1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Warum???

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von weisse Hexe, 18. Juli 2009.

  1. weisse Hexe

    weisse Hexe Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich möchte hier auch etwas über meine Trauer schreiben.

    Meine Mutter ist am 01.04.09 ganz plötzlich gegangen.
    Es war absolut unerwartet, sie hatte einen Kreislaufzusammenbruch in der Badewanne...

    Es ist alles so unverständlich...

    Vor 10 Jahren ist mein Bruder mit 34 Jahren verstorben, auch er ist allein und ohne Krankheit ohne Vorwarnung gegangen,

    vor 6 Jahren dann mein Vater, auch ohne Krankheit und Vorwarnung...

    Ich weiß nicht, wie ich das alles verstehen soll...

    Ich glaube fest an einem Leben nach unserem jetzigem Dasein,
    leider habe ich bisher meine Mutter nicht spüren können.
    Ich wünsche es mir so sehr.

    Als mein Bruder verstorben ist, war er noch einmal bei meiner Mutter, um ihr zu sagen, dass es ihm gut geht und sie sich keine Sorgen machen solle.

    Mein Vater hat mir mit einem Lied immer wieder "den Weg" Gezeigt...

    Ich habe mir lange ein Kind gewünscht, von meiner Schwangerschaft habe ich an dem Todestag von meinem Vater erfahren...
    Der Geburtstermin war der Todestag meines Bruders...

    Ich glaube fest daran, dass mein kleiner Engel geschickt wurde...

    Danke!

    Vielleicht hat jemand von euch ähnliches erlebt oder hat einen Tipp, wie ich das ganze verstehen soll.

    Ich habe eine schamanische Reise gemacht, auf der ich meine Lieben gehen lassen musste, aber ich möchte sie doch nochmal spüren, sehen, erleben...


    Danke für´s Zu"hören"
     
  2. Phoebemaus

    Phoebemaus Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    174
    Hallo Hexe!

    Du hast in kurzer Zeit, drei intensive Tode erlebt. Ich bin voller Mitgefühl, für den unendlichen Schrecken, der dich so plötzlich aus scheinbar heiteren Himmel erfasst hat. :trost: Ich selbst habe vor 2 Jahren meinen Papa verloren, und weiß, wie es ist, wenn man einen Elternteil verliert.

    Magst du einbisschen von deinen Eltern und deinen Bruder erzählen?

    Ich wünsch dir ganz viel Kraft!

    Alles Liebe!

    Phoebe
     
  3. weisse Hexe

    weisse Hexe Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Phoebe,

    danke für dein Mitgefühl, meine Mutter war eine sehr gesellige Frau, sie war gerne in Gesellschaft, beim Tanzen, beim Gottesdienst, Kaffeeklatsch...
    Wir hatten ein etwas angespsanntes Verhältnis, in der letzten Zeit war es allerdings besonders gut. Sie war in der Woche in der sie starb noch 2 mal bei uns und hat mit unserem Sohn gespielt. Das ist aussergewöhnlich, weil sie durch ihre Vereine sehr viel Zeit mit ihren Freundinnen verbracht hat. Das war auch sehr schön so, dass sie sich nach dem Tod meines Bruders und meines Vaters wieder so gefangen hat. Mein Vater war immer für mich da, er hat mich in schwierigen Zeiten meines Lebens sehr unterstützt.
    Als bei mir alles wieder gut war, musste er gehen, für mich ist eine Welt zusammengebrochen. Ich war bei einem Medium, der meint, dass er eigentlich eher gehen sollte, er aber die Zeit für mich noch hier bleiben durfte...
    Mein Bruder war ein riesen Schock für uns alle, er war gehörlos und lebte allein. Er ist plötzlich ohne Grund verstorben, einfach so. Seitdem beschäftige ich mich intensiver mit dem Thema " Leben nach dem Tod" Mir hilft es bei der Trauer, dass ich weiss, es ist nicht vorbei, es geht weiter, meine Lieben sind bei mir, und irgentwann sehen wir uns wieder...
    Es ist einfach nur so unfassbar, alle gehen ohne die kleinsten Anzeichen. Ich habe manchmal ein wenig Angst, dass die wenigen meiner Familie, die mir noch geblieben sind, auch einfach so gehen müssen, na da will ich lieber nciht weiter drüber nachdenken.

    Ich sehe das Leben nun anders, manchmal mit ganz viel ANgst, Unsicherheit und Panik, manchmal freue ich mich über einenVogel der im Garten zwitschert.

    GLG weisse Hexe
     
  4. gorgeous

    gorgeous Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2009
    Beiträge:
    44
    Hallo,
    wollte dir mein Beileit aussprechen, obwohl ich noch kein Tod in der Familie kenne, fühle ich sehr mit dir. Es ist wirklich ergreifend was du erlebt hast, ich meine das es immer ohne Vorwahrnung war, ich glaub jeder wird deine Angst die im Hinterkopf ist verstehen.
    Aber du bist ja schon auf dem Weg sie zu verstehen, zu orten und vielleicht zu bekämpfen oder friedvoll mit ihr zu leben.
    Ich hoffe das du ein Weg findest ohne sie zu leben!

    Alles liebe!
    gorgeous:umarmen:
     
  5. Phoebemaus

    Phoebemaus Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    174
    Hallo Hexe!

    Schön, dass deine Mama noch mit deinen Sohn gespielt hat. Schrecklich was du erleben musstest, dass alle drei einfach so irgendwelche Anzeichen sterben musste. Ja, auch ich sehe nachdem Tod meines Papas alles anders. Und bin davon überzeugt, dass es eine weiter Leben nachdem Tod gibt und das wir uns wieder sehen.

    Ich wünsch dir ganz viel Kraft!

    Wie alt bist du?

    Alles Liebe!

    Phoebe
     
  6. Phoebemaus

    Phoebemaus Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    174
    Werbung:
    Hallo Hexe!

    Schön, dass deine Mama noch mit deinen Sohn gespielt hat. Schrecklich was du erleben musstest, dass alle drei einfach so irgendwelche Anzeichen sterben musste. Ja, auch ich sehe nachdem Tod meines Papas alles anders. Und bin davon überzeugt, dass es eine weiter Leben nachdem Tod gibt und das wir uns wieder sehen.

    Ich wünsch dir ganz viel Kraft!

    Wie alt bist du?

    Alles Liebe!

    Phoebe
     
  7. weisse Hexe

    weisse Hexe Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Phoebe,

    ich bin 35 Jahre, noch ziemlich jung, um die Eltern gehen zu lassen, nicht wahr!?
    Mein Vater war 69 und meine Mutter 73...

    Ich war ein Nachkömmling.

    Danke für deine Wünsche, wie lange ist es her, dass du deinen Vater gehen lassen musstest?

    Lieben Gruß

    weisse Hexe
     
  8. weisse Hexe

    weisse Hexe Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke Gorgeus, ich wünsche dir noch eine lange, schöne Zeit mit allen Menschen, die du liebst. Geniesse die Zeit auf unserer Erde und lebe deinen Traum.

    Vielen lieben Dank

    weisse Hexe
     
  9. Phoebemaus

    Phoebemaus Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    174
    Werbung:
    Hallo Hexe!

    Ja, du bist noch sehr jung. Ich denke, egal, wie alt man ist, man wird immer das Kind bleiben. Mein Vater war 50 und ist am 28.7. vor 2 Jahren gestorben. Ich werd am 27.7. 24, er starb einen Tag nach meinen Geburtstag. Ich konnte mich nicht verabschieden. Er hatte Mundkrebs, hat ihm aber besiegt und starb an einer Gehirnblutung.

    Lg Phoebe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen