1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was gibt Euch Trost und Halt in schweren Zeiten?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Mallorquina2005, 24. Februar 2006.

  1. Mallorquina2005

    Mallorquina2005 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Mallorca
    Werbung:
    Hallo...

    Geht es Euch auch manchmal so... Ihr steht vor einer schwierigen Entscheidung und habt Angst, die falsche Entscheidung zu treffen, fühlt Euch trotz Partner und Freunde ein wenig allein, habt irgendwie das Gefühl, dass momentan etwas schief läuft, wisst aber nicht, was es genau ist...

    Was gibt Euch in diesen Zeiten Trost und Halt? Wie findet Ihr wieder "zu Euch selbst"?

    Ich habe für mich gemerkt, dass die Natur mich wieder ins Gleichgewicht bringt - ein kurzer Spaziergang am Strand (ich habe das Glück, auf einer schönen Insel zu leben...), und meine Gedanken sind wieder "rein", meine Probleme erscheinen mir lächerlich...

    Ausserdem hilft mir das Lesen von Büchern aus dem esoterischen Bereich oder meiner Sammlung von Texten, die "mich wieder runterholen" und mir zeigen, dass es mir viel besser geht als sehr vielen anderen und ich dafür dankbar sein sollte...

    Trotzdem - was ist diese innere Unzufriedenheit, dieses Gefühl, dass da immer noch etwas fehlt, obwohl man schon fast alles erreicht hat, was man sich wünschte?

    (Ich glaube, das sind eigentlich schon zwei Themen in einem, aber ich freue mich über Eure Antworte - schreibt einfach alle, wonach Euch gerade ist!)
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Hallo

    Ja, weil meistens oder oft die wirkliche Entscheidung bei dir alleine liegt. Und ein kleines bischen Unsicherheit o. Unzufriedenheit im gesunden Level eines Menschen auch normal ist.
    Den es findet ja ständig in dir eine Entwicklung statt.
    Aber ich finde wie du es hier schreibst regulierst du es eigentlich bestens.


    LG Tigermaus:)
     
  3. lebenserzähler

    lebenserzähler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    24
    wer sich trotz partner in schwierigen situationen alleine fühlt sollte schnell den partner wechseln
     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Mallorquina

    freue dich über deine Einsamen Entscheidungen, denn sie sind Du selber. Manchmal muss ein Mensch sich einsam fühlen können, der wer sich nie einsam fühlt, wie könnte er in andere MEnschen einfühlen???

    Was mir in schwierigen Situationen halt gibt? zuerst sicher mein Glaube, die Gebete, die Hoffnung. Und ein anderes ist meine "Damn, was solls, auf und los" Einstellung zum leben. Ganz einfach weil ich weis, dass ich falsche entscheidungen treffen kann sage ich mir : die Chancen stehen fifti fifti, also los... und "wird schon schiefgehen."

    hehe und das gefühl, dass da noch etwas fehlt, dieses gefühl heist Leben... solange du dieses Gefühl hast, kannst du sicher sein, dass du lebst, dass dein leben einen Sinn in sich hat und dass dein leben wichtig ist, wenn du dieses Gefühl einmal nicht mehr hast, würde ich mich auf die Socken machen um es schläunigst wieder zu finden.

    mfg by FIST
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    schwierige Zeiten sind schwierige Zeiten, leichte Zeiten sind leichte Zeiten. Es kommt nur darauf an zu entdecken, wann es wirklich schwierig ist und wann es wirklich leicht ist. Wenn man entdeckt, daß die schwierigen Moment eigentlich sehr kurz im Leben sind und der Rest eigentlich leicht wäre, wenn man nicht immerzu an die schwierigen Momente denken würde, dann ist eigentlich alles ganz leicht. Schwierigkeiten sind meist nur "angenommen" und sind selten wirklich um uns. Bewußt werden, einen Gang zurück schalten und erst mal Luft schnappen und mit jemandem sprechen, der mich liebt- das ist mein Rezept.

    Liebe Grüße, RegNiDoen
     
  6. karink

    karink Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Ich finde Trost und Halt bei Tieren, wenn es mir schlecht geht. Kein Mensch kann mich so gut verstehen wie mein Pferd oder die Katze. Die merken das sofort, wenn es mir schlecht geht.

    :katze3:
     
  7. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Mein Halt ist mein Vertrauen in das Leben. Es bringt mir immer das, was ich gerade brauche. Wenn das etwas "Unangenehmes" ist, dann empfindet das nur mein Ego als "nicht wünschenswert". Im Grunde weiß ich, daß es mir dient und daher nehme ich es an, so wie es ist. Das Ego beurteilt ständig nach "Gut und Schlecht", aber das gibt es im Grunde nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen