1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was bin ich ??

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Anii, 4. April 2010.

  1. Anii

    Anii Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2010
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Ich bin fast 25 Jahre alt !! Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen wie ich das in den Griff kriege..wenn das überhaupt geht..!

    Ich hatte einmal im Jahr ( ein paar Jahre lang) einen Traum..wo ich danach schweißgebadet aufgewacht bin! ich konnte mich nur an wenige Details erinnern und war den Tag danach total fertig...! Jedes Jahr wiederholte sich der Traum! Dann Jahre später..starb mein Vater und aufeinmal viel mir alles ein ....was in dem Traum passiert ist..das is dann auch in der Nacht als mein Vater starb passiert...! Nach dieser schrecklichen Nacht kam der Traum nicht wieder !

    Ich träume Dinge...oder bin sogar im Wachzustand und mir schießen Bilder durch den Kopf und kurz danach oder Tage danach passiert es..! Ich habe Momente.. wo ich mir sicher bin diese schon mal erlebt zu haben...

    Ich habe Träume in denen ich alles spüre! wenn ich Schmerzen habe..wenn mir einer wehtut im Traum und mich würgt..spüre ich es & kann auch wenn ich wach bin nur schwer atmen...!!

    Ich spüre es wenn noch jemand im Raum ist.. ich spüre die Anwesenheit einer Seele! Ich hatte sogar schon mal eine Begegnung wo ich mir sicher war eine Seele zu sehen! das war bis jetzt nur einmal !

    Ich kann nicht lange auf einem Friedhof oder in einem Krankenhaus auf der Intensivstation sein...! ich krieg panik! ich sage immer: ich spüre den Tod..das ist mir zuviel ! Eigentlich versuch ich beides zu meiden..!

    Wie kann ich das alles in den Griff kriegen ? Ich fürchte mich nicht davor ...ich weiß das ich mehr spüre als manche Anderen! Meine Mutter hat zb. kein Gespür für sowas ! nur meine Großmutter

    ich hab nur Angst wieder was zu träumen so wie damals bei meinem Vater und ich kann das Geschehen dann nicht verhindern..! wieso träumte ich jahre vorher davon und hab mich nächsten tag nicht daran erinnert ? vielleicht hätte ich meinen vater retten können.
     
  2. thunderbird2012

    thunderbird2012 Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Beiträge:
    118
    Hallo Anii,

    wenn es sich so verhält, wie Du beschreibst, hast Du vielleicht die Gabe der Vorahnung, was sich bei Dir durch Klarträume, Visionen, Erscheinungen äußert.

    Dass es so etwas gibt, konnte ich selbst schon ein paar Mal selbst erleben. Nicht so extrem, wie bei Dir. Aber auch, wie Du schilderst, dass man ahnt, oder fast sicher weiß, dass etwas so eintreten wird, wie es dann auch geschieht. Ich weiß nicht, wie es möglich ist, dass man dies wahrnimmt. Aber meine Erfahrung ist, dass sich an dem Ereignis selbst nichts ändern ließ.

    Ich habe für mich die Erklärung gefunden, dass es innerhalb der Möglichkeiten, wie ein Geschehen stattfinden kann, irgendwann Punkte gibt, an denen ein Ereignis sicher eintreffen wird. So wie "Knotenpunkte" in dem sonst offenen Netz von Zeit und Ereignissen. Und dass es manchen Menschen einfach möglich ist, diese Knotenpunkte wahrzunehmen.
    Wir haben auf das Geschehen selbst keinen direkten Einfluss. Wir können nur beobachten und dass dies oftmals sehr schwer ist, kann ich gut verstehen.

    Warum hast Du vor dem Tod solche Panik? Du kannst ihn spüren, aber versuch einmal zu ergründen, was genau Dir daran solche Angst bereitet, auch wenn es Überwindung kostet. Ist es einfach die Angst vor der unbekannten Energie, der Unendlichkeit, dem Unbekannten?

    Der Tod ist nicht böse, sondern genauso ein wichtiger Teil des Lebens, wie die Geburt. Klar, in Krankenhäusern und Friedhöfen werden wir sehr intensiv damit konfrontiert. Ich finde es auch immer wieder faszinierend, welche Energie alte Gebäude und Burgen ausstrahlen. Als Kind hatte ich davor auch immer etwas Angst. Heute begegne ich solchen Dingen mit dem Bewusstsein, dass alles, so wie es ist, seinen Sinn und seine Berechtigung hat und mir nichts passieren wird.

    Liebe Grüße

    thunderbird2012
     

Diese Seite empfehlen