1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was genau ist Channeln?

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Xyber, 2. April 2013.

  1. Xyber

    Xyber Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2013
    Beiträge:
    16
    Werbung:
    Kann mir das bitte wer sagen? :)

    :danke:
     
  2. aalglatt

    aalglatt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2013
    Beiträge:
    16
    Die Frage stelle ich mir auch...
     
  3. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.896
    Erste Kurzantwort:

    Wir sind multidimensionale Wesen, die sowohl Sender wie Empfänger sind. Es wäre gut, zu wissen, was wir senden und was das ist, was wir empfangen.

    Prinzipiell gibt es viele Kanäle auf denen wir empfangen = channeln können, die Kanäle sind:

    Hellhören
    Hellsehen
    Hellriechen
    Hellschmecken
    Hellfühlen

    Hellwissen

    Jeder dieser Kanäle steht jedem Menschen als Potential zur Verfüfgung, das dieser Mensch bei genug Willen und Übung in die Tat umsetzen kann. Bekannteste Channels sind Köche, denn die Hellschmecken ... es ist gar nicht möglich, alles abzuschmecken und zu probieren ...

    Die ersten 5 Kanäle sind in Anlehnung an unsere äusseren Sinne, die selbe Kategorie als innerer Sinn.

    Vergleichbar damit, ob ich ein Buch lese, Bilder ansehe, Esse, ein Parfüm rieche oder eine Massage am Körper spüre, fühle. Das sind sinnliche Wahrnehmungen.

    Umgangssprachlich wird Hellwissen genannt: Er/Sie hats unterm Fingernagel. Aber unter welchem? Instinkt? Intuition? Inspiration? (sind drei verschiedene Ebenen).

    Buch lesen = Hellhören - als Beispiel - doch damit ist ja noch nicht gesagt, WELCHES Buch ich lese, oder doch nur eine Zeitung.

    Da sind wir bei der nächsten Schwierigkeit: wer ist der Sender dessen, was wir empfangen? Nun, allermeistens ist das, was von aussen auf uns wirkt, durch unsere eigenen Filter so verzerrt, dass wir sagen müssen, die Nachricht ist nicht von draussen, sondern es ist das, was wir selbst denken, fühlen, leben - krass gesagt: am Anfang channeln wir unser eigenes Gefängnis.

    Fortsetzung folgt.
     
  4. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    6.998
    Für mich ist es dummes gelaber, das sich jemand zusammenreimt um damit Geld zu verdienen oder sich interessant zu machen.

    Egal was da auch gechannelt wird, es kann immer auf jeden und alles zutreffen, also nur leeres blabla.

    Hier ein Channeling zu 2013....es sagt nichts....nichts....

    Nur ihre Bildchen lassen sich so leichter vermarkten. :D

    http://www.sternentore.de/galerie.html


     
  5. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.505
    guggst Du hier (der einfachste Weg ist oft der beste Weg *g*)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Medium_(Person)

    Weiterführende Fragen beantwortet dir vielleicht sogar höchstpersönlich der Verein für Transkommunikationsfroschung e.V. (ganz nach unten scrollen).

    Wofür es nicht alles Vereine gibt... :D

    LG
    Any
     
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.773
    Werbung:
    Channeln, das ist eine Möglichkeit sein eigenes Unterbewusstsein anzuzapfen um es dazu zu bringen "Botschaften" zu senden. (deren Inhalte dann ziemlich genau die Sehnsüchte, Weltanschauung und Ängste des "Channelers" bedienen)

    Daher enthalten "Channel"botschaften auch grundsätzlich nie irgendwelche konkreten, verifizierbaren Inhalte die der Channeler nicht gewusst haben kann.
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Durch uns wird aber auch nochmal gefiltert alles.
    Die Botschaft kommt nicht so ganz rein ungefiltert raus.
    denke ich.
     
  8. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.014
     
  9. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.896
    Channeln kann man also lernen.
    Es ist genaugenommen der selbe Prozeß für die - ich nenne es mal so - inneren Sinne, wie wir es als Kind lernten, unsere äußeren Sinne zu benutzen und aus ihnen Informationsinhalte zu generieren.

    Kann sich jemand von euch noch erinnern, wie es als Kind war, wenn die Mama oder der Papa sagte: Wir gehen jetzt einkaufen und dann zur Ome Helene. Als Du das als Kind das erste Mal gehört hast, wusstest Du weder was ein "Laut" ist, noch ein "Wort", Du kanntest auch nicht die Begriffe, mit denen das Wort "einkaufen" hinterlegt ist. Genauso ist es beim Channeln.

    Mit ein paar weiteren Schwierigkeitsstufen.

    1. Wie kann ich wissen, was ich channele?
    Antwort: Die schwierigste Frage überhaupt, wenn Du Channeln als sehr ernsthafte Disziplin betreibst und viel forschst und ein guter und neutraler Beobachter bist, kannst Du Deinen eigenen Katalog anlegen. Solche Menschen sind eher selten. Channeln fällt einem nicht in den Schoß, zumindest nicht, das, was ich als gutes Channel bezeichne.

    Kurzer Überblick: ALLES ist voll von Information. ALLES ist belebt und kann mit Dir kommunizieren.

    Man kann also einen Ehering channeln und darin ist sehr sehr viel Information. Ebenso kann man mit einem Baum reden. Aber selbst bei einem Baum oder einem Ehering gibt es verschiedene Ebenen, auf die man fokusieren muss, um klare Informationen zu erhalten: aus einem Ehering kann man z.B. Wünsche und Hoffnungen channeln oder Tatsachen von 2002 oder Gefühle des Trägers oder Krankheiten des Trägers oder Geheimnisse des Trägers ... ENDLOSE MÖGLICHKEITEN! Wenn man sich auf einen Baum einstimmt, so kann man sehr verschiedene Ebenen erreichen: die Baumbetreuer selbst, die Gruppe der Baumbetreuer, die Ebene der Idee des Baumes, alle Bäume, Tiere die im Baum leben, Gedanken die andere über den Baum gedacht haben ...

    Und, man kann permanent seine eigenen Gedanken, Gefühle und Vorstellungen channeln.

    Das gilt es also unterschieden zu lernen.

    Um das zu wissen, was man channelt und von wem es ist, macht man Klärungsarbeit, d.h. man lernt sich selbst auf allen Ebenen kennen und kennt sich selbst ... wenn man sich selbst kennt, erkennt man ein Gegenüber, ob das nun ein Mensch ist und mit dem man via der üblichen Sinne kommuniziert oder es ein Baum ist, wo man via der inneren Sinne kommunizert oder ein Wesen aus dem Geist, mit dem man ebenso über eine innere Wahrnehmung kommunizieren kann.

    Fortsetzung folgt.
     
  10. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.773
    Werbung:

    Ja, und so wie wir als Kinder lernen unsere Fantasie zu benützen und uns Tolle Gschichterl zu erfinden :ironie:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen