1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was bedeutet die Situation mit dem Regenbogen???

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von hexe0408, 11. Januar 2008.

  1. hexe0408

    hexe0408 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Werbung:
    Erst einmal ein frohes neues Jahr an alle,

    ich hatte heute Nacht einen eigentlich sehr schönen Traum, weiß nur nicht, ob ich ihn richtig gedeutet habe. Meine Tochter und ich standen an einer Straße, auf der Gegenseite sahen wir einen wunderschönen Regenbogen über den Bäumen. Ich überquerte die Straße ganz normal und ging auf den Regenbogen zu, meine Tochter allerdings machte „Purzelbäume“ über die Straße. Ich konnte ihr Verhalten nicht verstehen, ich habe es als gefährlich empfunden, die Straße auf diese Weise zu überqueren. Muss dazu sagen, dass ich jetzt gerade im realen Leben meine Tochter in einer Sache gar nicht verstehe. Was könnte mir dieser Traum sagen wollen? Das ich sie ihre eigenen Erfahrungen machen lassen muss? Wäre für einen Tipp dankbar, ist gerade eine sehr belastende Situation.:confused:

    Liebe Grüße und vielen Dank schon mal
    Hexe
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Aus dieser Auswahl wirst Du sicher etwas finden, das Dir zusagt auch im Zusammenhang.
    Nun, Du fühlst Dich offenbar einer Harmonie mit dem Göttlichen oder Transzendenten ganz nah und willst die normalen Wege gehen, es zu erreichen.
    Dazu übequerst Du Deinen Lebensweg, das bedeutet eigentlich: Du gehst nicht Deinen Weg entlang, sondern in der Querrichtung, was bereits die Gefahr enthält, welche Du richtig einschätzt.
    Deine Tochter (auch wenn sie stellvertretend für Deine bereits erreichten Projekte steht oder für Geschäfte, Unternehmungen, welche Du angefangen hast) steht Dir im Weg und Du willst nichts mehr mit diesen Dingen zu tun haben.

    Also eint vielleicht der Traum, Du sollst Dich um Dich selbst kümmern und die Tochter eben hopsen lassen wie sie will, sie muss das selber verantworten.
    Dies aber in einer versöhnenden Art, also ohne dass Du ihr deswegen böse wärst.

    Mag sein, ist aber nicht Dein Problem.
     
  3. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Hexe!

    Purzelbäume schlagen erinnert mich an eine gewisse Unbekümmertheit und Fröhlichkeit. So, wie der Narr aus dem Tarot. Der Narr, der schon alle Wege gegangen ist und trotzdem wieder von vorne anfängt um neue Erfahrungen auf dem selben Weg zu machen. Immer und immer wieder. Und jedes Mal, wenn er den Weg auf ein Neues betritt, ist er ein kleines Stückchen weiser. Deine Tochter scheint das Leben von der fröhlichen und unbekümmerten Seite zu sehen. Sie nimmt die Dinge nicht so ernst. Du hingegen bist Erwachsen. Hast eine gewisse Erfahrung erreicht und bist dir der Gefahr bewusst, die entsteht, wenn man eine Straße, den Lebensweg, überquert.

    Vielleicht will dir der Traum sagen, dass du die Dinge nicht so ernst nehmen solltest. Denn als Erwachsener tendiert man leicht mal dazu gewisse Dinge überzubewerten, da man ja bereits gewisse Erfahrungen damit gemacht hat. Deine Tochter muss, so wie VanTast es bereits beschrieben hat, ihre eigenen Erfahrungen machen. Lasse sie nur machen und sei für sie da, wenn sie "stürzt". Daraus wird sie lernen. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  4. hexe0408

    hexe0408 Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Lieber VanTast, lieber Nordluchs,

    vielen Dank für eure Hilfe und Mühe, kann mit eurer Sichtweise in dieser sehr kurzen Situation jetzt sehr viel mehr sehen. :banane:
    Dankeschön
    LG Hexe
     
  5. Werbung:
    Ich denke mal du willst sehr viel harmonie, ist doch klar, wer nicht, aber dein kind trödelt anscheinend herum, ist chaotisch, und nicht bei der sache, also unkonzentriert, so denkst du jedenfalls, oder so nimmst du es wahr.
    Und du denkst das es gefährlich ist, so in richtung harmonie zu gehen, zumal sie mit dem herumtrödeln auf diesem weg viel länger braucht, während du anscheinend auf dem weg auf einfache weise auf die harmonie zugehst.:)

    VanTast, mir wird schwindelig, ich weiss du meinst es wieder gut, und vielleicht stimmt es auch so, wie du schreibst.
    Aber solltest du mal wieder bei mir einen traum deuten, bitte ich dich, einfach so zu schreiben, als würdest du ganz normal reden, kurz oder lang, egal, aber weisst du weil du immer so laaaaang schreibst, und viel in kategorien einteilst,weiss ich am ende nicht mehr was am anfang geschrieben stand.
    Ich würde nämlich deine deutungen gerne viel besser verstehen, aber mir persönlich würde reichen, wenn du zwar psychologisch, nach archetypen usw. deuten würdest, aber bitte bei mir nicht nach freud, weil ich bin nicht so wie der, also ich hab den seine ansicht nicht.
    Aber bitte wenn möglich, schon psychologisch, wenn du kannst und magst, so eine traumanalyse halt.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen