1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was bedeutet Magen- Darmbeschwerden?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Angela27, 19. März 2007.

  1. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Werbung:
    Hallöchen,

    aufgrund meiner Histaminintoleranz habe ich große Problem mit dem Magen- DArmtrakt. Ich sündige sehr gerne und dafür muss ich auch die Rechnung bezahlen, doch ich bin jetzt darauf gekommen, dass ich auch einen nervösen Magen habe. Sprich, wenn ich "Angst" bekomme (z.b Prüfungen, ungewohnte Situationen) oder vielmehr wenn ich gestresst bin, fängt mein Magen zum rebelierren an. Es ist oft sehr schlimm. Mich bläht es auf (auch durch nicht richtiges Atmen) und bekomme teilweise Herzrythmusstörungen die 1-2 Sekunden andauern. Es ist ein Kreislauf!
    Tag täglich hab ich mit dem zu kämpfen!
    Ich schaffe es auch vom Kopf her nicht, dass ich mal "Nein" zu all dem Essen was ich nicht essen darf (und das ist viel) sage!
    Kann mir jemand helfen, mir Ratschläge zu geben, wie ich umdenken kann!!! Bin echt schon verzweifelt!
    Will teilweise nicht mehr fort, da ich Angst habe, dass es mir wieder schlecht geht usw.
    Eigentlich gehts nur ums Umdenken (essen), um Konsequenz und ??????
    ICh weiß nicht mehr was ich machen soll!
    Ich will ja abnehmen und mich für mich gesund ernähren, aber ich schaffe es nicht! Weiß jemdand Rat?
    Alles Liebe Angie
     
  2. Leopoldine

    Leopoldine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Angela,

    was Du da beschreibst, plagt mich ebenfalls. Das einzige, was wirklich hilft, ist das Weglassen raffinierter Lebensmittel. Ernähre Dich so natürlich wie möglich, dann bekommst Du das in den Griff.

    Ich kann noch viel dazu schreiben, aber es läuft immer wieder auf dasselbe hinaus. Mein Arzt sagt, alles was in der Natur nicht vorkommt, ist nicht gesund. Zum Beispiel gibt es keinen Baum an dem Colaflaschen wachsen und keinen Strauch mit gerösteten Kaffeebohnen. :D (Die Röststoffe sind das Problem.) Auch raffinierten Zucker kann man nicht irgendwo ernten.

    Zu den vielen chemischen Zusatzstoffen in Nahrungsmitteln sagt Thilo Bode, einstiger Greenpeace-Mitarbeiter jetzt bei Food-Watch, etwa folgendes: Es gibt keine Transparenz, auch wenn die Zusatzstoffe auf den Packungen aufgeführt sind. Erstens sind nicht alle aufgeführt und zweitens braucht man ein Chemiestudium um wirklich zu verstehen, was sich hinter den Begriffen verbirgt. :3puke:

    Übrigens wurden meine Probleme mit den Jahren immer schlimmer statt besser.

    Vielleicht hilft es Dir, schrittweise Deine Ernährung umzustellen. Evtl. fängst Du mit einer schrittweisen Reduzierung Deiner Kaffeemenge an. Oder stelle um auf Schokolade mit höherem Kakao-Anteil. Jeden Tag ein bisschen. Alles auf einmal geht nicht.

    Alles Gute Angela, ich bin gespannt, wie sich dieser Thread weiter entwickelt. :liebe1:
     
  3. angi sonne

    angi sonne Guest

    liebe angela!

    also jetzt bins schon wieder ich:clown: :clown:

    ich hab das gefühl, dass das bei dir alles ein bisserl zusammenhängt, allergie, magen-darm, abnehmen. kann sein dass die ursachen dazu schon seeehr weit zurückliegen. dazu wäre es gut das ursachen thema mal anzugehen. dass du magen- darm beschwerden hast wunder mich nicht. magen darm bedeutet laut "ruediger Dahlke" und auch "Louise hay" dass man etwas nicht verdauen kann. gibt ja das sprichtwort. "Also das muss ich jetzt erst mal verdauen". nachdem was du derzeit erlebst mit deinen nächtlichen besuchern ist das kein wunder. das kann sich schon mal "auf den magen schlagen". das is auch mal schwer zu verkraften, solche erfahrungen. Magenprobleme bedeuten laut Luise Hay auch: "große furcht, angst vor dem neuen, unfähigkeit, neues zu verdauen. ich hab in einem anderen forum eine übung mit der angst aufgeschrieben. ich suchs schnell mal raus wo und meld mich nochmal. :clown: :zauberer1

    ALLES LIEBE:winken2:
     
  4. angi sonne

    angi sonne Guest

    hallo angela!

    unter seelenverwandtschaft, "ich kann bald nicht mehr", seite 4 findest du diese übung.

    ALLES LIEBE:winken2:
     
  5. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Vielen Dank euch Beiden!!!

    Ich seh dann gleich mal nach!!

    ABer ja das stimmt mit dém Kaffee usw. Also ich wäre ja leidenschaftliche Kaffeetrinkerin! Kennst du einen Kaffee, den man besser verträgt???
    Ich soll ja gar keinen Schoko essen und ich essen auch ganz´selten einen, ausser auf Keksen :nudelwalk !
    Es ist sooooooooooooo schwierig. Ab dem Zeitpunkt wo ich hörte, dass ich Histaminintoleranz habe, hat es in meinem Kopf klick gemacht und habe es umso mehr gegessen, wie eine innere Sucht, kommt mir das vor!
    ABer jetzt reichts mir, ichhabe jetzt Jahre gelitten, ich kann nicht mehr und will nicht mehr. Ich will wieder leben!
    Ich stelle meine Leben zurück, nur um essen zu können! Das heißt wenn ich weiß, dass ich etwas falsches gegessen habe (fast täglich), dann will ich gar nicht mehr weg, denn ich weiß schon wie die Symptome sind.
    Schrecklich! Keiner weiß wie das ist, ausser die die das Selbe haben!

    Ausserdem stellt ich fest, dass Getreide, ausser Dinkel auch ganz schlecht ist für mich. Ach ich sags euch. Ich Genießerin und Köchin muss auf so viel VErzichten!

    Das der Ursprung lange zurück liegt, nehme ich stark an! Bei mir steht immer in den KARTEN dass es karmisch ist.
    Die nächtlichen Besucher usw. stören mich weniger, viel mehr sind es die Menschen die noch Leben!
    Ich bin ein Mensch der das letzte Hemd hergeben würde (zumin war ich mal sehr extrem so, das hat sich schon gebessert), bin gerecht, immer für jeden da und in meinen 28 Jahren hat sich schon sehr viel, viel getan. Es wundert mich also nicht, dass ich krank geworden bin, aber wenn es wo herkommt, muss es auch wieder weg gehen, so meine Devise.
    Ich weiß, ich muss mich ändern, meine Ernährung umstellen!
    Es ist schön Menschen zu finden, die einem Verstehen und RAtschläge geben.
    Danke euch!!! :liebe1:
     
  6. angi sonne

    angi sonne Guest

    Werbung:
    Das der Ursprung lange zurück liegt, nehme ich stark an! Bei mir steht immer in den KARTEN dass es karmisch ist.

    Liebe Angela!

    Was haltest Du von Time Line Therapy? Ist ähnlich wie Rückführung. Man geht in der Zeit zurück, schaut sich das ursprungsereignis an. Nimmt es dort an, löst es auf, lern was es dort zu lernen gibt, nimmt das gelernte mit und lässt das andere heilen. das wirkt wie wenn du eine kranke wurzel ausreist und reicht bis in alle verästelungen des themas rein, da kann sich seehr viel tun. das durfte ich während meiner ausbildung am eigenen leib erspüren, ich war seeehr weit hinten in derzeit. war für mich ein sehr schönes und heilsames erlebnis und erkenntnis.

    ALLES LIEBE:winken2:
     
  7. Angela27

    Angela27 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.333
    Hört sich supi an, aber wer macht das, wie macht man das ?????

    Bin aus Steyr und kenn niemanden in meiner Umgebung der sowas macht. Hab ich auch ehrlich gesagt noch nie gehört!
    Aber echt super das du mir das sagst, vielleicht finde ich jemanden! Bzw. vielleicht geht es auch mit Hypnonse/Rückführungen???
    Hab deinen Beitrag bei den Jenseitskontakten gelesen. Als ich das gelesen habe, fühlte ich etwas dabei, also danke für deine Hilfestellung. Ich vermute, da könntest du echt Recht haben. Hab eh noch was dazu geschrieben.

    Und noch was: Wie hast du das bei dir empfunden und wie war es im Nachhinein für dich, als du das gemacht hast???
    Alles Liebe Angie
     
  8. Leopoldine

    Leopoldine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo Angela,

    ich trinke den löslichen Kaffee von Aldi Süd, aber davon nur ca. 3 Tassen am Tag, und gaaaanz dünn wie Tee. :) Das heißt aber nicht, dass er Dir auch bekommt, Du müßtest einfach ausprobieren, welcher Kaffee Dir am wenigsten schadet.

    Auch ich hatte Probleme mit Gluten und Milch und Ärzte die alles mögliche gemacht haben, aber der von dem ich erzählte ist der beste. Seit ich (nicht wirklich konsequent :)) auf raffinierte Lebensmitel verzichte, geht es mir deutlich besser. Mittlerweile kann ich z. B. sogar schon mal wieder eine Scheibe Weißbrot essen, trinke dann aber Tee dazu.

    Natürlich spielt das Seelische eine große Rolle. Da Du das erkannt hast, wirst Du auch einen Weg finden, das Problem auf diesem Weg anzugehen.
    Ich lasse die Dinge jetzt ruhiger angehen, untersuche was mir Stress verursacht und versuche, es abzustellen. Radfahren und Spazierengehen in der Natur, Autogenes Training und Meditation sind ebenfalls sehr hilfreich.
    Nur: Man muss es tun. :schaf: :)
     
  9. Leopoldine

    Leopoldine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Niederrhein
    Mir fällt gerade noch etwas ein: Sprudel ist nicht gesund. Wasser ohne Kohlensäure ist auf jeden Fall besser für den Magen. :)
     
  10. angi sonne

    angi sonne Guest

    Werbung:
    liebe angela!

    klar gehts auch mit hypnose, rückführung. time line therapie wird eben auch im nlp-coaching verwendet, und das is im grunde genauso ein trance-prozess wo man sich zugang zum unterbewusstsein verschafft und dadurch eben zurückreisen kann in der zeit.

    bei mir ist damals irgendwie was aufgeploppt. für mich war das damals der zugang zu meiner jetzigen lebensaufgabe und die verbindung zu dem leben das ich damals geführt hab. hab gesehen wer ich damals war und was ich damals gemacht hab und dass in diesem leben nun die verwirklichung ansteht. damals hat mir das ein bisserl angst gemacht, weils für mich seehr groß war, oder mir sehr groß erschienen ist. ich hab den prozess dann auch immer wieder an mir selbst durchgeführt und so schritt für schritt meine zeitlinie geheilt, habs auch mit reiki verbunden, lichtstrahlen usw. bin dadurch auch immer wieder auf verbindungen gestoßen die ich mir gar nicht gedacht hätte. , wodurch mir immer wieder was klar wurde, also mir ins bewusstsein geschossen ist und dann dadurch gehen durfte, also ich es gehen lassen konnte.
    in der nähe von steyr sitzt ein lieber kollege von mir, wenn du möchtest kann ich dir den kontakt geben.

    ALLES LIEBE:winken2:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen