1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was denkt ihr über Jesus, war er auch Schamene?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Alicebergamo, 30. April 2011.

  1. Alicebergamo

    Alicebergamo Guest

    Werbung:
    angeregt durch den thread von Coolooo
    aber dort im Schamenforum nicht gerne gesehen;)



    mache ich hier einen thread über Jesus Christus
    und ob er auch schamnisch unterwegs war, auf

    meines Erachtens war Jesus Christus unter anderem auch Schamane
    er war viel mehr als das, aber durch seinen Kreuzestod auf Gogatha

    durch die Kreuzigung wo sein Blut in die Erde floss
    und sich mit dem Ätherleib der Erde verbunden hat
    ist Christus nicht in den Himmel zurück

    er ist in die Erde hineingeboren seit Golgatha

    und dadurch mit der Natur verbunden


    wenn wir heute in die Natur blicken
    so finden wir dort den Christus


    ein Christus der mit dem Kirchengott nichts zu tun hat
    gerade er wollte die Erneuerung bringen
    die aber von machbesessenen Menschen missbraucht wurde



    LG Ali
     
  2. Sayalla

    Sayalla Guest

    Wieso ist er mehr als ein Schamane und inwiefern?
    :)
     
  3. Alicebergamo

    Alicebergamo Guest

    tja
    da werde ich mal sehr weit ausholen


    nach meiner Weltsicht, die ich von Steiner habe
    ich bin kein Hellseher, aber ich habe sehr viele Jahre geforscht
    und Vergleiche angestellt, ist es für mich die richtige Weltsicht


    Christus ist der alte Sonnengott, der bereits in den alten Kulturen angebetet wurde, besonders in Ägypten als Amun Re,
    oder wie Echnaton ihn nannte: Aton


    dieser grosse Sonnengeist, der Logos näherte sich durch die Jahrtausende
    mehr und mehr der Erde und dem Menschen

    dieser Christusgeist ist das Welten Ich Bin

    nun sollte dieser Geist in einem Menschen inkarnieren
    ein Geist Ich, dass noch nie vorher auf der Erde inkarnierte


    dazu gab es zwei Kinder, die zwei Jesusknaben
    die Linie des Nathaniel und die salomonische Linie

    im Salomischen war
    der höchste Eingeweihte
    der, der auch in Zarathustra (Zoroaster - Persien) inkarniert war
    und in vielen anderen hohen Meistern

    im nathnischen eine Seele die vorher nie auf der Erde war
    seit Adam

    mit dem 12. Lebensjahr ging das Ich des Zarathustra, also des salomonischen Jesus, in den Leib des nathanischen Jesus über

    Da der nathanische Jesusknabe über kein ausgebildetes menschliches Ich verfügte, das im Leib verkörpert war, musste daher auch kein Ich herausgehen, als die Individualität des Zarathustra im 12. Lebensjahr des Jesus in diesen Körper hinübertrat.

    "Daher wird dieses Kind so plötzlich etwas ganz anderes. Die Eltern erstaunen, als sie es in Jerusalem im Tempel wiederfinden, nachdem in dasselbe der Geist des Zarathustra eingetreten war. Das wird dadurch angedeutet, daß der Knabe, nachdem er verlorengegangen war und in Jerusalem im Tempel wiedergefunden wurde, so gesprochen hat, daß ihn die Eltern nicht wiedererkannten, weil sie dieses Kind - den nathanischen Jesus-Knaben - eben nur so kannten, wie er früher war. Aber als es anfing zu den Schriftgelehrten im Tempel zu reden, da konnte es so sprechen, weil in dasselbe der Geist des Zarathustra eingetreten war." (Lit.: GA



    http://wiki.anthroposophie.net/Jesus_von_Nazareth


    bei der Jordantaufe erst kommt das Christus Ich in Jesus
    und wohnt in ihm während derieinhalb Jahre

    es konnte nicht länger sein, da der Christusgeist den Körper gesprengt hätte


    es war das erste mal das ein so hohes geistiges Wesen inkarnierte
    und eben nur für diese kurze Zeit und ganz Mensch wurde als er am Kreuz starb...

    das ist der Weg von Jesus zu Christus
    und wir Menschen haben die Möglichkeit
    dieses Christus Ich in uns zu erwecken


    ohne Guru und ohne Kirche


    Jesus eben nicht nur Prophet
    nicht nur Schamane
    er umfasst alles



    und wird sich in der Zukunft mehr und mehr entfalten
    das Wassermannzeitalter hat erst begonnen


    Golgatha war genau die Mitte der Zeit und die Geburt des Ich



    LG Ali
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Spannend, Danke auch für den Link. :umarmen:

    Nun tauchen da 1-2 Fragen auf. Ich erwarte aber nicht, dass du sie beantwortest. Vllt. tust du es oder ein anderer schreibt etwas- schauen wir mal.

    Mal angenommen, die Christusseele konnte nur für diese kurze Zeit bleiben, wieso geht dann jemand davon aus, dass wir heutzutage das Christus Ich in uns erwecken könnten, ohne Schaden daran zu nehmen?
    :)
     
  5. Alicebergamo

    Alicebergamo Guest


    also ich antworte dir mal ganz spontan
    die Steiner Bücher las ich vor dreissig Jahren...


    ich sehe es so: als diese hohe Sonnenwesenheit

    die Sonne ist das Zentrum unseres Sternensystems

    als der Christus-Logos in diesen reinen Menschen inkarnierte
    der physische Körper war ja vorbereitet worden

    das jüdische Volk war damals das auserwählte Volk
    da war dies ein

    "Makrokosmisches Ereignis"


    das ICH erstmalig in einem Mensch
    der Gott wird Mensch


    und wenn wir Menschen dieses Ereignis erfahren
    dann ist es ein

    Mikrokosmisches Ereignis"




    ich stehe hinter diesen Offenbahrungen seit meinem dreiunddreissigstem Jahre
    voll dahinter. Da hatte ich, damals in Leverkusen, einen entscheidenden Traum:

    "Ich wollte nach Köln Bocklemünd mit dem Bus fahren und der Schaffner sagte mir, er wolle mir den Weg zeigen.

    Am Hauptbahnhof angelangt, ging er mit mir eine Treppe hinauf
    dort kamen wir in eine kleine Halle wo auf der anderen Seite Treppen hinabführten. In der Mitte befand sich ein grosser, sehr niedriger Tisch mit einem Glaskasten darauf. In dem Glaskasten war ein Sandlabyrinth und in der Mitte dieses Labyrinths war eine Erhöhung, eine Art Hügel. Ich wusste, das ist Golgatha. Und auf diesem Hügel war mit dem Finger gezeichnet, genauso wie das Labyrinth mit dem Finger gezogen worden war in den Sand: Johannesevangelium.
    Da sprach der Schaffner zu mir: "Egal wo du hinwillst, egal wo du hin umsteigen willst, der Weg führt immer über diesen Punkt."


    Dieser Traum hat mir eine so starke Sicherheit gegeben, die mir niemand mehr nehmen kann.


    LG Ali
     
  6. Klara9175

    Klara9175 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    242
    Werbung:
    wow, das ist interessant, was du da schreibst, diese inkarnation eines heiligen geistes steht diese in der bibel oder hast du sie bei steiner gelesen oder selbst auserdacht? würde mich sehr über eine antwort freuen.
    da ich mich mit religion gar nicht auskenne, was genau meint man mit golgatha und mitte der zeit und geburt des ich und welches ich?

    lg klara
     
  7. Alicebergamo

    Alicebergamo Guest

    Das Ich ist rein geistiger Natur

    es liegt im Wesen des Geistes
    sich selbst zu erschaffen
    durch nichts anderes als sich selbst erschaffen werden kann

    das Ich ist von gleicher Art wie die göttliche Schöpferkraft
    ein winziger Funke des großen geistigen Weltenfeuers

    seine geistige Heimat ist das Nirvana



    LG Ali
     
  8. Klara9175

    Klara9175 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    242
    danke ali!
    beantwortet das zitat meine frage?

    lg klara
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    du kannst ihn als gottessohn sehen
    was heisst das?
    dass er mit der götttlichen kraft eins wahr
    sein hauptgebet war ja das vaterunser
    dein wille
    also der wille des schöpfers solle geschehen durch den menschen ,der sich auf diese im vaterunser beschriebenen art und weise gott zu nähern versuchte
    und das wort lenkt die energie
    denn das wort war im anfang
    damit beginnt und endete es
    das a und o
    der himmel kommt auf die erde
    das wort wird fleisch in dir
    und du äusserst dich in einer gottverbundenen art und weise
    oder sind gebete nur heisse luft
    was ist
    wenn sie erfüllt werden?
    also nicht nur son gebrabbel sind?
    worauf ich hinaus will ?
    auch du kannst zum sohn gottes werden oder zur tochter des höchsten
    durch den willen des höchsten dem du dich überantwortest
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    dafür brauchst es jetzt nur noch den nächsten
    du solltest ihm dankbar sein ,dass es ihn gibt jeder ,der in deiner nähe ist spirituell solltest du zu deinem freund erklären
    ich denke
    hier um forum ist man grösstenteils unter freunden in diesem sinne
    denn wenn da 2 sind
    dann kann die liebe unter ihnen sein
    und damit der sohn gottes wallten
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen