1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was für´n wirres Zeug....

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Lessinghexe, 27. Februar 2013.

  1. Lessinghexe

    Lessinghexe Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin ja dran gewöhnt, dass ich ziemlich verrücktes und buntes Zeug träume aber letzte Nacht.....nee,....da steig ich garnicht durch! :schmoll:
    Vielleicht sagt es ja einem von Euch was. Wäre schön!! :)
    Schaut doch bitte mal.....:danke:


    Traum:
    Da war eine Bande die aus jungen Männern bestand. Es waren mindestens zwei. Der eine hatte dunkle Haare und der andere blonde. Der Blonde sah fast so aus wie Nik Kershaw in den achtzigern (Ein Bandmitglied der britischen Band Kajagoogoo). Die Jungs fanden es ganz toll Fahrstühle in Brand zu setzen und zwar mit Menschen drin. Ich sah einige brennende Fahrstühle in die Tiefe rasen.

    Der Blonde war mir zutiefst unsymphatisch! Ich hatte auch angst vor ihm.

    Dann sah ich einen großen Saal, dunkel, erinnerte mich sehr an eine Aula in einer Schule. In der Mitte war freier Platz, eine Art Gang. Rechts und links davon standen und saßen Leute. Madonna die Sängerin sollte auftreten. Alle waren furchtbar aufgeregt. Mir war das relativ egal. Als die Sängerin während ihres Auftritts an den Menschen vorbeiging standen die meisten auf und jubelten ihr zu. Ich blieb sitzen. Ich dachte mir auch sowas wie: Wozu die ganze Aufregung, nach ein paar Minuten ist die eh wieder weg. Die wird das hier nur schnell abreißen. Neben mir stand auch eine junge Frau auf, jubelte und bewegte sich im Takt. Fand ich irgendwie unpassend. Sie nach kurzer Zeit auch und hörte damit auf. Madonna war auch schnell vorbei, kam dann aber doch noch einmal für einen weiteren Auftritt nach draußen.

    Dann war ich plötzlich wieder mit dem blonden jungen Mann unterwegs. In meiner Heimatstadt in der ich wohne. Es stellte sich raus, dass er ein ganz symphatisches Kerlchen war. Wir kamen an einer Nebenstraße vorbei. Ich schaute rein. Ganz hinten stand meine Mutter mit einigen anderen Verwandten und winkte mir zu. Ich solle mich beeilen rief sie. Die Parkuhr würde ablaufen. Gleichzeitig äußerte sie den Gedanken vielleicht nochmal schnell auf die Brötchentaste zu drücken (Taste für Kurzzeitparker die nur schnell was zu erledigen haben, kostet nix). Soweit ich mich erinnere machte sie das auch. Ich verstan die ganze Aufregung nicht, schließlich war ich doch fast am Auto.

    Ende
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Kessy
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    476

Diese Seite empfehlen