1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was bringt uns der moralische Zeigefinger???

Dieses Thema im Forum "Prana-Healing" wurde erstellt von om108, 3. Juli 2006.

  1. om108

    om108 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    60
    Werbung:
    Ich habe das bedürfnis hier ein paar Gedanken mitzuteilen:

    Solange Religionen oder Gruppen der "Esoterik" mit dem Finger auf andere Gruppen zeigen und sagen das ist falsch was ihr da macht, so lange wird es leider keinen Frieden geben.

    Mein Ideal ist es (da ich auch noch nicht vollständig erreicht habe) die Dinge bei anderen Methoden, die mir nicht gefallen zu erkennen, für mich zu entscheiden was ist gut für mich und über das was mir an anderen Methoden oder Gruppen nicht gefällt, Stillschweigen zu bewahren.

    Wo führt das hin, wenn ich mit erhobenem Finger herumlaufe und sage das macht ihr nicht richtig???? Streit und Krieg - Angriff und Gegenangriff - das altbekannte Spiel. Ich möchte aussteigen!!!

    Laßt uns doch gemeinsam - jeder auf seine Art und Weise - das gemeinsame Ziel angehen. Frieden auf Erden. Auch derjenige der diese Ziel nicht hat möge ohne das ich ihn negativ bewerte seinen Weg gehen. Letztendlich dient alles dem Frieden.

    Natürlich darf man Fragen stellen und Dinge in Frage stellen. Es sollte aber respektvoll und liebevoll geschehen. Man sollte dabei nicht (bewußt oder unbewußt, absichtlich?) Lügen und Halbwahrheiten verbreiten. Wer es dennoch tut, möge dies tun, er hat aber das Gesetz des Karma nicht begriffen.

    Bitte möge sich durch diesen Beitrag niemand persönlich angegriffen fühlen, den das ist nicht meine Absicht und nicht mein Ziel.

    best wishes
     
  2. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo om,

    Stillschweigen bedeutet Akzeptanz, bedeutet auch Lethargie, sich nicht einmischen, nicht verantwortlich sein (wollen). Ich sehe es völlig anders als du. Ich mische mich ein in Dinge, die meinen Werten widersprechen. Ich arbeite an deren Veränderung, nicht nur im Stillen zuhause, sondern auch in der Öffentlichkeit.

    Wenn man Fehler aufzeigt, kann man Verbesserungen erzielen. Es geht hier nicht um Streit und Krieg, sondern um konstruktive Kritik, die immer angebracht ist, denn es gibt nichts, dass nicht noch besser werden könnte. Ich persönlich empfinde Kritik auch nicht als Angriff, sondern frage mich, was steht denn dahinter, aus welchen Gründen wurde die Kritik an mich angetragen. Auch wenn ich dann selbst noch glaube, dass ich richtig gehandelt habe, überlege ich ob ich das, was ich so mache, auch im gemeinten Sinn nach außen ankommt. Wenn aber Dialog abgelehnt werden und man sich auf Dogmen beruft, dann tritt Stillstand ein, das Ende der Weiterentwicklung.

    Liebe Grüße

    Amazonee
     
  3. om108

    om108 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    60
    "Stillschweigen bedeutet Akzeptanz, bedeutet auch Lethargie, sich nicht einmischen, nicht verantwortlich sein (wollen). Ich sehe es völlig anders als du. Ich mische mich ein in Dinge, die meinen Werten widersprechen. Ich arbeite an deren Veränderung, nicht nur im Stillen zuhause, sondern auch in der Öffentlichkeit."

    Bist du verantwortlich für Dinge, die aus deiner Sicht Fehler sind? Sind wir überhaupt verantwortlich für andere? Wenn ja für wen?

    Ich bin überhaupt nicht gegen Einmischen. Die Frage ist aber wie mache ich das, mit welcher Energie? Mache ich das verurteilend, bewerte ich dabei?

    Natürlich sollte man sich auch einmischen. Bei einem Verbrechen kann man nicht zuschauen. Aber der Alltag ist viel differenziertet als dieses Beispiel. Das belehren und missionieren ist schnell erreicht (ich weiß das aus eigener Erfahrung). Und Missionnierung hatten wir auf diesem Planeten schon viel zu viel. Jetzt muss was neues kommen!!

    Konstruktive Kritik finde ich (meistens) fantastisch. Aber der Beitrag von Mahatma buddha war verleumdend und keine konstruktive Kritik. Das finde ich nicht optimal.
     
  4. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Ich kenne den Mahatma, und weis das er nicht lügt. Seine Angaben sind alle nachprüfbar.
    Wenn du ihn der Lüge und dem verbreiten von Halbwahrheiten bezichtigst, dann gib an wo du ihn dieser schweren Vorfürfe überführt hast.

    Ansonsten wäre eine Entschuldigung fällig.
     
  5. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namasté

    Mahatma Buddha hat nur einen teil der Wahrheit gezeigt, es gibt noch mehr :) Schade das er lange nicht mehr hier war :(
     
  6. om108

    om108 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    60
    Werbung:
    Ich empfehle jedem der sich dafür interessiert, das Buch "The Origin of Modern Pranic Healing and Arhatic Yoga" zu lesen. Es wird demnächst auch auf Deutsch erscheinen. Zu bestellen bei www.prana-shop.de.

    Möge sich jeder selbst sein Urteil bilden.
     
  7. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Das Buch ist gut ja! Aber es beantwortet nicht zu 100 % alle fragen

     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. lebenslang
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.201

Diese Seite empfehlen