstellen. Da sah ich, wie ein Mädchen (etwa 10 Jahre alt) auf den Eingang zuging. Sie fiel mir irgendwie auf (hat was damit zu tun, dass ich mir immer eine Tochter gewünscht habe, aber einen Sohn bekommen). Ich sah sie nur von hinten und schaute ihr nach. Auf einmal blieb sie stehen, drehte sich zu mir um und schaute mir direkt in die Augen, sodass "es mich ähnlich durchfuhr" wie bei der Frau mit Hut, aber stärker. Als ob ein Blitz in mich eingeschlagen wäre! Sie sagte nichts und lächelte auch nicht. Dann drehte sie sich wieder um und ging in den Supermarkt. Wäre ich alleine gewesen, wäre ich auch nochmal in den Laden - ich wette, sie wäre verschwunden. Ganz neben der Spur schob ich den Einkaufswagen zurück, ging zum Auto und dachte noch "Was war das denn?" Die Kernfrage ist: "Warum dreht sich ein mir unbekanntes Mädchen zu mir um, schaut mir tief in die Augen und geht dann ins Geschäft? Sie konnte doch gar nicht sehen, dass ich hinter ihr herschaue und ich wieder mal dieses "traurige Gefühl" habe, dass ich leider keine Tochter habe und wohl auch keine mehr haben werde (bin ja fast 60). Ich habe einen "Draht zu Kindern" - sie sind was wunderbares, haben keine Vorurteile und sind einfach direkt. Manchmal sprechen mich Kinder einfach an und fragen irgendwas, z.B. was ich da gerade mache oder ob ich hier wohne. Vor vielen Jahren war ich im Schwimmbad und ein Mädchen kam einfach auf mich zu und fragte "Spielst Du mit mir Ball"? Das war schon irgendwie seltsam.
    Meine Interpretation für beide Erlebnisse: Beides waren (Schutz-)Engel, die mir sagen wollen: Schau her, wir sind da für Dich in vielerlei Gestalt und wir helfen Dir. Und damit ich sie auch wahrnehme, war es zum einen der große weiße Hut und zum anderen ein Mädchen. In diesem Jahr 2004 war ich zunächst seit längerem arbeitslos und hatte es schwer, einen Job zu finden. Dann rief mich plötzlich einer meiner früheren Chefs an und sagte: "Wir brauchen jemanden wie Dich, uns fällt sonst kein anderer für den Job ein. Der ist perfekt für Dich und ob ich Lust dazu hätte." Er wusste gar nicht, dass ich arbeitslos bin und ich sagte natürlich sofort zu. Hatten da die Engel ihre Hand im Spiel?
    Nun seid ihr wieder dran...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - erlebt
  1. Cranberry
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    2.650

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden