1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was bedeuten diese Träume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Samis, 29. Oktober 2011.

  1. Samis

    Samis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2011
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Ich habe mich gerade mit einer Freundin über Träume unterhalten und festgestellt, dass ich teilweise komplett andersartige Träume wie sie oder andere Personen die ich kenne, habe.

    Also, eigentlich sind mir nur 2 Arten von Träumen in Erinnerung geblieben, die mich nicht loslassen.
    Ich hab gestern, nach 5 Jahren etwa, wieder geträumt, dass die Welt untergeht. Ich habe das ruckeln gespürt, als der Planet dabei war zu explodieren oder wie immer er untergegangen ist. Ich habe im Traum geweint, weil ich noch nicht sterben wollte und haben gedacht, dass ich auf den Mond flüchten möchte. Und plötzlich befand ich mich auf dem Mond. Es waren auch noch andere Personen bei mir aber ich weiss nicht wer sie waren. Es war aber niemand aus meiner Familie.
    Jedenfalls fiel mir dann ein, dass man auf dem Mond nicht leben kann und so habe ich mir gewünscht zum Mars zu fliegen und war dann auch direkt dort. Vom Mars aus konnte ich 3 erdenähnliche Planeten sehen. Sie sahen wunderschön aus und so real als würde man ein Bild der Erde aus dem All betrachten. Ich habe mich dann auf den nächgelegenen gewünscht und fand mich prompt auf ihm wieder. Ab da kann ich mich nicht mehr an viel erinnern.
    Vor 5 Jahren etwa hatte ich schonmal Weltuntergangsträume, allerdings kam da ein Meteorit auf die Erde zu und ich konnte in einem Traum, wie auch immer, verhindern, dass der Planet zerstört wird und im anderen konnte ich in einer Art Raumschiff entkommen.
    Was bedeuten solche Träume?

    Ausserdem träume ich sehr oft, dass ich mit jemandem im Traum zusammen bin, den ich im realen Leben nicht kenne. Aber im Traum habe ich so eine starke Verbindung und Liebe zu dieser Person, dass ich nach dem Aufwachen noch tagelang an diese unbekannte Person, bzw dieses starke Gefühl denken muss und mir auch herbeisehne.

    Ich wäre sehr dankbar für eure Deutungen, weil mir das einfach keine Ruhe lässt.
     
  2. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Hallo Samis!

    Die Weltuntergangsträume, welche du vor fünf Jahren hattest zeigen, dass du damals mit starken Veränderungen konfrontiert warst. Diese Veränderungen kamen sehr plötzlich und deren Heftigkeit erzeugte zunächst in dir den Wunsch, deine Lebensbasis möge trotz der Veränderungen weitgehend erhalten bleiben. Dies dürfte fürs Erste gelungen sein, jedoch kam in weiterer Folge der Wunsch auf, aus dieser Lebenssituation zu flüchten.

    Dein aktueller Weltuntergangstraum zeigt wieder, dass du in deinem Leben mit heftigen Veränderungen und unvorhergesehenen Ereignissen konfrontiert bist. Einerseits lösen diese Veränderungen und Ereignisse innere Blockaden, andererseits hast du zugleich Angst, dass deine persönliche Welt „untergeht“. Wieder hast du den Wunsch, aus dieser Situation zu flüchten. Ich meine aber, dass es sich hier nicht unbedingt um eine Flucht im herkömmlichen Sinne handelt sondern um ein Suchen und Auftanken von Kräften. Diese Kräfte kommen einerseits aus dir selbst und andererseits handelt es sich um Kräfte, die wir aus den Energien des Universums erhalten. Der Mond repräsentiert unsere ureigenen Gefühlskräfte, das Urweibliche schlechthin. Aus welchen Gründen auch immer erkennst du, dass du noch mehr brauchst für dein Seelenleben. Der nächste Weg führt dich zu den Kräften des Mars. Diesem kommt folgende Bedeutung zu: Durchsetzungskraft, Leidenschaft, Wille, feurige Urkräfte. Mit diesen Kräften ausgestattet eröffnet sich dir plötzlich eine bzw. drei Möglichkeiten für eine neue Lebensbasis.

    Nun zu deinem Traum mit der dir unbekannten Person. Unbekannte Personen im Traum zeigen immer unbewusste Persönlichkeitsanteile von dir selbst. Ein unbekannter Mann zeigt also rationelle Persönlichkeitsanteile, diese sind: Wille, Durchsetzungskraft, Mut, Tatkraft, Bewusstes. Daher folge ich aus deinem Traum, dass dir deine innere Stärke wohl sehr hilfreich jedoch dir nicht ganz so bewusst ist.

    Zusammenfassend wünsche ich dir den Mut zur Veränderung, lebe deine Stärken und du wirst neuen, sehr schönen Boden für dein Leben finden.

    Alles Liebe und Gute,
    hoizhex
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Samis,

    zunächst ist es eigentlich nicht verwunderlich, daß Deine Freundin und Du unterschiedliche Träume haben, denn es geht da ja auch um zwei voneinander unabhängige Seelen. Warum sich Deine Träume in diesem Umfeld abspielen, liegt an Deinem großen Interesse an den sogenannten Astralreisen. Seelendinge werden in den Träumen durch Vergleiche aus Deiner Vorstellungswelt in Szene gesetzt.

    Mit den Weltuntergangsträumen ist also nicht der reale Untergang der physischen Welt gemeint, sondern der Untergang Deiner bisherigen Seelenwelt oder eins Teilaspektes. Das klingt nun ziemlich bedrohlich, ist aber nur eine bildhafte Umschreibung für eine einschneidende Veränderung in Deinem Leben.

    Solche Träume sind oft mit dem Übergang in einen neuen Lebensabschnitt oder einer richtungsweisenden Erkenntnis verbunden. Dazu paßt auch das restliche Traumgeschehen, denn dort wird deutlich, daß Du Dich von dieser bisherigen Welt nur schweren Herzens trennen kannst.

    Der Mond spiegelt hier eine Übergangswelt dar, welche aus dem Untergang Deiner bisherigen Seelenwelt resultiert. Der Mars und die drei anderen Planeten stellen einen Ausblick auf Deine zukünftigen Seelenwelten dar. Damit wird deutlich, daß Du Dir der Notwendigkeit einer Veränderung bewußt bist, um den Raum für ein erfülltes Leben schaffen zu können. Die drei Planeten stellen also Deine zukünftige Seelenwelt dar, wobei die Dreizahl der Planeten die Schönheit dieser Welten noch stärker unterstreichen soll.

    Wie man sehen kann, kommt der Grund für denn Untergang Deiner alten Welt aus den Tiefen Deiner Seele. Du spürst ein Ruckeln in Dir selbst, das diese Veränderung als eigene Erkenntnis umschreibt. Anders ist es bei dem älteren Traum, bei dem Kräfte und Geschehnisse von außen Deine damalige Seelenwelt bedrohten (Meteorit).

    Personen können in den Träumen unterschiedliche Rollen spielen: Zunächst können sie die reale Person verkörpern, aber meist geht bei bekannten Menschen mehr um die symbolischen Werte, mit denen Du sie verbindest. Unbekannte Leute hingegen spiegeln bestimmte Aspekte der eigenen Persönlichkeit wider (Mann = rationale Logik, Kraft; Frau = Gefühle, Emotionen, soziale und kommunikative Kompetenz). Mehrere unbekannte Leute dienen lediglich dazu ein Gefühl der Allgemeinheit zu erzeugen.

    Um die jeweilige Rolle der Menschen zu erkennen, ist also das Traumgeschehen von zentraler Bedeutung. Es kommt auch häufig vor, daß diese Personen während des Traumes in verschieden Rollen schlüpfen und ausfüllen. Ein teilnahmsloser Statist wird so unverhofft zum Stichwortgeber, der eigenen Gedanken und Erkenntnisse oder auch zum Platzhalter einer realen Persönlichkeit.

    In Deinem letzten Beispiel verkörpert diese unbekannte Person, Deine Sehnsucht nach Nähe, Liebe und Geborgenheit.

    Ich wünsche Dir, daß aus den drei Planeten eine Wirklichkeit werden kann :zauberer2
    Merlin

    P.S. Während ich wohl noch in der Traumwelt von Samis weilte, war Hoizhex wohl etwas schneller mit dem Griff in die Tasten. Eventuell besitzt sie ja eine besondere Tastatur mit den magischen Kräften der Hexenkünste. Nachdem nun aber die Gedanken schon gedacht sind, füge ich sie einfach als Unterstreichung des Beitrages von Hoizhex mit an.
     
  4. Samis

    Samis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2011
    Beiträge:
    10
    @hoizhex und DruideMerlin

    Vielen Dank für die Deutungen. Das hilft mir definitiv weiter und bestätigt auch mein Gefühl, dass diese Weltuntergangsträume nicht negativ waren. Ich habe sie immer als sehr schön und positiv empfunden.

    LG
    Samis
     
  5. Samis

    Samis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2011
    Beiträge:
    10
    Mir ist gerade noch ein Traum eingefallen, der indirekt oft vorkommt und mich immernoch beschäftigt.

    Ich war vor 5-6 Jahren mal in einen Mann verliebt, den ich nicht wirklich persönlich kannte. Ich hatte aber zur damaligen Zeit ein starkes Gefühl der Verbindung zu ihm. Ich hab ihn in meinen Träumen oft gesucht, bin in verschiedenen Träumen immer mit derselben Bahn gefahren und an der gleichen Haltestelle ausgestiegen und hab in denselben Strassen nach ihm gesucht. In der Realität kannte ich diese Orte nicht.
    In einem dieser Träume bin ich bei meiner Suche an einen grossen Berg gekommen, in dessen Felsen Stufen eingelassen waren. Ich bin diese Stufen nach oben gestiegen, weil ich das Gefühl hatte ihn dort oben zu finden. Es war ein sehr langer, steiler Weg bis zur Spitze dieses Berges und oben stand eine wunderschöne Kirche. In der Kirche fand ich etwas, was mit diesem Mann zu tun hatte aber ich kann mich leider nicht mehr erinnern was es war. Obwohl ich nicht den Mann direkt gefunden hatte, hatte ich im Traum trotzdem das Gefühl ihn gefunden zu haben.
    Jetzt träume ich oft, dass ich wieder diesen Berg mit der Kirche suche aber so sehr ich mich anstrenge, ich kann ihn einfach nicht mehr finden.

    Irgendeine Idee, was das zu bedeuten hat?
    (P.S. Wie editier ich hier? Kann irgendwie nichts finden zum editieren.) :confused:
     
  6. hoizhex

    hoizhex Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2009
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Lieber Merlin,

    es ist mir eine große Freude, dass wir uns wieder einmal getroffen haben, diese Tatsache hat derzeit Seltenheitswert. Ich schätze deine Ergänzungen und Bestätigungen, es ist mir ein besonderes Vergnügen, deine Worte zu lesen.

    Bezüglich Tastatur: das hat ausnahmsweise nichts mit magischen Kräften zu tun, vielmehr mit der Tatsache, dass ich auch einmal einen ehrwürdigen Beruf hatte (Sekretärin :rolleyes:).

    Ganz herzliche Grüße an dich, werter Zaubermeister,
    Sylvia
     
  7. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Samis,

    es ist Dir sicherlich auch bewußt, um welches Thema es in dem ursprünglichen Traum gegangen war. Die gemeinsame Bahnfahrt umschrieb bildlich Deinen Wunsch, zusammen mit diesem Mann ein konkretes Ziel erreichen zu wollen (Haltestelle = Ziel).

    Die Kirche stellte in diesem Traum einen Ort dar, an dem Du Deinen Emotionen besonders nahekommen wolltest. Sie wurde also als Ort der Selbstversenkung verstanden, an dem Emotionen auf Fels gebaut werden sollten: Für Dich also eine unverrückbare Wahrheit, welche Du Dir auch bewahren wolltest.

    Anderseits stellt der Berg ein Ziel dar, das scheinbar unerreichbar ist und nur mit Mühe bezwungen werden kann. Es waren da aber noch die in Stein gehauenen Stufen, mit welchen Du auf spiritueller und geistiger Ebene dennoch dieses Ziel zu erreichen wolltest.

    Jede Erinnerung ist mit einem Bild verbunden, so auch die damaligen Gefühle und Emotionen mit dem Bild von der Kirche auf dem Berg. Immer, wenn Dich also etwas in Deinem Leben auch nur am Erntefesten an diese Gefühle und Emotionen oder der damaligen Situation erinnert, wird diese Kirche als Sinnbild in Deinen Träumen erscheinen. Gegenstand dieser Träume ist aber nicht mehr die reale Person, sondern die Suche nach diesen Gefühlen.

    Das ist dann auch die Botschaft, dieser Träume: die Sehnsucht nach diesen Gefühlen, zu denen Du anscheinend die Verbindung verloren hast und nun auf der Suche nach ihnen bist.

    Merlin :zauberer2
     
  8. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Hoizhex,

    werden die Sekretärinnen nicht auch als die gute Fee eines Betriebes bezeichnet? Ich habe sie auch oft beobachtet, wie sie mit einer übernatürlichen Geschwindigkeit scheinbar mühelos in die Tasten greifen. Nein, nein und nochmals nein, ich bleibe bei meiner Vermutung, daß es sich hier nur um ein Hexenwerk handeln kann.

    Nun gut, auch als Zauberer muß man nicht alles können – dafür bin ich ein Herr der Zeit, was diesen Makel in den Hexenkünsten wieder etwas ausgleicht.

    Für Dich ein Büschel von meinem Bilsenkraut, damit auch wieder der nächste Zaubertrank gelingen kann :zauberer2


    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen