1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was denkt ihr, wenn ihr das Wort Heiler hört?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Ritter Omlett, 8. September 2005.

  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Der Bergriff, was ein Heiler eigentlich ist und ab wann eigentlich wer ein Heiler ist oder sein kann beschäftigt mich derzeit sehr, vor allen Dingen weil ich derzeit sehr viel Lektüren über bekannte Heiler lese. Ich denke, jeder hat so seine Ansichten, was ein Heiler ist, ab wann und was er kann. Was bedeutet für dich der Begriff "Heiler"?.
    Was soll er können, ab wann bezeichnest du wem als Heiler oder gibt es für dich überhaupt Heiler? Für mich ist der Begriff des Heilens sehr dehnbar.

    Ein Heiler, so nun meine Ansichten, ist ein Mensch, der es für immer oder auch nur vorübergehend geschafft hat, sich möglichst ohne Vorurteile zu öffnen. Er kann somit das Leben ziemlich ohne Blockaden fließen lassen, was sich anderseits sehr positiv auf seine Chakren auswirkt. Der Heiler kann nun davon ausgehen, dass alle Chakren eine fließende Energiequelle ergibt, wobei es möglich ist, dass der Heiler andere Menschen sich an seiner positiven Energie laben können.


    Durch Energiefluß kann er nun einen kranken Mensch sein angeschlagenes Immunsystem mit Energie versorgen, ihm zur Selbstheilung anregen.
    Der Heiler, der Energie fließen lassen kann, empfängt auch viele Energie von "aussen".
    Der Heiler empfängt nun auch was den Menschen bedrückt, hat zumindest im Vorfeld mit dem erkranktem Patienten zumindest eine Vorahnung, welche Probleme ihm bedrücken, welche Probleme, Blockaden oder ungelöste Konflikte zu seinem Krankheitsbild geführt haben.

    Ein Heiler/in kann nur eine höchst sensible und einfühlsame Person sein. Sensibel und einfühlsam kannst du nur sein wenn deine Chakren halbwegs frei von Blockaden sind.

    So denke ich wenn ich den Begriff Heiler höre.


    Heilende Gesellschaft

    Alleine durch eine bisschen offener und zugehende Art bin ich mir sicher, könnte die Gesellschaft eine positive Aura erschaffen, in denen der Mensch weniger erkrankt. So gesehen dehnt sich nun der Begriff des Heilers auf die gesamte Menschheit. Den jeder kann, so denk ich, wenn er will und sich bemüht eine Gemeinschaft bilden, in denen alle eine gesunde Aura finden können. Natürlich nur in der Theorie.

    Heilen in der Partnerschaft
    Ich glaube zwei Menschen die sich lieben, werden viel seltener krank. Liebe als Grundlage des Heilens oder Vorsorge gegen Krankheiten.

    Was denkt ihr wenn ihr den Begriff Heiler hört
    was erwartet ihr von dem?
    was soll er/sie können?

    Meiner Meinung nach sollte Heiler ein qualifizierter Beruf mit Ausbildung werden und in Spitälern z.B. angestellt werden

    liebe Grüsse
    Ritter Omlett
     
  2. Maud

    Maud Guest

    Meiner Meinung nach sollte Heiler ein qualifizierter Beruf mit Ausbildung werden und in Spitälern z.B. angestellt werden

    liebe Grüsse
    Ritter Omlett


    Ein guter beitrag ich binn ganz deiner Meinung.

    Alles Liebe Maud
     
  3. Toffifee

    Toffifee Guest

    ***Thema von Allgemeiner Diskussion nach Gesundheit allgemein verschoben***

    Viel Spaß beim Diskutieren! :)

    Liebe Grüße :kiss4:
    Toffifee
     
  4. Himephelien

    Himephelien Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Planet Erde

    Nach meinen persönlichen Erfahrungen mit einem selbstberufenen Heiler, der mehr Schaden als Nutzen anrichtete, würde ich diesen Beruf nur nach umfassender qualifizierter und überprüfter Ausbildung zulassen.
    Sämtlichen selbsternannten Heilern, gehörte, meines Erachtens viel genauer auf die Finger gesehen.

    L.G. Himephelien
     
  5. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hallo Himephelien

    Genau die Ansicht habe ich, dass dies eine Berufssparte werden sollte, die eine umfassende Ausbildung vorangeht z.B. Einführung eines Heilerdiploms. Damit meine ich natürlich nicht einen 1 Wochenkurs, sondern mindestens 2 Jahre. Selbst ernannte Heiler, sind Personen, die sicher ein Talent hätten, aber wie und richtig anwenden?
    Damit meinte ich auch den Diskussionspunkt ab wann kein ein Mensch ein Heiler sein und wann kann er einen Menschen wirklich helfen

    liebe Grüsse
    Ritter Omlett
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen