1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was bedeutet eigentlich die Karmaauflösung ?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Koenigskind, 12. Mai 2008.

  1. Koenigskind

    Koenigskind Guest

    Werbung:
    Also, ich habe meinen seelenpartner gefunden und erfahren, wir haben in einem vergangenen leben bereits eine beziehung gehabt. wegen der unterschiedlichen gesellschaftsschichten war es wohl nicht so einfach und wurde - so wird mir berichtet - auch nicht geduldet. mein seelenpartner ist damals wegen der beziehung zu mir geköpft oder gehängt worden. na ja, macht wohl keinen grossen unterschied!!
    er ist für mich gestorben, schlimm genug. heute ist meine liebe zu ihm sehr sehr gross und ich kämpfe schon seit jahren um diese beziehung, die es noch nicht gibt. aber es kommt, langsam gehts in die richtung. kann nicht jedes detail nennen, würde zu lang.
    jedenfalls habe ich nun erfahren, durch mein engagemant in sachen liebe und meine unerschütterliche zuversicht würde es mir in diesem leben gelingen, das karma aufzulösen. schön! aber was genau bedeutet das für mich???
    wer kann mir dazu mal was vernünftiges schreiben.
     
  2. liebes Koenigskind,


    so wie ich es verstehe
    ist Liebe dasjenige was Karma auflöst
    bedingungslose Liebe

    aber natürlich kannst du in Meditaion (in Aplpha)
    in die Szenen des anderen Lebens hineingehen
    und vergeben und die Szenen verändern
    sprich: umschreiben

    du kannst weiterhin mit der Affirmation von St Germain arbeiten
    und der violetten Flamme, ich wieder hole die Affirmation 144 mal

    bitt einfach um die Gegenwart deines IchBin und das violette Feuer

    "Ich bin ein Wesen aus der violetten Flamme, ich bin die Reinheit, die Gott erwünscht"

    dabei stellst du dir das violette Feuer vor
    ein Kreis um dich, ein weiterer etwas entfernt, der sich
    aber dir mehr und mehr nähert... du siehst dich selbst
    als eine violette Fackel

    dann die Affirmation für das Herz: "mein Herz vibriert mit der violetten Flamme
    mein Herz ist die Reinheit, die Gott erwünscht"
    auch 144 mal wiederholen...

    es gibt noch zich andere Möglichkeiten
    der eigenen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt



    Aphrodite:liebe1:
     
  3. FrauLuna

    FrauLuna Guest

    Hallo liebes Königskind,

    "mal was vernünftiges" ist sicher sehr relativ. -
    Ich probiers halt mal:

    Karmaauflösung kann sehr viele Nuancen haben. Im Grunde ist Karma mit dem Anschauen, inneren Vergeben, bejahen und annehmen, dass es so war aufgelöst. Das innere Bejahen und vergeben meint, dass Du in Deinem Herzen Ja sagen kannst, so war es, ich nehme es an. Solltest Du in Dir noch den Wunsch haben, Deinen Seelenpartner um Vergebung zu bitten, darfst Du dies gerne tun. Das geht auch innerlich. Also in Deiner inneren Achtsamkeit, gerne auch mit Hilfe Deiner Engel. Möglicherweise ist noch Schuld in Dir da.

    Um das Karma aufzulösen, ist es nicht unbedingt nötig, dass Du mit diesem Menschen in eine Beziehung kommst. Es kann reichen, sich eben die Themen mit dieser Person anzuschauen. Möglich ist, dass durch die alte Beziehung Glaubenssätze noch aktiv sind. Wie zum Beispiel, ich bin schuld, dass er für mich sterben musste und opfere mich ihm..... - oder dergleichen. War nur ein Beispiel. Möglicherweise wirkt eben diese Geschichte oder die Glaubenssätze daraus in Dein jetziges Leben hinein. Du kannst ja mal in Dich hinein fühlen, was du in Bezug zu dieser Person alles für Sätze spürst und fühlst. Aufgelöst werden können diese Sätze eben mit der Bitte durch Transformation. Sehr gut geht das, wenn Du diese Sätze aufschreibst und gedanklich verbrennst, mit der inneren Bitte um Heilung.

    Ob Du nun auch mit diesem Mann eine Partnerschaft gewählt hast, ist offen. Allerdings kann in dem Mann der Glaubenssatz oder das Erleben hineinwirken, dass eine Liebe zu Dir tödlich ist. Ganz unbewußt wird er Dir da lieber aus dem Weg gehen. Es wäre für ihn natürlich hilfreich, wenn er das ganze ebenfalls anschauen und auflösen könnte.

    Wie gesagt, ob ihr aber zusammenkommt oder nicht, hat erstmal nichts mit dem erlebten Karma zu tun. Das kann innerhalb und ausserhalb einer Partnerschaft gelöst werden. - Diese Frage ist schon wieder die nächste, ob ihr seelisch eine Partnerschaft als Heilungspotenzial und somit dem gesunden fluß der partnerschaftlichen Liebe (die nicht tödlich endet) gewählt habt. Das weiß ich allerdings nicht.

    Viel Glück für Dich/Euch
    und gute NAcht
    Luna
     
  4. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Liebes Königskind,

    ich kann FrauLuna nur zustimmen und möchte noch ein paar Gedanken zur Karma-Auflösung anfügen. Eines vorweg, mit esoterischem Hokuspokus kann Karma nicht aufgelöst werden, dass wäre Selbstverantwortung abgeben, also nicht hinschauen und verdrängen.

    Karma heißt, ICH muss mein Leben verantworten, Karma betrifft immer mich, ICH muss etwas auflösen. Das heißt ich werde an mir als Folge eines Ereignisses aus einem Vorleben "etwas" erleben, das muss in diesem Leben nicht unbedingt mit derselben Person sein.

    Lösen muss ich es aber selbst, das kann nichts und niemand für mich tun. Ich kann die Verantwortung dafür nicht abgeben, machen aber viele Esoteriker mit irgendwelchem Schnickschnack, was nichts anderes bewirkt als wieder Verantwortung abzugeben, also zu verdrängen.

    Es betrifft immer nur mich selber, alle anderen sind der Spiegel. Ich kann auch den Anderen, den Auslöser nicht "wegbringen", das Thema muss ich lösen, und nicht den Auslöser lösen. Und, ich bin nur für meine eigene Lösung, für mein Thema (z.B. Schuldgefühle) verantwortlich, nicht für den Anderen.

    Natürlich ist auch Mitgefühl und Liebe leben und weitergeben für die Karmaauflösung wichtig und notwendig. Und wenn ich an mir selber alles gelöst habe, dann treffe ich auch Menschen die das nicht mehr auslösen, aber erst dann.

    Alles Liebe für deine Auf-Lösung
    omnitak
     
  5. FrauLuna

    FrauLuna Guest

    Lieber Omnitak,

    stimmt - :))

    Liebste Grüsse
    Luna
     
  6. Werbung:
    liebe Koenigskind

    sicherlich mag es allerhand Unfug bei den Esoterikern geben
    aber Affirmationen haben eine ungeheute Kraft
    vor allem, wenn du visualisieren kannst...

    ich empfehle dir mal das Büchlein von Elisabeth Claire Prophet
    "Alchemie des Herzens"

    http://www.amazon.de/Alchemie-Herzens-mehr-liebt-geliebt/dp/3898450503


    ich gehe ja im Alphastadium, also in ganz tiefer Entspannung
    wo die Gehirnwellenfrequenz auf 7,5 oder niedriger Hz pro Sekunde ist


    in vorhergehende Leben hinein
    und da siehst du Szenen die wichtig sind für das jetztige Leben

    du surfst ja sozusagen auf einer Ereigniswelle


    und da ist es wichtig zu vergeben und alles mit Liebe aufzulösen!


    aber auch rein gefühlsmässig kannst du in Situationen
    hinein gehen... mit Tiefatmung
    dann beobachten, welche Gedanken kommen
    welche Gefühle... dann, wenn du an die Wurzel
    der Ursachen gelangst, kannst du es auflösen, bzw. integrieren

    ich sah einige karmische Bilder vorletztes Jahr
    und musste sehr weinen, aber ich habe es verändert
    durch Liebe, die stärkste Macht im Universum
    und sicherlich kein Hokuspokus...

    das sind Silva Mind Controll Techniken
    und Avatartechniken

    sie sind sehr effizient:liebe1:


    ob du Affirmationen 104 war es glaube ich
    nicht 144 mal... ob du sie so oft aussprichst
    möglichst laut... oder ob du es zehn Minuten lang tust

    das sind dann ungefähr, jene Anzahl
    glaube ich, ist egal
    es geht darum, welche Bedeutsamkeit
    du dem beimisst


    die Buddhisten meditieren mit Rosenkranz
    da zählt man einfach die Perlen
    aber das ist nicht das wichtige

    ich mache viel Übungen während ich im Hallenbad schwimme



    Aphrodite:liebe1:
     
  7. Tinamaster

    Tinamaster Guest

    Hallo Omnitak :liebe1:

    Du kannst wie mein Diddi :clown: immer so toll erklähren ...:danke:

    Liebe Grüße Tina:liebe1:
     
  8. Tinamaster

    Tinamaster Guest

    Werbung:
    Hallo Königskind:liebe1:

    Hab das mal wieder rausgeholt aus meiner Schublade. Vielleicht hilft dir das auch ein wenig :clown:

    http://www.esoterikforum.at/threads/63843

    Liebe Grüße Tina:liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen