1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was darf man mit welchem Gewerbeschein in Ö ?

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von Konima, 27. Oktober 2006.

  1. Konima

    Konima Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Meine spezielle Frage:

    Wenn ich einen Gewerbeschein hätte (z.B. Handel mit allerart von Waren - gibts das überhaupt?) was darf ich dann damit ?

    Oder wenn ich einen Gewerbeschein hätte fürs Pendeln (wenns das gibt) darf ich dann auch was anderes verkaufen (z.B. ätherische Öle) ?

    Wissts was ich mein ?

    LG
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Wenn du den Schein *Handel mit Waren aller Art* hast, darfst mit Waren aller Art handeln - ausser Lebensmitteln - für den brauchst nen eigenen - oder irgend eine Art von Erweiterung.
     
  3. Konima

    Konima Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    50
    Ich möchte den Gewerbeschein aus folgendem Grund:

    Ich kaufe relativ viel Esoteriksachen (Primavera usw.) , aber nichtnur für mich sondern auch für Freunde (und Freunde der Freunde) , die nicht wissen wo sie gewisse Sachen herbekommen. So, da das alles teilweise recht kompliziert ist, denk ich mir halt, wenn ich den Gewerbeschein hätte, würde das alles besser funktionieren und ich würd auch noch ein bisschen was verdienen.

    Aber ich mach für Freunde auch diverse "Beratungen". Das nimmt langsam immer mehr zu und ich will mich da absichern.

    Welchen Gewerbeschein (oder mehrere) brauch ich dazu ?
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Kommt drauf an, welche *Beratungen* du machst - da würd ich direkt bei BH oder WKO fragen. Die können dir auch sagen, ob du für den Verkauf extra den Handelsgewerbeschein brauchst.

    Ich persönlich hab den Energethiker und den Handel - sicher ist sicher.

    Solange ich nur Steine im Bezug auf meine Arbeit *verkauft* habe, hatte ich nur den Energethikerschein.
     
  5. Konima

    Konima Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    50
    Genau das hab ich gemeint.

    Und was kosten die ?
    Und welche jährlichen Kosten hat man ?
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Anmeldung eines oder mehrer Gewerbescheine kostet einmalig an die € 74,20 (bei gleichzeitiger Anmeldung) oder so - wennst es aber über die WKO spielst, sponsern die dir die Anmeldung - sprich, kostet nix.

    Die jährliche Kammerumlage für Energethiker ist zur Zeit € 40,00, fürn Handel kommts drauf an, welchen du löst und in wie vielen Fachgruppen du dich selbst einteilst - ich persönlich zahl € 71,00 für den *Handel mit Waren aller Art* und bin vorrangig zugeordnet zu Steine und Dekoartikel und das 3. weiß ich jetzt nicht auswendig, aber alles in der gleichen Fachgruppe.

    Du kannst einen einfachen Handelsgewerbeschein lösen für 1 Warengruppe dann darfst nur das verkaufen, wo du eingeordnet bist.

    Wenn du dich aber in 3 Warengruppen zuordnen läßt, bekommst du automatisch den *großen* Handelsgewerbeschein und darfst mit allen Produkten handeln ausser Lebensmitteln.

    Und wenn dann diese 3 Warengruppen in der gleichen Fachgruppe sind, dann zahlst nur für 1 Fachgruppe Kammerumlage. Die, wo du zugeordnet bist sollten die sein, mit denen du die größten Umsätze machst.

    Da solltest nicht unbedingt auf das hören, was dir die WKO sagt, weil die sehen dich natürlich lieber in 3 unterschiedlichen Fachgruppen zugeordnet. (ich gestehe, war ne böse Unterstellung *schäm*)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen