1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was bedeutet das?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Allegra83, 6. Februar 2005.

  1. Allegra83

    Allegra83 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    464
    Ort:
    Schwechat bei Wien
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben!

    Weiß einer von euch, was es bedeutet, wenn jemand vor ca. 1 Monaten verstorben ist (an einer Drogenüberdosis) und nun noch nicht "ins Licht" gefunden hat, sondern in einer Übergangswelt festsitzt?
    Wie findet er ins Licht? Und was ist eine Übergangswelt?

    Danke für eure Antworten, Allegra
     
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Durch den Drogenkonsum ist ihm der Weg ins Licht versperrt und hängt deshalb in der Übergangwelt setzt... im Prinzip wird er dort auf seine Reinkarnation warten müssen
     
    Allegra83 gefällt das.
  3. Allegra83

    Allegra83 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    464
    Ort:
    Schwechat bei Wien
    aber warum ist das so? Wie lange muss er da bleiben und wie ist es dort? Schlimm?

    Gibt es keine Möglichkeit, dass er ins Licht kommt? Mit tut das unglaublich weh.
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Nein ist nicht weiter schlimm, Die Übergangswelt ist einfach nur eine Art Wartehalle .. er befindet sich ja nicht in der Geisterwelt
     
  5. strega

    strega Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    164
    Ort:
    mönchengladbach
    das ist, weil er nicht frei ist und eines tages als mensch wieder auf die erde geboren werden muss. wielange er in der sog. übergangswelt bleiben muss, weiß niemand.
    aber woher weißt du, dass er in der übergangswelt ist und nicht ins licht konnte?
     
  6. Allegra83

    Allegra83 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    464
    Ort:
    Schwechat bei Wien
    Werbung:
    Aber ich hatte schon das Gefühl, dass es nichts Gutes ist, in der Übergangswelt zu sein.
    Hilfe es ihm, wenn ich für ihn bete? Oder an seine Lichtwesen/Schutzengel, dass sie ihm den Weg ins Licht weisen?
     
  7. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Es schadet nicht, wenn du es tust.... Er hat einfach nur, verständlicherweise, Angst und gerade dein Gebet kann ihn beruhigen
     
  8. Allegra83

    Allegra83 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    464
    Ort:
    Schwechat bei Wien
    Das ist alles so schlimm. Ich heule heut schon den ganzen Tag und ich verstehe das gar nicht, warum ich so fühle.

    Aber ich möchte nicht, dass er Angst hat.
     
  9. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Es gehört dazu, dass er Angst hat, nur so kann er sich einiges bewusst werden. Angst ist ja immer eine Konfrontation mit sich selbst.
     
  10. Allegra83

    Allegra83 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    464
    Ort:
    Schwechat bei Wien
    Werbung:
    Weißt du, er war mein Exfreund. Wir waren vor ca. 5 Jahren zusammen. Ich war nicht auf seiner Beerdigung, weil ich das Gefühl hatte, dass ich dort nichts verloren hab. Aber heute war ich an seinem Grab. Und da sind aufeinmal diese Emotionen über mein eingebrochen. Ich hab sicher 5 Jahre kein Wort mit ihm gewechselt, ihn nicht mal gesehen. Ich fühlte nichts mehr für ihn, er war kein guter Mensch und auch nicht gut zu mir. Er hat mich belogen und betrogen.
    Deshalb verstehe ich diese Emotionsflut nicht.

    Heute war ich bei meinen Eltern mittagessen und es war eine Bekannte von ihnen zu Gast, sie ist ein Medium. Ich hab erzählt, dass ich heute auf den Friedhof gehen möchte und sie hat nachgefragt und mir dann gesagt, dass er eben in einer Übergangswelt ist und das Licht noch nicht gefunden hat.

    Und das tut mir so leid, ich möchte ihm gern helfen. Er hat das doch nicht verdient und ich fühle mich so schlecht. Auch, als ich das Grab sah. Seine Mutter war sehr arm, es liegt in einem Armengrab, wo nicht mal sein Name eingraviert ist. Das ist alles so furchtbar.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen