1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was falsch läuft in der Welt...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von The Crow, 22. Juni 2014.

  1. The Crow

    The Crow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    3.378
    Ort:
    ♡ Berg, Wald und Wiese ♡
    Werbung:
    ...seht selber...

    http://heftig.co/was-falschlaeuft-in-der-welt/

    :rolleyes:
     
  2. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    ja so sind wir
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.888
    Ort:
    An der Nordsee
    Da kann nur jeder bei sich selbst anfangen .....

    R.
     
  4. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Den Krieg gegen andere (Mitmenschen, Völker, Rassen) hat der Zeichner (vielleicht bewußt) noch unter den Tisch fallen lassen...

    Was falsch läuft, ist wohl, daß der Mensch glaubt, um überleben zu können, muß er "niedrigeres" vernichten und zerstören anstelle es weise zu gebrauchen und im Einklang mit der Natur, Mitmenschen, Technik etc. zu leben.

    Gottseidank gibt es ja bereits viele Menschen, die das versuchen anders zu leben. Was natürlich, wenn es anfangs nur ganz wenige sind, immens schwer einem erscheint, an der "Gesellschaft" wirklich etwas zu verändern.

    Es geht aber schon im ganz kleinen los:

    Wo kaufe ich meine Nahrungsmittel und Gebrauchsartikel ein?
    Welche Firmen und Parteien gebe ich mein Geld bzw. wähle ich?
    Wie gestalte ich ganz persönlich meinen Alltag, mein Denken und Handeln?

    Es reicht nicht, daß man Mißstände beklagt und trotzdem fast genauso weiterlebt wie vorher. Auch hilft das "Bekämpfen" der negativen Strukturen nicht wirklich - viel besser ist es das bessere oder richtige auch zu tun. Nur die Tat zählt! :blume:

    Daher: Jeder Tag bietet viele Möglichkeiten, daß man umzudenken versucht und entsprechend anders handelt. Oft rutscht man auch wieder in seinen alten Trott zurück, da die Masse ja weiter scheinbar glücklich damit ist.

    Daher, herzlichen Dank, Seepferdli, für das Wachrütteln ! :umarmen:
     
  5. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.888
    Ort:
    An der Nordsee
    Für mich ist "das ganz Kleine" in dieser Welt die Familie, der Arbeitsplatz, das soziale Umfeld ....

    Wenn da Krieg, Machtgehabe und Verar*che herrschen ... und das tut es, sogar ganz gewaltig ..., kann sich auf globaler Ebene nichts ändern.

    R.
     
  6. Venja

    Venja Guest

    Werbung:
    Wir bringen das alles wieder in Ordung! :blume: :blume:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juni 2014
  7. Venja

    Venja Guest

    genau, jeden Tag üben*g
    Wichtig ist, welche energetischen Strukturen man aufbaut, die in meinen Taten sichtbar werden.
     
  8. flori776

    flori776 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    948
    Ort:
    salzburg

    da hast du vollkommen recht - zustimmung. :thumbup:
     
  9. Venja

    Venja Guest

    Vielleicht gewöhnen wir uns ja dran;-)

     
  10. alphastern

    alphastern Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    24.276
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Ja, auf alle Fälle!

    Man kommt sich vielleicht im ersten Moment hilflos vor (z.B. wenns im Job hochhergeht), doch auch hier gibt es immer wieder Gelegenheiten, um mal (auch für andere) etwas die "Luft rauszulassen".

    Jeder möchte sich mitteilen, oft entsteht aus Streß und Druck ("von oben) dann Frust und Aggression. Schnell bilden sich Grüppchen, aus Nichtigkeiten entstehen Dramen...

    Da läuft so einiges falsch, was auch oft Ursachen in der Firmenleitung hat...

    Jedoch habe ich auch hier im ganz kleinen Möglichkeiten etwas mehr Harmonie und Ruhe hineinzubringen, das geht mit einem scheinbar ganz einfachen Mittel los:

    Ich lasse jeden, der etwas von mir möchte, in aller Ruhe - ausreden!
    Ich falle niemanden mehr ins Wort oder kämpfe sofort gegen die Meinung (aus wenn sie erstmal mit meiner nicht übereinstimmt) des anderen an.

    Täglich üben, "bei sich zu bleiben", egal was um einen herum gerade "abgeht".
    Und viel auf die Intuition acht geben, wann es richtig ist, die eigene Meinung zu vertreten. Sowas kann sich zu einem spannenden Spiel entwickeln (wenn man es als Spiel im Stillen für sich betrachten möchte ;) ) - wie bringe ich mehr Harmonie an meinen Arbeitsplatz zurück...

    Eine neue, kleine Zimmerblume könnte auch ein schöner Motivator und "Anker" für gute Gedanken sein.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen