1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was anwenden fürs Kind? Reikidusche, Reikidepot oder Fernreiki Zukunft

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Shalimara, 23. August 2008.

  1. Shalimara

    Shalimara Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    170
    Ort:
    SH
    Werbung:
    Hallo,

    ich würde gerne meinen Sohn der jetzt in die 4. Klasse gekommen ist
    in der Schule unterstützen und ich habe das mit ihm abgesprochen.

    Die Frage ist für mich, was ist am sinnvollsten?

    Das Reikidepot:
    Da müsste er sich daran erinnern können um es anzuzapfen. Oder?

    Reikidusche:
    Kann ich die dauerhaft montags bis freitags von 8 bis 13.15 Uhr installieren?
    Wenn ja, wo schicke ich die Dusche hin? In den Klassenraum, an seinen Platz oder direkt über das Kind?

    Fernreiki für die Zukunft:
    Geht das über einen längeren Zeitraum so wie bei Reikidusche?


    So wirklich klar ist mir, trotz vieler Erklärungen, der Unterschied nicht.


    Mögt ihr bitte mal helfen?

    Lieben Dank!
     
  2. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    ich würde ihm für einen gewissen zeitraum ein depot ,oder wie ich es nenne,ein wolkerl machen,da braucht er sich nicht extra erinnern ,denn es "rieselt"eh auf ihn, wenn er es braucht.alles liebe für euch beide,
     
  3. Shalimara

    Shalimara Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    170
    Ort:
    SH
    Liebes Zauberhexl,

    ist ein Depot nicht aber so, das derjenige es sich abrufen muss und eine Dusche, wo es automatisch rieselt.
    Daran wird sich mein Sohn nicht erinnern können, wenn er in Streß kommt.

    Oder ist das sowieso alles eins und egal ob Dusche oder Depot?

    Wenn ich jetzt so ein Depot anlege, wie genau mache ich das?
    Das 3. Symbol 3 x mal
    für wen es ist
    für welchen Zeitraum, Uhrzeit, täglich
    noch ein adneres Symbol CKR z.B. zum verstärken?

    Wie hebe ich es auf, wenn es nicht mehr gewünscht ist?
    Kann es zu "Erstverschlimmerungen" kommen?
     
  4. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    also du kannst es ja so einrichten ,dass es bei bedarf funkt.meiner meinung nach ist es das gleiche,ich hab dir ein pn geschrieben wie ich es mache und ich denk, das depot kannst du jederzeit beenden genauso wie alles andere indem du dich bedankst und sagst es wird nicht mehr benötigt.erstverschlimmerung bei depot ? hab ich nix davon gehört. möglicherweise kommen noch andere meinungen ,das ist halt meine.
     
  5. Micha32

    Micha32 Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Niederösterreich
    Liebes Zauberhexerl

    Dieses Zitat ist wirklich wunderbar:umarmen:

    Der Weise vergisst die Beleidigungen wie der Undankbare die Wohltaten.(unbekannt)

    TOll!!

    Liebe Shalimara

    Ich lade manchmal Steine mit Reiki auf ,man kann sie dann mitnehmen und sie geben besonders an Prüfungstagen oder ähnliches dann Energie ab .

    Alles Liebe
    Micha:)
     
  6. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    829
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:
    Hallo Shalimara,

    was Du beschreibst sind die „professionellen Techniken“. Alles das funktioniert und hilft auch. Einfach ausprobieren, wenn es Dir angemessen erscheint.

    Ich würde allerdings einwenden, dass der Kleine doch Dein Sohn ist! Nehmt Euch jeden Tag ein bisschen Zeit und Du gibst ihm eine Behandlung.

    Alles andere wäre zusätzlich möglich, wenn sich schwere Schulkrisen abzeichnen. Oder wenn Du der geschiedene Elternteil ohne Sorgerecht wärst.

    Und wenn Dein Sohn von Problemen erzählt, dann kannst Du bei Direktbehandlung auch Energie dorthin fließen lassen. Das ist besonders schön, weil Ihr darüber sprechen könnt und Du ihm auch gleich sagst, dass die Energie heute auch für das Problem xy ist. Das verbindet Euch und gibt Deinem Sohn eine unersetzbare Sicherheit. Ein Mensch ist immer für ihn da und hört zu und kümmert sich.

    Liebe Grüße :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen