1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was bewirk namensanderungen bei der numerologie?

Dieses Thema im Forum "Numerologie" wurde erstellt von hosomono, 1. Juli 2007.

  1. hosomono

    hosomono Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    132
    Ort:
    düsseldorf
    Werbung:
    ich kenne mich gar nicht mit der numerologie aus aber ich habe eben im internet mal ein bisschen darüber gelesen und da ist mir etwas eingefallen was ich nicht erklaren kann und was ich auch nicht im internet erfahren konnte.in der numerologie sin ja die geburtsdaten der name und der nachname wichtig.daraus wird dann eine zahl berechnet und diese zahl steht dann für deinwesen.aber was ist wenn der nachname sich andert durch heirat dann verandert sich ja wieder diese zahl oder wenn man mehrmals heiratet.wie kann das denn sein das verstehe ich nicht.also das der charakter sich dann andert kann ich mir nicht vorstellen.könnte mir das vielleicht jemand erklaren ich finde die numerologie sehr interessant aber dafür müsste es doch eine logische erklarung geben.

    liebe grüsse
     
  2. Pezi

    Pezi Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Oberösterreich
    So viel ich weiß, muß man immer den Mädchennamen nehmen :)
     
  3. Dienstag

    Dienstag Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Ort:
    Ostfriesland
    Die Person wird mit dem Namen angesprochen, weiß das sie so heißt und muss damit unterschreiben.

    Vielleicht hast du schon bemerkt das sich mit dem Wechsel des Spitznahmens auch die Art verändert.
     
  4. Esoterik_Kater

    Esoterik_Kater Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Land Bremen
    @ hosomono,

    hast eine p.m. zu dem thema.

    @ allgemein
    es gehen da zwar die meinungen etwas auseinander, aber ich selber halte es so, das ich die faktoren weitesgehend alle versuche zu berücksichtigen, namensänderungen haben immer auswirkungen.

    auch wenn ich schon stunden zubrachte damit, wer es richtig machen möchte, ist meine meinung, sollte sich die zeit nehmen um alles nachzuarbeiten, auch wenn die person 4 namensänderungen hinter sich hat, so hat man auch die ganzen wegepunkte...

    bevor ich einen roman schreibe... wer möchte, der darf, wer nicht möchte der hat, in dem sinne viel spass beim analysieren.
     
  5. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Hallo Hosomono,

    schau dir doch mal dieses Buch an:

    Namen - das ausgesprochene Geheimnis
    Angelika Hoefler
    Windpferd Verlag

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  6. ichbinichbinich

    ichbinichbinich Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2006
    Beiträge:
    718
    Ort:
    im schönsten Haus im Burgenland
    Werbung:
    Ein sehr prominentes Beispiel ist natürlich wie aus barbara streisand, barbra streisand wurde.:foto:
     
  7. Pyare

    Pyare Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    In NRW
    Hat die das extra gemacht?
     
  8. hosomono

    hosomono Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    132
    Ort:
    düsseldorf
    also kann man auch über den spiznamen etwas übereinen erfahren??
    sollte amn den spiznamen auch analysieren?
     
  9. Dienstag

    Dienstag Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    874
    Ort:
    Ostfriesland
    Klar. Den Punkt den du hier ansprichst find ich äußerst essenziell. Nur scheint niemand eine Meinung dazu zuhaben.

    Was sagen den die Ehefrauen?
     
  10. Nemesis5

    Nemesis5 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.787
    Ort:
    überhalb des Weißwurschtäquator's
    Werbung:
    Moin Moin,

    ich bin 2 mal Ex-Ehefrau. Nach der 2. Scheidung war mir klar, den letzten namen gebe ich ab. Man indentifiziert sich ja mit einem Namen. Und mit "diesem Volk" wollte ich wenigestens Namentlich nix mehr mit zu tun haben. Einen größeren Protest konnte ich nun wirlich nicht mehr an den Tag legen, als deren hoch´und heiligen Namen abzulegen.

    Ich hatte mir das Buch von der Eleonore Jakobi gekauft und habe mal die mir 3 zur Verfügung stehenden Namen auseinandergenommen, so gut ich es nach dem Buch halt machen konnte.

    Mein Mädchenname kam eigentlich aus den selbigen Gründen nicht in Frage, blieb quasi also nur der Nachname meines 1. Ehemannes. Den habe ich dann auch wieder angenommen.

    Zur Auswertung der 3 Namen: Ich habe sie mir gegenübergestellt und mal geschaut, ob es überhaupt hingehauen hatte, was mir die Numerologie ausgespuckt hatte. War schon verblüfft. Für mich war es eine Gute Wahl, den 1. Ehenamen wieder anzunehmen. Diese Veränderung kommt nicht sofort, es dauert schon so seine Zeit. Dieverse Dinge konnte ich schon an mir beobachten, was wegfiel und anderes wieder kam.

    So war es bei mir.

    LG Medchen
     

Diese Seite empfehlen