1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was alles darf Liebe sein?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Nayeli, 24. Januar 2010.

  1. Nayeli

    Nayeli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.339
    Werbung:
    Mal eine Frage was alles darf Liebe sein, wann spricht man von Liebe, was ist Liebe, ist jede Art der Liebe moralisch erlaubt? Wer bestimmt ...was Moral ist?
    Bitte sagt es mir, vielleicht versteh ich dann.:danke:
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Liebe bestimmt die Moral

    und jeder der die Liebe in Schranken weisen will, weisst die Liebe ab
     
  3. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    aha.... zuerst sollte man sich vielleicht einig werden was jeder unter "Liebe" versteht....

    wenn es gerade die Frage ist.... was jeder darunter versteht und ob es alles sein darf... dann sage ich... nichts darf Liebe sein außer Liebe selbst.

    und da wird eben die Frage sehr interessant was ist denn wirklich die Liebe selbst und nicht die Abertausenden eigensinnigen Definitionen von verschiedenen Menschen.
     
  4. Edova

    Edova Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2009
    Beiträge:
    11.586
    Ich glaube nicht, daß diese Frage befriedigend beantwortet werden kann, denn es werden wieder "abertausend eigensinnige Definitionen von verschiedenen Menschen kommen".
     
  5. suenja

    suenja Guest

    Wahre Liebe besteht aus reinem Sein...sie stellt keine Bedingungen,sondern fliesst...
     
  6. Paulus

    Paulus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    4.163
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    ALLES was IST, entspringt dem Schöpfungsgedanken. Die Schöpfung war/ist ein geistiger Akt der LIEBE.
    ALLES ist aus BEDINGUNGSLOSIGKEIT entstanden. Dem Menschen wurde der freie Wille gegeben. Den hat er auch genutzt, um die Dunkelheit zu erfahren. Darin stecken wir nun noch.
    Dieser Akt scheint nun aber abgeschlossen.

    Wir haben die BEDINGUNGSLOSE LIEBE auf die Erde bekommen, um in IHR, mit IHR als Instrument zu wachsen, uns von der selbst geschaffenen Dunkelheit zu befreien. Der Zustand der Trennung vom Universum (von GOTT), wovon wir selbst ein Teil sind.

    Ich unterscheide die menschliche Liebe (die niemals bedingungslos ist) von der GÖTTlichen LIEBE, die eben BEDINGUNGSLOS ist.

    Im gewachsenen Bewusstsein erkennen wir den Unterschied.

    Erkennen wir den unendlichen, existenziellen GÖTTlichen Aspekt in uns, werden wir für LIEBE/Liebe eine andere Definition spüren, als ohne diese Erkenntnis.

    LIEBE IST. LIEBE ist der weibliche Aspekt der Schöpfung. LIEBE ist das BEDINGUNGSLOSE "JA" zu ALLEM.

    Liebe Grüsse
    Paulus
     
  7. Gischgimmasch

    Gischgimmasch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    da wo mein bett steht
    ein teilaspekt ist aber zugleich alles :D (meine mutter sagt schelm zu mir)
     
  8. Azuzena

    Azuzena Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2009
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Braunschweig
    Liebe Nayali,

    ich kann da nur für mich sprechen: Für mich ist Liebe rein und bedingungslos!
    Das ist einfach nur ein unglaublich schönes Gefühl!
    In dem Moment wo sich nicht mehr so schön, tief, gut und rein anfühlt ist es keine reine Liebe mehr! Dann spielen meist Begehren, Ego usw ihren Part!
    Die Grenze ist dabei sehr dünn und selten sofort wahrnehmbar!

    Da habe ich mir mal so einen Spruch gebastelt: Liebe ist letztlich ein Gefühl! Egal wie schön es ist, es bleibt Gefühl! Daraus darf weder Verpflichtung noch Berechtigung erwachsen!

    Ich wünsche Dir immer wieder den tiefen Kontakt zu diesem Gefühl!
    Lichtvolle Gedanke für Dich:umarmen:
    Azuzena
     
  9. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    das ist ja das Allerspannendste finde ich bei dem Thema...

    und da hast du völlig recht... in dem was du sagst...

    das hieße... es geht um Befriedigung bei einer Definition... nicht um die Sache selbst... sondern um die Selbstbefriedigung an der Erklärung der Definition.

    und so werden natürlich Abertausende eigensinnige Definitionen kommen... weil sie der eigenen Befriedigung dienen....

    die spannende Frage wäre aber... was ist wenn diese Befriedigung außer Kraft ist... was ist wenn man wirklich die Liebe als das, was sie tatsächlich ist begreifen will.

    Natürlich hat jeder Begriff und vor allem die Liebe viele Ausdrucksarten... doch sind es viele Ausdrucksarten von EINER Sache... und diese EINE Sache ist entscheidend...
     
  10. shino

    shino Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    3.767
    Werbung:
    Teilaspekt kann niemals alles sein.... er kann und wird sich auf alles Beziehen... aber es IST niemals alles.

    ist aber auch egal....

    Was ist denn die Liebe?

    Bis jetzt kenne ich es so, dass man die Liebe beschreibt.. die Eigenschaften beschreibt... oder man beschreibt sie mit anderen Dingen... wie z.b. mit dem weiblichen Aspekt...

    doch wie kann Liebe weiblicher Aspekt sein wenn weiblicher Aspekt weiblicher Aspekt ist? Es ist doch nah am Unsinn.

    Die Liebe muss also etwas ganz besonderes sein....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen