1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was bedeutet hier der Turm...?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von ChaliceQueen, 20. April 2005.

  1. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    433
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    könntet ihr mir ein bisschen beim Deuten helfen?? - Gerade habe ich drei Karten gezogen zu einem Thema, und zwar mit freien Fragen... Es ist jetzt keine lebenswichtige Entscheidung oder so (aber gut, wann weiß man das).
    Mein Freund, mit dem ich seit bald vier Monaten zusammen bin, hat mich gefragt, ob ich zu seinen Eltern mitfahre (da steht ein runder Geburtstag an in einigen Wochen) bzw. gemeint, er würde mich gern mitnehmen, falls er fährt, was auch noch nicht sicher ist. Er ist mit seinen Eltern _sehr_ zerstritten (hat mit ihnen auch seit Monaten kein Wort mehr gesprochen) bzw. sagt, es geht ihm schlecht, wenn er da ist, und er empfindet das halt als Verpflichtung. Kommentar meiner besten Freundin (nicht speziell wegen der Feier, sondern allgemein): Fahr da bloß nicht hin... - und ich selber überlege mir auch, ob ich mich da "einmischen" soll, bzw. mitkommen... ich habe keine Furcht, überlege nur, ob das "passend" ist... und richtig (falls es so was überhaupt gibt). Also habe ich gefragt:
    1) Was bedeutet es für ihn, falls ich mitkomme = 6 Stäbe
    2) Was bedeutet es für mich, wenn ich mitfahre = 6 Schwerter
    3) Was soll ich tun, so dass es für ihn und mich am besten ist? = XVI. Der Turm

    Ich glaub zwar nicht, dass es direkt damit zu tun hat, aber wer mag, kann sich auch "Deutungshilfe Entscheidungsspiel" (steht beim 18.1.) anschauen.
    Oder wenn jemand Kritik an meiner Legemethode hat (auch wenn ich dann beschämt vorm Bildschirm sitze ;) )

    Etwas zaghafte Grüße,
    C.Q. :koenig:

    P.S.: Vielleicht ist es auch eine blöde Frage, schließlich bin ich seine Partnerin. Aber ich hab grad keinen Plan. Bitte verzeiht mir das.
     
  2. Rowena

    Rowena Guest

    Hallo Chalice,
    ich will es mal versuchen.
    Seine Seite. die 6 Stäbe, es sieht so aus, als wenn er es seiner Familie zeigen will, seht her, ich habe eine feste Partnerschaft, eine Frau die an meiner Seite steht. Auch scheint er mir, ohne dich sich hilflos zu fühlen. Grad auch was den Geburtstag betrifft, er hofft wohl, wenn du dabei bist, das es zu keinen Streitereien kommt.
    Deine Seite: die 6 Schwerter: Hier geht es darum, zu neuen Ufern zu kommen, sich auf eine neue Situation einzustellen, dieser Geburtstag wäre ja so eine neue Situation, sie macht dir wohl derzeit noch Kopfzerbrechen, weil du bisher nur die Version deines Freundes kennst.
    Der Turm, wird ja oft sehr negativ gedeutet, ich sehe ihn hier eher so, das etwas überholtes (vielleicht dieser Streit) gesprengt wird, das Zusammenhänge erkannt werden und ein Neubeginn möglich ist.
    die Quintessenz ist das Rad des Schicksals: Es geht darum, die Ereignisse so anzunehmen wie sie sind, sich diesen auch zu stellen.

    LG Rowena
     
  3. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Hallo Chalice,

    Der Turm wurde "früher" auch mit "Des Teufels Heim/Haus" betitelt.
    .. und somit auch mit dem Einsturz von diesem Haus
    (weil es in sinne der Entwicklungsschritt-Reihenfolge ja nach dem Teufel kommt.)

    Ich würde mich somit in Rowenas Richtung anschliessen.

    Spreng Du mal für Dich diese ganzen "teuflischen" Gedanken von Streit und Konflikt ...

    Die beiden 6er im Sinne Eurer Gemeinsamkeit im Sinne der Leidenschaft und des Verstandes sind erste Sahne ..
    ... Zeigt der Famile dort mal, was Eure "Beziehung" "wert" / stabil ist / bedeutet ...

    Geh dort hin mit dem offenen Herzen, daß Du und Eure Bezeihung positv angenommen wird
    (zukünftige Schwiegertöchter schlichten familieninterne Streits meist am besten mit dem Großvater ;););););) )

    Vielleicht mag es auch wertvoll sein, daß bei eventuellen aufkommenden "Schwierigkeiten" Du Dich (und ihn?) an dieses "Vorsatz" erinnerst ....

    Viel Glück und Freude bei der Feier.

    Albi
     
  4. toro175

    toro175 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Philippines
     
  5. Rowena

    Rowena Guest

    muß man den Turm denn immer nur als negativ betrachten? als Panne, Unfall, Streit?
    ich finde nicht. ich hatte auch schon öfters den Turm gezogen und jedesmal festgestellt, es hat sich endlich was gelöst hat, alte Verhaltensmuster wurden gesprengt. Ja, zugegeben, das kann auch mal Aua machen.
    ich persönlich halte es nicht für gut, wenn man immer im alten Verhaltensmuster (hier der Streit von Chalice Queens Freund mit den Eltern) hängenbleibt, dann lieber die Befreiung durch den Turm.

    Gruß Rowena
     
  6. toro175

    toro175 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Philippines
    Werbung:
    Hoi Rowena
    Ich betrachte einen Streit nicht für negativ. Im Gegenteil, mit einem Streit kann man offen seine Gefühle darlegen und man ist im Nachhinein "gescheiter".

    Trotzdem verbinde ich selbst den Turm mit "Aua", um Dich zu zitieren. Aber aus einem Unfall oder Panne kann man viel daraus lernen und aus einem Streit erfährt man viel Nützliches.

    Ich selbst behaupte das ALLES (also wirklich alles) seine positiven und negativen Seiten hat. Also ALLES hat Vor- und Nachteile.

    Aber beim Turm (meine persönliche Meinung) bricht etwas zusammen. Und das kann recht positive Auswirkungen auf die Zukunft haben. Das Zusammenbrechen kann aber auch aus einem Unfall, einer Panne oder einem Streit entstehen.

    Saluti
     
  7. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    433
    Hallo, ihr Lieben,

    danke euch vielmals für eure Antworten. :danke: Ja, ich habe ihm auch gesagt, falls er fährt, komm ich auch mit (ein bisschen auch aus Neugier, bzw. will ich ja wissen, wie die eigentlich alle so sind und überhaupt. Ich finde, das muss man wissen, oder was heißt müssen, aber ich möchte es einfach).
    Allerdings fällt das Ganze wohl jetzt ins Wasser. Er will nicht fahren, und ich verstehe wirklich,warum :schnt: . Es tut schon weh, zu merken, wie ihn das aufwühlt, wenn er vom Verhalten seiner Eltern spricht, ihm gegenüber (geistig-emotional!, nicht etwa materiell) und ich weiß, dass ihn das jahrelang nicht hat schlafen lassen.
    Ich kann nix machen :dontknow: aber ich hab doch Vertrauen, dass er sein Ding durchzieht, ob mit oder ohne die Eltern im Rücken ...
    Aber es muss nicht heißen, dass ein Streit oder dergleichen dann _wegen_ mir wäre, sondern dass ich das mitkriege, oder wie seht ihr das?

    @albi: so weit sind wir doch noch gar nicht ;) :escape: (*hihi* aber wer weiß, was die Zukunft bringt :rolleyes: :blume: )

    Liebe Grüße und nochmal :danke:

    Chalice
     
  8. Vera

    Vera Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    44
    Hi CQ,

    ihm wird es Kraft geben, er wird sich gestärkt fühlen. Wenn du fährst, weisst du nicht, was dich erwartet, aber fahren sollst du wohl. Der Turm sagt, fahrt hin, es gibt was zu bewegen (und zu lernen, QE Rad d. Schicksals).

    Liebe Grüße, Vera
     
  9. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    433
    Heißt der Turm denn, dass sich immer was auflöst, (und es war ja auf die Frage: was soll ich tun?) oder einfach, dass es kracht?

    Liebe Grüße,

    C.Q.
     
  10. Albi Genser

    Albi Genser Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    987
    Werbung:
    Hallo Zusammen,
    Hallo Chalice Queen,

    Dreisatz:
    Turm = Einsturz
    Position = Du tun

    Wenn Position = Turm, dann folgt:
    => Du tun = Einsturz

    Somit ist das "Turmen" der Ratschlag auf der Position, was Du aktiv verhalten / machen sollst.

    Gerade hier ist der Turm nichts was irgendwie irgendwo passiert, passieren könnte oder dergleichen, weil er auf der Position des aktiven "Handlungsratschlages" für Dich zum liegen kam

    Natürlich kann auch hier oder da etwas anderes "Turmen" ... das ändert aber nichts an diesem aktuellen Handlungsratschlag für diese konkrete Thematik, sondern wäre dann eine eventuelle "andere Baustelle".

    Liebe Grüße.

    Albi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen