1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was bedeutet euch der Mond?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Nachtmond, 27. April 2005.

  1. Nachtmond

    Nachtmond Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    Hallo, Mondgesichter (grins)!

    Als ich in das Forum eingestiegen bin, fande ich "Nachtmond" sehr passend und tiefgründig als Namen. Mittlerweile habe ich entdeckt, dass ich dann wohl nicht die einzige Person bin, die ein besonderes Verhältnis zum Mond hat.

    Deshalb diese Frage, nicht nur an die anderen mit Mond-Namen....

    Gruß, Nachtmond
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    :daisy: Hallo Nachtmond,

    über Umwege habe ich gelernt verschiedene Bereiche meines Lebens nach den Mondrhythmen und Zeichenständen zu richten: Gartenbau, Haare, Projekte beginnen etc.

    Am Anfang war ich ziemlich skeptisch gegenüber diesen Erfahrungswerten. Mittlerweile bin ich froh, dass die Kenntnisse über den Mond immer noch (wieder) angewendet werden.

    Liebe Grüße pluto
     
  3. berchen

    berchen Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    191
    Ort:
    in österreich, wo die sonne hinter den schönsten b
    hallöchen!

    Für mich bedeutet der Mond sehr viel...ich richte mich zwar nicht nach Mondkalendern&co, jedoch habe ich einige Zeit so eine Art Tagbuch geschrieben, wie meine Nacht so verlaufen ist (wie oft aufgewacht, wann aufgewacht, wieso, wie habe ich überhaupt geschlafen, kann ich mich an meine Träume erinnern...wenn ja...wie waren sie und worum hat es sich gehandelt...) und hab mir dann mal gedacht, vielleicht hängen meine Schlafgewohnheiten ja mit dem Mondstand zusammen...und siehe da...es war wirklich so...

    Und bei Vollmond hilft nichteinmal das legendäre Schäfchen :schaf:...das werden dann Nächte, in denen ich bis 5 Uhr morgens in meinem Bett liege und einfach nicht schlafen kann...so gibt es zu bestimmten Mondständen auch noch andere äußerst seltsame Schlafgewohnheiten.

    LG, berchen
     
  4. SAMUZ

    SAMUZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Wo die Liebe und das Glück aufgeht
    Bedeutet für mich die Nachtseite des Tages und der Sonne!
    SAMUZ
     
  5. tryyy

    tryyy Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Hessen
    für mich hatte der Mond eine prägende Bedeutung - nicht als Symbol sondern wegen Apollo. Die TV Übertragungen der Apollo-Missionen haben mich als Kind so beindruckt das ich jahrelang nur Sciece Fiction Romane gelesen habe und schnellstens ein Teleskop her mußte.

    Aber da der Mond der einzige Himmelskörper ist von dem wir mehr als einen Punkt sehen gibt mir sein Anblick immer wieder einen Eindruck von der Gewaltigkeit des Raumes. Es ist wirklich schade das unsere Erde nur einen Mond hat.
     
  6. chocolate cake

    chocolate cake Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    60
    Werbung:
    Mir fangen an haare zu wachsen ,überall,und meine ohren werden länger und spitziger und dann habe ich einen starken drang auf alle viere zu gehen, und statt zu sprechen, fletsche ich und ich kann blut riechen und will auf einmal fleisch fressen und jage menschen...O GOTT ... ich werde zum WERWOLF..
    IST DAß MÖGLICH BITTE UM HILFE :banane:
     
  7. Miramoni

    Miramoni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    1.528
    Ort:
    münchen
    der mond - das ich

    nicht selbständig, sich um einen größeren planeten (nicht stern) drehend, mal hell leuchtend, mal dunkel scheinend, nicht durch sich selbst. aber immer in voller größe da, auch wenn ich ihn nicht sehe.
    einfluss nehmend auf das wasser der gefühle, die nacht erhellend.

    den mond anheulend wie ein wolf
    lg moni
     
  8. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Ja, der gute alte Mond. Er hat so viel (Ein)schläge hinnehmen müssen, genau wie unsere Seelen im Laufe der Inkarnationen...

    Der Mond ist neben der Venus auch ein Symbol der Frauen. Sonne/Mond=Yin und Yang.

    Ich bin mondsüchtig ! :bwaah:
     
  9. Miramoni

    Miramoni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    1.528
    Ort:
    münchen
    das ist einer meiner lieblingsfilme!

    lg moni
     
  10. mond

    mond Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Werbung:
    Der Mond: der dunkle, geheimnisvolle Gegensatz zum Tag und Sonnenlicht. Nacht: Träume, Phantasien, Geheimnisse, Melancholie, Feiern...

    Der Mond ist so stark, daß er sogar die Gezeiten Ebbe und Flut bestimmt. Er hat auch auf viele andere Bereiche Einfluß (Bücher gibt es darüber) und beeinflußt auch die Stimmung.

    Der Mond zeigt sich aber nicht immer ganz, sondern verändert sein Aussehen täglich.

    Im übrigen ist der Mond in den meisten Sprachen weiblich, was viel besser paßt.

    mond
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen