1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was für Opfer von Gewalt und Sexualdelikten wirklich zu tun ist

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von JimmyVoice, 22. April 2009.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Für solche Gruppen kann Verfolgung und Bestrafung der Täter nur der minimale Anteil sein. Viel wichtiger ist die Frage: Wie kann man diesen Opfern wirklich helfen? Die seelischen Qualen sind mit der Verurteilung von Tätern nicht beendet, für die meisten fängt es dann ja erst an.

    Eigentlich brauchen wir Therapiegarantien.

    Was wäre noch nötig?
     
  2. Xchen

    Xchen Guest

    Kleine Verständnis-Frage: was meinst Du darunter?

    Garantie auf Therapie für Opfer

    oder Therapie-Formen, die garantiert wirken

    oder Beides?
     
  3. sage

    sage Guest

    Ein großes Problem sehe ich da, wo das Opfer nicht plötzlich und unvermittelt in diese Situation gerät, sondern da, wo es praktisch in die Rolle des mißbrauchsopfers hineingeboren wird, weil es in der Familie/ im Dorf/in der Umgebung "üblich" ist, daß Kinder mißbraucht werden und es ihnen suggeriert wird, daß das ganz normal sein.
    Und diese Kinder es täglich auch bei Gleichaltrigen miterleben müssen.
    Irgendwer schrieb da ja in dem Parallelthread, daß es oft nicht gut wäre, die Opfer sofort aus der Umgebung, in der sie mißbraucht werden, herauszunehmen...was aber, wenn das Opfer, bevor man es endgültig aus dem Milieu rausholt, Selbstmord begeht oder ermordet wird, weil der peiniger es keinem anderen gönnt? Oder keine Zeugenaussage des Opfers zulassen will?
    Ein patentrezept gibt es da wohl nicht und es muß von Fall zu Fall entschieden werden...wobei sicher auch wieder Fehlentscheidungen getroffen werden.



    Sage
     
  4. puenktchen

    puenktchen Guest

    find ich gut Deine Signatur mit dem weißen Ring.
     
  5. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Hallo,

    Hast Du schon einmal von einer Therapiegarantie gehört? Ich nicht, aber es wäre natürlich wunderbar, wenn es eine gäbe.

    Es gibt von keinem Arzt her eine Garantie der Gesundung, auch keine Garantie, dass die Operation gelingen und helfen wird. Man muss sogar unterschreiben, dass es diese nicht gibt, was ich persönlich auch unmöglich finde. Deswegen habe ich mir auch einen Weisheitszahn nicht ziehen lassen, weil der Arzt keine Garantie übernehmen konnte, einen Nerv nicht zu verletzen, der dann verschiedene Leiden nach sich ziehen könnte, u.a. auch Sabbern. Den Weisheitszahn habe ich dank einer mitleidigen Vertretung des auf Urlaub befindlichen Arztes, die mir besagten Zahn erfolgreich plombiert hat, noch immer.

    Auch die Psyche ist ein weites Feld und bei jedem Menschen total anders gelagert.

    Es wäre fein, wenn es einmal so weit kommen würde, dass der Arzt für eine Behandlung eine Garantie geben könnte. Bis jetzt gibt es das leider nicht.


    lg eva07
     
  6. Rottey

    Rottey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Wer sagt denn, das die Opfer überhaupt eine Therapie möchten? Alles wiedererleben, sich damit auseinander setzten, die Gefühle nachmal verarbeiten, den Schrecken sehen, Ekel spüren usw.?
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.725
    Ort:
    Berlin
    es steht aber auch nix hier von zwangstherapien, oder?

    meine güte.

    lucia
     
  8. Xchen

    Xchen Guest

    ich würde Opfer zu Wort kommen lassen.
     
  9. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Was meinereins für den essentiellen Sinn des Threads hält ...


    Euer, dem Jimmy für den Fred dankender, Ischariot
     
  10. WolfHoog

    WolfHoog Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Nun, ich bin zwar kein Opfer, hab' aber doch genug Erfahrungen in dem Bereich gesammelt, um meinen Senf dazugeben zu wollen:

    Ja, die Bestrafung der Täter hilft im besten Fall dem Täter selbst - und der Gesellschaft, weil sie damit Ihren Zorn beschwichtigen oder noch mehr hochschaukeln kann, und sich damit von den eigenen kleinen & großen Mißbräuchen ablenken kann.

    Ich denke mal, mit "Theapiegarantie" soll gemeint sein, daß jedes Opfer auch die nötige und gewünschte Unterstützung erhält. Das ist vor allem in Zeiten von Sparmaßnahmen tatsächlich ein Problem.
    Dabei sind es aber sicher nicht die Täter, die den Opfern die Therapeuten wegnehmen. Dort wird ja noch viel mehr gespart. Es sind eher grundsätzliche, politische Entscheidungen, wie wenig Geld in Gesundheit & Soziales und wie viel in Straßenbau, Bankenrettung und anderen Schwachsinn gesteckt wird.

    Das ist dann keine Therapie sondern eine institutionalisierte Weiterführung des Mißbrauchs, was leider auch immer wieder passiert. Therapie bedeutet, schauen, was der Klient braucht, Unterstützung dabei, möglichst gut und selbstbestimmt und glücklich damit leben zu lernen, wie man ist, und was man erlebt hat.
    Therapie bedeutet nicht, alte Wunden aufzureissen, sondern im Gegenteil zu lernen, was Intimsphäre ist, und daß ich selber bestimmen kann, was ich mit wem teile. (Und daß ich mich z.B. hier nicht als Opfer outen muß, um mitreden zu können.) ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen