1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was Atombomben für uns sind, die spätere Generation

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Iakchus, 20. Oktober 2006.

  1. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo

    http://de.wikipedia.org/wiki/Atomwaffe

    Ich wusste bislang nicht, dass sehr viele Bomben ins Meer gefallen sind, die nicht wieder gefunden wurden. Superlach. Weil die Bomber ja auch mal abstürzten. Supergroll.

    "Abstürze von Atombombern und andere Unfälle sind deshalb sehr problematisch, weil die Bombe zwar nicht zur Zündung kommt, aber durch den Aufprall das spaltbare Material in der Umgebung verstreut werden kann. Im Falle von Plutonium – bei welchem die Inhalation eines Millionstel Gramms bereits Krebs auslösen kann – ist dies äußerst gefährlich."

    Atombomben NEIN!
    Atombomben NEIN!
    Aber leider ist es schon zu spät.

    In Skandinavien, was war das da noch, vor kurzem hat man Quecksilber Abfälle im Meer gefunden, die in den SUPER FÜNFZIGGERN bedenkenlos entsorgt wurden, zwar in BETON gebunden, aber der löst sich ja auf gell?

    Es tut mir leid, liebe Freunde, aber das sieht alles ziemlich sch***e aus.

    Jetzt kriegen wir den GANZEN MÜLL den unsere begeisterten Vorväter und Vordenker fabriziert haben. Wir könnten mal langsam an unsere Nachkommen denken... Ich finde das ekelhaft: HEUTE WIR, morgen egal. ABER das Problem ist nicht, dass es uns oder jemanden wirklich egal wäre, WIR SIND UNS NUR NICHT BEWUSST DARÜBER!!!!!! - was damit ist. Was die Fakten geworden sind. Ob es das ist, was wir kriegen von damals, oder was die späteren wiederum von uns kriegen (schwer zu entsorgender Computermüll, Kühlschränke und so was). Nun, ein bisschen denken wir ja schon über Entsorung nach.

    Aber das mit dem Bomben haben wir jetzt am Ars*h.
    Was haben die Atombomben schon eingebracht? In ein paar Jahrhunderten sieht es so aus, dass es eine lächerliche Phase pubertärer Spielerei war.
    All diese grossen Pilze am Himmel zu sehen, dafür muss man sich einen Platz fern ab von der Heimat suchen BUM BUM.

    Naja.
    Hat jemand vor kurzem den Film "Planet der Affen" im Fernsehen gesehen, Teil 2? Das war sehr bizarr am Ende: DIE ANBETUNG DER ATOMBOMBE. Da waren so komische Typen, Überlebende der menschlichen Rasse, nachdem die Welt ins Chaos versank durch Atomkrieg. Diese Überlebenden beteten die Bombe als ihren Gott an. Es gab da nämlcih noch eine SUPERBOMBE, die besonders STARK war.
    Die grösste heute gezündete Atombombe war die sowjet. ZAR BOMBE, 56 Megatonnen. Die Wucht der Explosion hätte im bewohnten Gebiet 180 Kilometer weit im Umkreis alles verbrannt.
    Die Bomben auf Japan hatten unter 20 KILO-Tonnen. Der Erbauer dieser ZAR Bombe, wurde später zum Dissidenten, weil er es selbst nicht ertragen konnte anscheinend.

    Wer aber ist das Heute, wer betet hier? Ich bin das nicht, es ist auch nicht der Präsident. Es ist der Zufall technischer Überlegenheit und kriegerischer Ambitionen, noch wahrscheinlich aus der Zeit des 19. Jahrhunderts. Und noch immer und ewig wird es das geben, heute mit Atombomben sehen wir den ganzen Irrsinn, was auf die Spitze getrieben erscheint als Irrsinn, wenn wir einander bekriegen und ausrotten als Folge von Bomben Bomben Bomben. Zuerst ist da immer eine Verschiedenheit und daraus der Druck, notfalls mit Gewalt Bedürfnisse einzufordern. Gegeneinander und nicht miteinander. Denn letzteres geht nicht so ohne weitweres, - wenn wir glauben, der andere, die anderen hätten weniger gültige Argumente und wir die besseren, - weil wenn das jeder denkt, dann kommt man nicht zusammen. Dann kommt der Krieg und die Zerstörung um den Gegner einzuschüchtern, demoralisieren. Was ist das für eine Logik? Da wird nichts demoralisiert, es sind nur Begleitumstände. DIE ARMEEN sind die eigentliche Horde, die man killen muss. Bis dass es die Atombombe gab. War es nicht wirklich so, dass die Japaner danach aufgaben? Oder ist das auch wieder nur Zufall? Ich hab kein Bock das nachzulesen, der Bericht über die russ. Zar Bombe hat heute erst mal gereicht . *g*
    Es ist keine Frage, dass EINER klug sein sollte, sondern beide Parteien im Widerstreit müssen es.

    So gesehen, wenn die Menschheit sich wirklich ausrotten sollte, hätte sie es verdient? Es ist ihr eigenes Resultat? Nein, es ist einfach nur ein dämlicher Zufall im Falle der Atombomben.
    Normalerweise nämlich, wird es immer Leben geben. Es gibt genug Potenz. Die Atombombe aber beseitigt das... und zwar ganz schön nachhaltig.

    Plutonium
    Plutonium
    Weltenmeer
    Bikini
    Bikini
    Prahlen Brüste
    Pilz anschaun.
    Bombe fallen
    Plups.
    Ins Meer.

    Lg
    Stefan
     
  2. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Gelesen und geli bt. Kann nix dafür. :weihna1

    Ja, die Alten steuern immer die Arche. Dafür machen die Jungen die Raketen, ich find das auch ganz schön.

    hey weisst Du, wie geil so eine Atomesplosion aussieht? Was das für einen evolutorischen Neuanfang bedeutet? Die Schöpfungskraft dieser wunderbaren Bombe? Der ganze alte Müll hinweg und ein Neuanfang. Dafür werd ich glatt zur Ratte.

    :liebe1:
     
  3. Teach

    Teach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    543
    Ort:
    Am Waldrand
    Die Menschheit wird sich ausrotten, sie hat es sich verdient.
    Ich weiss gar nicht warum du lamentierst. Du hast keinen Job, keine Krankenversicherung und demnächst wirst du noch obdachlos. Du hast ja gar nichts mehr zu verlieren. Ist doch alles bestens.:)

    Der Mensch ist ein Irrtum der Evolution. Weisst du, so ählich wie Krebszellen.
    Dem Planeten wird es besser gehen, wenn es keine Menschen mehr gibt. Der Planet würde sich wieder erholen können. Selbst nach einem atomaren Holocaust.
    Also kopfhoch, Junge.

    Teach
     
  4. ReturnOfNowhere

    ReturnOfNowhere Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    77
    Das die Menschen sich dessen nicht bewusst sind, das stimme ich dir nicht zu.

    Ich sehe das so das sie sich dessen bewusst sind und es trotzdem tun. Also Schuldige sind!
     
  5. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Man könnte es auch, wie Einstein schon sagte, als unendliche Dummheit bezeichnen. Atombindungskräfte sind zwar alles zusammenhaltend, aber können gleichermassen zerstörend wirken, wenn man diese Bindungskräfte stören will und freisetzt. Man sollte sich also in jedem Fall davor hüten, die Ruhe Gottes zu stören. :nono:
     
  6. Teach

    Teach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    543
    Ort:
    Am Waldrand
    Werbung:
    Es sind die satanischen Kräfte, die die Menschheit lenken. So raffiniert, dass sich die meisten dessen gar nicht bewusst sind.:teufel:

    Der Zwischenraum zwischen Geburt und Tod ist das Wirkungsfeld Satans. Hier fühlt er sich im Element. Vielleicht ist es sein Ziel, die Atombindungskräfte zu stören, denke ich. Leid, Schmerz und Elend sind seine Nahrung. Gier, Macht, Hass und Wut seine Lenkkräfte.:wut1:

    Teach
     
  7. neptunia

    neptunia Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    Ich denke die Vorväter können nichts dafür wenn sie nicht gewußt haben was sie da anstellen, oder? was mich ärgert sind die Menschen, Wissenschaftler, die sich der Gefahr sehr wohl bewußt sind und dies trotzdem tun, so wie jetzt die Genmanipulation.. es wird nicht lang dauern bis wir mal gemischte Wesen auftreffen(mensch-wolf=Werwolf, Mensch-Katze=Catwomen *gg*, Mensch-was weis ich was)das klingt jetzt naiv, aber was mir Angst macht ist dass es vielleicht durch die Genmanipulation möglich sein wird die ganzen Gruselgestalten und sonstige menschlich-unmenschliche Wesen in natura zu finden. deswegen wollte ich und will ich mir keine Horrorfilme anschauen.

    Wer kann mit Sicherheit sagen, was in den ganzen Geheimlaboren gebaut und erschaffen wird? und dass wir Menschen wirklich sicher sind in der Hinsicht. ich bin nicht pessimistisch sondern realistisch.
     
  8. neptunia

    neptunia Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    270
    Hallo Teach!


    Es sind die satanischen Kräfte, die die Menschheit lenken. So raffiniert, dass sich die meisten dessen gar nicht bewusst sind.

    ich denke schon dass die Menschen das wissen, und sie würden es auch erkennen wenn sie sich ihre Empfindung nicht zunichte machen lassen würden durch solche die einfach zu dumm dafür sind, oder einfach in diesem Sinne handeln - bewußt.

    ob satanisch oder nicht, kann ich nicht sagen, aber "Kräfte" ja. spüre ich manchmal. nur hier muß man achten nicht schizophren zu werden(oder dafür gehalten). der Grat ist schmal. muß wohl ein Werk der "Kräfte" sein, damit sie uns überlegen bleiben.:banane:

    lg

    Neptunia
     
  9. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo

    ich möchte eine atomkraftbetriebene Wanduhr bitte
    kann mir das jemand erfinden?

    Apropos:
    Sind die Menschen, Wissenschaftler, nicht irgendwann die Vorväter, zu denen sie einmal werden?
    Oder meinst du, mit Vorvätern alle jene, die vor den Erfindungen erst noch die Wege geebnet haben?

    Man könnte sagen, niemand ist schuld, nur das fehlende Bewusstsein. Damit aber wäre wieder jeder schuld, der sich nicht bemüht, Bewusstsein über diese ganzen Dinge zu schaffen. Und wie geht das? Bewusstsein darüber zu bekommen?

    Ha, darauf hat jeder einer Antwort... aber es ist stets die falsche, ungenügende, wenn sie nicht augenblicklich Bewusstsein schafft...; Bewusstsein ist Licht und bringt Licht in die Welt. Lasst uns einen Lichtkreis bilden. Oh ja, lasst uns Schlange vor Gott bilden, der schenkt uns Lichter ein. Haha. Demos von bewusstseinsindoktrination Satan A 6452b. Schlaf, Schaf, nicht wissen was tun mache: 6383h. > Die Welt ist verloren. Weil es eine Zeit ist, in der wir alle nur noch rum albern.

    oder lieber satanisch: Bitte schenkt mir eine Dunkelheit.



    Lg
    Stefan
     
  10. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Werbung:
    hi Stefan,

    Dunkelheit? :confused: Kommen denn schwarze Löcher in der Astrologie überhaupt bedeutungsmässig vor? Hätt ich ja noch nie gehört, aber von Astrologie hab ich eh nicht einen Funken Ahnung bis auf das was ich von Dir lese also erzähl doch mal.

    ich mach dann wieder: aha, soso, ahja, ach nein wirklich? aha und so weiter und so fort.

    Tsch+ss, Trixi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen