1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was für ein Gott ist das ,der.....

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von SomeonesShadow, 10. April 2014.

  1. SomeonesShadow

    SomeonesShadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo

    Ich wollte mal sagen/fragen ,was für ein Gott ist das ,heute war wieder in den nachrichten 3 jähriges Kind tot ,aus Fenster gestürtzt oder geworfen worden ,wie auch immer.
    Was ist das für ein Gott ,der soetwas zulässt ,wenn er denn überhaupt irgendwo exisitiert ,Kriege,Vergewaltigung,Morde,Bestialisches Abschlachten in manchen Ländern der Erde.
    Hiess es nicht dieser Gott wolle Frieden ,überhaupt ,seit 2014 Jahren hat noch Niemand auf der Welt Gott oder Christus LIVE oder Persönlich gesehen oder gibts einen Zeugen ,der nicht ebensoalt ist ,wie der Mythos?
    Und selbst wenn dieser Gott oder Christus existieren soll ,warum soll man an etwas glauben ,das meinen vater einfach so sterben lässt ohne Hilfe ,die Christen glaubten damals bei nero an etwas ,das sie noch nie gesehen haben ,Suggestion ,Massenwahn? oder einfach nur Massenhysterie um weiter erzählte Geschichten ,die vielleicht einfach nur von einem zum Tausendsten weiter gegeben wurden!?!
    Ich war nicht dabei , als mein Vater mir genommen wurde ,denn wäre ich dabei gewesen hätte ich mti allen Mitteln versucht ihn zurück zu halten ,irgendwie ,sei es mit Reanimation oder sonst irgendeinem noch so kleinsten Strohhalm an Hoffnung ,aber ne Gott wollte mich scheinbar so leiden lassen ,das ich fasst daran zerbreche ,ich denke euer Gott hasst mich ,wie auch immer ,ja ja ich weiss Sterben und Leben gehört nun mal dazu ,blabla finde dich damit ab.
    Das geht mein ganzes Leben schon so ,erst stirbt meine Lieblingstante ,so Gott freut sich sicher darüber ,wie gesagt ,wenns den überhaupt gibt ,dann meinen Lieblingsonkel und zu schluss meinen Vater ,Christus kann mich nur hassen wie die Pest ,vielleicht bin ich ihm ein Dorn im Auge und oft habe ich Angst ,was wenn ich der Antichrist bin ,den meine gedanken sind manchmal völlig dunkel ,eben vorhin ,cirka 10 Minuten her ,es fühlte sich an ,als würde jemand von mir Besitz ergreifen .
    Wieso ich das denke ,nun ja ich habe in meinem Schlafzimmer an dere Türe ein Poster des Ba´al hängen und von Baphomet ,dem gehörnten Mann/Frau Wesen ,und es sind seltsame Zeichen darauf ,hab das mal als Geschenk bekommen.
    Ihr haltet mich sicher für Paranoid oder bescheuert ,aber das war schon des öfteren ,das ich dachte ,irgendetwas dringt in mich und ich fühlte mich matt und düster ,hatte dunkle Gedanken.
    Und wenn dem so ist ,wie kann man sich von dieser dunklen Seite wieder entfernen oder ist meine Seele nun schwarz und verloren ,ich möchte ja an nujafällt mir sogar schwer seinen namen aus zu sprechen ,Christus ,wenn ich es tippe ,fühle ich irgendwie Unruhe ,wenn ich den Namen betrachte ,mir wird schlecht dabei ,also nicht kotzübel ,ich beginne zu zittern ,als wäre der Name alleine schon mächtig.
    Ja weiss klingt wie 2 Themen ,is es aber nich ,das eine war ne Frage ,danke im Vorraus und das untere ist nun ja gehört ja zu Religion,oder und ich glaube ich bin bereits besessen ,als würde etwas an mir zerren.
    Lg Danke
     
  2. Night-bird

    Night-bird Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Jenseits von Eden
    Vielleicht solltest du dich an das erste Gebot halten!? :)

    „Ich bin Jahwe, dein Gott, der dich aus Ägypten geführt hat, aus dem Sklavenhaus.“ „Du sollst neben mir keine anderen Götter haben.“
    „Du sollst dir kein Gottesbildnis machen, das irgendetwas darstellt am Himmel droben, auf der Erde unten oder im Wasser unter der Erde.“
    „Du sollst dich nicht vor anderen Göttern niederwerfen und dich nicht verpflichten, ihnen zu dienen. :guru:
    Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott: Bei denen, die mir Feind sind, verfolge ich die Schuld der Väter an den Söhnen,
    an der dritten und vierten Generation; :cry2: bei denen, die mich lieben und auf meine Gebote achten, erweise ich Tausenden meine Huld.“ :brav:

    „Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht missbrauchen; denn der Herr lässt den nicht ungestraft, der seinen Namen missbraucht.“ :firedevil

    Schau der Hiob war sogar ein sehr gottesfürchtiger Mann und wurde trotzdem von Gott geprüft.
    Warum? Das steht oben im 1 Gebot „Gott ist sehr eifersüchtig und außerdem extrem rachesüchtig! :angry2:

    Hiob war ein sehr reicher Mann und vermutlich ist dem Hiob der Besitz in den Kopf gestiegen und vermutlich er liebte seine 10 Kinder auch mehr als seinen Gott?
    Die Geschichte, obwohl Gott all seine 10 Kinder tötete, seinen Besitz raubte und ihn mit Geschwüren plagte, war Hiob immer noch gottesfürchtig bzw.
    dem Gott treu ergeben und wegen der Treue hat ihn Gott abermals mit neuen Reichtümern belohnt. :koenig::banane:

    LG
     
  3. SomeonesShadow

    SomeonesShadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Wien
    Hi

    Die Dokumentaion die ich eben sah ,redet genauso wie du "Gnostiker" ,die sagten auch suche Gott in dir selber ,erkenne wer du bist ,ja ich bin Alex aus Wien ,so fertig ,was gibts da zu sehen ,ein Mensch ,unterworfen einem scheinbar abartigen Gott ,der sich daran sadistisch ergötzt uns zu quälen ,da kann man echt gleich Baal ,Beliar ,Baphomet oder Asteroth verehren oder Asmodeus ,wäre ja das selbe ,die lieben es auch Menschen zu quälen bis sie zusammenbrechen und tot sind oder ihnen die Seele gehört.
    Gott stielt ja auch uns den lieben Vater,die geliebte Ehefrau ,klaut ihre Seele und sagt einfach " So und du wirst jetzt da unten alleine leiden ,deine frau nehme ich dir weg ,wie einem Kind die Spielsachen und wenn du weinst ,verspotte ich dich ,ob du leidest ist mir sowas von Schnurz ,denn ich kann machen was ich will ,denn ich spiele Gott"
    Würde mir das Jemand ins Real hier und vor mir ins Gesicht sagen ,würde ich ihm wahrscheinlich so eine schallern ,das er in 100 Jahren noch die Vöglein zwitschern hört,denn meine Familie ist mir heilig ,ich liebe Vater und Mutter und sie gehören zu mir ,MIR und nicht einem Mystischen Wesen ,das angeblich vor 2014 Jahren an ein angebliches Holzkreuz genagelt wurde.
    Wie auch immer ,zu der anderen Sache ,es gibt deutliche Anzeichen ,das irgendetwas in mir sein muss ,ich habe mich untersuchen lassen beim Internisten: Herz Sportherz somit ok ,kräftig und gesund und dennoch als es draussen heiss war vor paar Tagen ,meinte mene Mutter ,wieso hast du Eiskalten Schweiss auf der Stirn?!?!
    Seltsam oder nicht ,an einem heissen tag fröstelt es mich plötzlich und mir rinnt Eisigkalter Schweiss von der Stirn ,wie geht´n das.
    Dann ist es ab und zu so , das ich spüre ,als würde etwas wenn ich versuche ein zu schlafen ,meine Gedanken zu manipulieren ins Negative ,als würde etwas darin herum pfuschen ,etwas dunkles ,böses.
    Genauso wie ich vorhin sagte ,fühlte es sich so an ,als würde momentan etwas in mich fahren ,ich fühlte mich düster aber leicht ,als würde ich unheimlich stark sein ,als würde Jemand mir Kraft geben und zugleich dunkle Gedanken ,gibt es Bessesenheit wirklich ,k.a.?
    Auf jeden fall geht das schon ne Weile so ,ich habe grässliche Alpträume ,von seltsamen Wesen und Menschen die ich nicht kenne ,von Feuer und Rauch und von geflügelten Weibern ,die aber sehr hübsch sind und mir zuwinken und mich locken.
    Frage ,was hat das alles zu bedeuten ,was geschieht mit mir ,das macht mir schon etwas Angst ,soetwas träumt man und erlebt man ja nicht alle Tage.
    Sorry Leute das ich zweiteres Thema hier gleich dazu geschrieben habe ,ja weiss ,das gehört eher in Dämonolgie Sparte oder so, korrigiert mich ,wenn ich unrecht habe ,danke.
    Danke
    Lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2014
  4. believeinyouxo

    believeinyouxo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2014
    Beiträge:
    764
    Besessenheit existiert wirklich.meine mutter ist gelegentlich von etwas besessen,dass scheinbar keine kreuze,christliche gegenstände mag.bzw. bei weihrauch || salbei geruch plötzlich die fenster aufreißt.bei weihwasser wischt sie sichs plötzlich weg? Kann doch kein zufall sein,oder? Zum glück is sie momentan von niemanden bessesen.hoffe es bleibt auch so ..

    Alpträume:

    Womöglich verarbeitest du schlimme erlennisse aus deinen alttag,in deinen träumen,die du bewusst unterdrückt hattest. Zb.schlechte erfahrungen in beziehungen? Falsche freunde?k.a

    Du bist aus wien?
     
  5. Night-bird

    Night-bird Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Jenseits von Eden
    Die Dämonen und Teufel wo von dir Besitz ergreifen wollen „wurden wie beim Hiob“ auch von Gott gesandt! ;)

    Alles was du schilderst kannte ich auch, erst nach einem „Vertrag mit Gott“ :brav: hatte ich meine Ruhe. D.h. Ich bin nun mein eigener Herr! :banane:

    Dich wundert sicher warum Gott so ist!? Nun wenn Gott nur gut und lieb wäre, so hätte niemand Respekt vor ihm, d.h. er wäre nur ein Weichei und eine Witzfigur. :tongue2:

    Sehe du bist auch eine starke Seele, aber eines kannst du mir glauben es gibt noch viel stärkere Geister. :zauberer1

    Hab das selbst erlebt, meine Seele wanderte nachts öfters aus dem Körper und kämpfte mit einer unsichtbaren dämonischen Macht,
    diese Macht hat mich ohne Mühe in die Luft gehoben und recht brutal im Viereck herumgeschleudert. :wut2:

    Morgens lag ich oft verkehrt herum im Bett, alles lag auf dem Boden und es sah aus wie nach einer Schlacht. :fechten:

    LG
     
  6. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.295
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Zum Leben gehört auch der Tod und der Zeitpunkt steht (innerhalb der Wissen- oder Allwissenheit) bereits fest.

    Unsere Welt befindet sich in der gegensätzlichen Ebene von hell und dunkel.

    Die geistig entwickelten Wesen (z. B. Menschen), welche hier reingeboren wurden, können Krieg und Frieden nicht unterscheiden, wenn es keinen Krieg gäbe. Niemand wüsste was Frieden ist?

    So verhält es sich mit jeglicher Eigenschaft.

    Woher will denn der Mensch wissen, was Freude ist, wenn es das Leid nicht gäbe :confused:

    Kaum jemand ist "erleuchtet" :dontknow2

    Auch ich bin nicht absolut geschützt vor diesen Emotionen, so haben meine Gedanken schon manchmal an Mord gedacht, d. h., ich hätte gerne jemanden umgebracht. Und das ist wirklich ein absolut bedauerlicher Zustand. :nudelwalk
     
  7. Daracha

    Daracha Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    in liebe
    vielleicht ist der tod ja besser als das leben hier? wer von uns weis schon, was danach kommt...

    gott hat uns ein grosses geschenk gemacht: den freien willen. allerdings beinhaltet das nun mal auch, dass menschen schreckliche dinge machen, töten, verletzen etc. - oder auch nur aus geldgier unbedacht die umwelt verschmutzen, was dann zu schlimmen krankheiten führt

    um dies zu verhindern, müsste uns der freie wille genommen werden. dann wären wir nur noch roboter :kiss4:
     
  8. Dhiran

    Dhiran Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    5.236
    Ort:
    Oberösterreich
    Wie wärs wenn Gott die Kriege gar nicht stoppen KÖNNTE? Wenn du alle Menschen liebst, kannst du nicht unterscheiden zwischen Gut und Böse.
     
  9. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Ein Indianerhäuptling erzählt seinem Sohn folgende Geschichte.

    "Mein Sohn, in jedem von uns tobt ein Kampf zwischen 2 Wölfen.

    Der eine Wolf ist böse.

    Er kämpft mit Ärger, Neid, Eifersucht, Sorgen, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Lügen, Überheblichkeit, Egoismus und Missgunst.

    Der andere Wolf ist gut.

    Er kämpft mit Liebe, Freude, Frieden, Hoffnung, Gelassenheit, Güte, Mitgefühl, Großzügigkeit, Dankbarkeit, Vertrauen und Wahrheit."

    Der Sohn frägt: "Und welcher der beiden Wölfe gewinnt?"

    Der Häuptling antwortet ihm: "Der, den du fütterst."
     
  10. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    "Gott" ist ein Begriff wie der der "Kunst", solche Begriffe sind frei, deshalb kann jeder - auch Institutionen wie die so genannte "Kirche" - in diese Begriffe hineinlegen, was für richtig gehalten wird.
    Wenn davon gesprochen wird, "Gott" sei allmächtig und wolle Liebe und Frieden, aber auf der anderen Seite es selbst schlimmste Verbrechen trotz seiner Allmächtigkeit gibt, stößt das natürlich auf und die Vertreter der angeblich "christlichen Religionen" erklären solche Widersprüche nicht oder nicht angemessen genug.
    Was du beschreibst, ist eine Folge der mangelnden Erklärungen jener Vertreter.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen