1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was bringt uns das Jahr 2012?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von holiday1985, 2. November 2011.

  1. holiday1985

    holiday1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Hallo Leute!
    Wollte mal die Astrologen unter euch fragen, was im Jahr 2012 so los sein wird? (Politik, Soziales, Wetter, Wirtschaft etc.)

    Bin schon total gespannt auf eure Antworten!


    Danke im voraus!

    Lg holiday
     
  2. Dradoria

    Dradoria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    8
    das kann niemand mit genauer gewissheit sagen wie 2012 ausgehen wird. Zwar kann man mit teesätzen, steinen, orakeln und karten legen vermutungen aufstellen. Was jedoch letztenendes passiert hängt auch meist vom Menschen ab und da der Mensch in den meisten Fällen unberechnbar und spontan ist kann man es einfach nicht voraus sagen....

    Ich verlasse mich nur auf mein gefühl und die dinge die ich in diesem Jahr erfahren habe die mir klar sagen das dass Jahr 2012 nicht rosig werden wird. Für niemanden von uns.

    liebe grüße
    Dradoris
     
  3. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Kurzform in blau auf weiss:) (schwarz auf weiss war schon vergriffen), äusserst sich dann im Einzelnen ob er was dafür oder dagegen tut:rolleyes:.
     
  4. Schwarzkristall

    Schwarzkristall Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    61
    Ich denke auch das kann man nicht so pauschal sagen. Prognosen können zwar aufgestellt werden, aber die Menschen haben ja nicht umsonst einen freien Willen und Entscheidungskraft Dinge nicht als Gegeben akzeptieren zu müssen sondern sie auch verändern zu können.
     
  5. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Nicht nur das Jahr 2012 ist belastet durch das Quadrat von Uranus zu Pluto, sondern es zieht sich hin bis 2015. Bei Pluto geht es um Ideologien, Machtausübung und Machtmissbrauch, Massenbewegungen, Patriarchat und Hierarchien, bei Uranus um Gleichheit, Freiheit, Brüderlichkeit, die nicht nur Worte bleiben wollen, sondern auch verwirklicht werden sollen. Uranus steht für die neueste Technologie, für „fantastische“ Erfindungen, für Risikofreude, aber auch für Gedankenlosigkeit und Überreaktionen. So werden sich in den nächsten Jahren die Schlagzeilen abwechseln zwischen Begeisterung wegen imponierender Durchbrüche und Entsetzen wegen Missbräuche aller Art.

    Speziell das Jahr 2012 hat so eine grosse Bedeutung gewonnen, weil er im Maya-Kalender erwähnt wird. Seriöse Anhänger des Maya-Kultes teilen mit, dass es sich um eine bewegende Zeitrechnung handelt, nicht um einen Untergang. Aber irgendwie ist der Mensch darauf fixiert, dass die Erde untergehen soll. :rolleyes:
    Ich gewinne oft den Eindruck, dass selbst Politiker an diesen Untergang glauben. Da wird gepokert um jeden Preis. Macht ja nix, wenn 2012 vorbei ist, kräht kein Hahn mehr danach, was sie beschlossen hatten, meinen sie. :ironie:

    Es wird also für viele im Jahre 2013 ein böses Erwachen geben, wenn festgestellt wird, dass weder Himmel noch Erde daran dachten, den Planeten untergehen zu lassen. :D

    LG Floo
     
  6. Lydia

    Lydia Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    189
    Werbung:
    schöner hätte ich den Übergang vom Fische- in das Wassermannzeitalter nicht beschreiben können, danke dafür :)
     
  7. Mladen

    Mladen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2012
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Wien
    für mich persönlich war 2012 extrem schlecht :(
     
  8. Seelenengel

    Seelenengel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Bayerm
    Auf jedenfall viel Schnee hoffe ich doch,..das ich mit meinem grossen zum Schlitten fahren gehen kann,....hihiiii
     
  9. gerald

    gerald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    878
    danke dir und verstehe,

    ein neues zeitalter beginnt turbulent,
    weil an rückschlägen vorbei will. und die langsamläufer stellen sich neu auf.
    es imponiert (und wie bildhaft schön du es machst / ein lob),
    einen aspekt vor seinem hintergrund zu erkennen,
    gerade wenn der wechselt – dann aber wie lange, etwa 250 jahre braucht?

    (das moderne suchen in den sternen – und google, hat auch was)

    inzwischen glaube ich wieder fester und besser,
    dass wir im umbruch schon mittendrin sind,
    wie es seit den sechziger „besungen“ wurde (bis aquarios).

    http://en.wikipedia.org/wiki/Age_of_Aquarius]
    für (m)ein menschenleben ist es ein elendiges „sich in die länge ziehen“
    was mich eher wieder traurig (und leidende fertig) macht.
    und deshalb die frage mal „ganz genau“ genommen,
    oder ehrensache für einen sterngucker?

    wann äquarios beginnt – oder schon begonnen hat?

    eigentlich fühlt man doch schon, es kann nur besser werden,
    müsste bald kommen oder besser durchbrechen
    – denn die aktuellen tinas will doch keiner „ernsthaft“ zum bitteren ende führen,
    wie so oft in den äonen,… haben wir inzwischen auch weltvernichtungspotentiale überlebt…
    und wollen jetzt an entfaltungsrechten junger menschen scheitern
    (zugunsten von „strukturreformen“ für kartellartige industrien, lächerlich).
    ein indiz fürs besser werden, wo sich alles ins wiedersinnige pervertiert?
    ja, ich sehe auarios positiv. ich sehe die menschheitsentwicklung positiv.
    im fische-zeitalter hat man sich in sein schicksal gefügt, ergeben, das ist vorbei.
    und kriege darüber lassen sich derweil ausnahmlos mit sozialer not(wehr) thematisieren,
    also mit „wirklichen“ gerechtigkeitsansprüchen…

    jetzt wird aufbegeht und neu und selbst gestaltet – aber teilweise mit den alten mitteln:
    wieder turbulent und kriegerisch, und wieder zum heulen.

    seit jahrzehten wird drüber geredet. aber…
    immer noch ist alles verkrampft und sich in bürger- und religionskriegen austobt...
    es fühlt sich dann wieder an, wie „weitermachen ohne alternativen“,
    was da an aufbäumen der „alten kräfte“ noch immer regie führt…
    und immer wieder die frage stellt, wann, wann, wann:

    wann eigentlich der wechsel ist? – wann kommt das licht in den tunnel?




    der astrologe muss darauf eine antwort geben, denk ich mal.

    im grunde suchen wir ein sextil zum fp für den eintrittsmoment in aquarios, oder?
    ich begann wieder in die sterne zu gucken (und zu googeln und…)…

    gäbe es darauf schon antworten (oder wenigstens arbeits-thesen,
    nicht so recht, kein überzeugende ergebnis, man sich nicht einig wird).
    es müsste eine „marke“ wie den frühlingspunkt geben, oder (ist das wieder zu naiv)?
    da sind keine, nichtmal virtuelle punkte am eingang zum wassermann, aber:
    es könnte ja auch versetzt sein – und dann „allen zeichen vorschub“ geben,
    damit die akurat im 30°-step weitermarschieren
    (im vorschub „der“ zeichen / wir nur was neues lernen müssen???).

    ok, meine „erste“ idee muss vom tisch, dass das gz die qualitäts-wechsel einleutet, ist falsch,
    oder lässt sich nicht „überzeugend“ darstellen, habs nachgerechnet:

    hab zu dem anlass mal daten verifiziert und ins skope gesetzt.
    der solar-transit auf dem gz ist dieses jahr am 18.12. um 17:13h,
    also nicht zum zeichenwechsel, das würde noch dauern und dauern (fangradien gelten hier nicht)…

    [​IMG]

    (ac und mc entstehen hier durch den standort münchen, für andere standorte dreht sich das insgesamt nur:)


    auch diese hoffnung dahin: das galaktische zentrum (gz) ist zu weit weg für ein „sauberes quadrat“
    (das muss man sich eingestehen / das war mir eine grafik wert).
    dann spielte ich mit „einer art metazentrum“ als symbiose
    eines zwischen den schwerpunkten stehenden (schwimmenden)… inspiriert durch
    http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Galaktisches_Zentrum

    aber dieser „termin für einen zeichenwechsel“ würde trotzdem eine schlappe generation vor uns liegen
    (linear auf die schnelle, keine ortodrome interpolation = das yiya-zeichen als symbol in der grafik
    / „wir menschen“ würden uns vorher die hirne einschlagen, wir brauchen zeitnahere deutungsmarken…).

    einen aufbruch, denn man ja auch schon spürt, den muss man doch auch mit marken deuten können !?
    wie oben gesagt, inwischen glaube ich wieder fest, da ist keine marke in der zukunft
    sondern in der vergangenheit zu suchen:

    dass der zeichenwechsel schon stattfand und mit apex (im quadrat zum fp) zusammenfällt
    (was anderes finde ich da nicht, das gz erreicht die 270°-marke nicht – und solarapex ist schon durch).

    auch dadurch inspiriert: eine marke hätte nach neuerem denken ja nichts bewirkt,
    sondern nur neue freiheitsräume „gezeigt“, die wir dann auch leben müssen.

    auch, in aquarios eine umkehr der kausalkette „vom getrieben sein“
    zum „zielbewussten fasziniert sein“ stattfindet,
    die als naturwissenschaftliche konzepte sogar schon formuliert werden.
    auch unsere moderne technik siehe,
    die sich mehr in möglichkeiten als „planbaren“ aufträgen austobt,
    revolutionär gegen die äonen davor...

    und ich war „einfach noch“ auf ursachen (wie gz oder äquinoktien) fixiert
    –
    dabei verfolgt jedes „leben“ ziele und schancen dafür und wird keineswegs geschoben…
    und sogar die materiellen dinge kommen dabei in aufruhr
    (neue schwerpunkte, geodynamik, von wegen natur… und was darüber wissen schafft),
    auftrieb, ja es muss der sonnenapex sein (was sonst???):

    http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Apex

    dann schon erhard,… und auf null grad steinbock berechnet
    (geht mit excel nicht, knapp vor 1900…),
    sogar schon einstein aquarianer war?

    ja, das glaube ich, das überzeugt mich.

    was wisst ihr über apex als gezeitenmarke?
    ist apex der gestaltende mond unserer äonen?

    wir kämen endlich von einer tropischen deutung weg
    (hin zu einer für alle auch südhemisphärisch geltenden),
    …und vielleicht zurück zur jungschen deutung,
    dass tierzeichen archetypen sind…
    formuliert im aufbruch aller menschen
    (klar, dann war auch schon c.g.jung ein aquarianer:)

    und ein jeweils „neue hoffnung schöpfen“ solche qualitätswechsel erschaffte

    !?



    eine frappierende dialektik, die sich da auftut.
     
  10. Floo

    Floo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.757
    Ort:
    Niederrhein
    Werbung:
    Ich glaube nicht, dass du eine Antwort finden wirst, solange du davon ausgehst, dass Materie das A und O ist. Unsere Planeten im Sonnensystem zeigen an, was sich auf geistiger Ebene tut. Wie es sich auf der Erde auswirkt, liegt an der Menschheit. Wenn sich die überwiegende Zahl mit Krieg, Hass, Neid etc. befasst, manifestiert sich genau das.
    Wenn immer mehr Menschen aus dieser Aug-um-Auge-Mentalität aussteigen, aufhören über andere zu urteilen und sich und anderen vergeben, umgibt die Erde eine andere Aura - gereinigt und strahlend, wie sie sein sollte.

    Dann gibt es niemanden mehr, der über den anderen steht - auch keinerlei Gott - und der Mensch erkennt in dem anderen sich selbst.
    Natürlich machen wir weiterhin Fehler, aber wir reiten nicht mehr darauf herum, sondern bemühen uns, friedliche Wege zu gehen. Wir erkennen unsere Inkarnation als Weg des Lernens und die Suche nach Erkennen unserer Seelenfamilie.

    Suche also nicht nach Katastrophen, die durch bestimmte Konstellationen ausgelöst wurden, sondern nach Erneuerungen und Verbesserungen für die Menschheit. (muss jetzt erstmal weg)
    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen